Praxis Freiberufler-Beratung - Artikel vom Dezember 2014

  • Anhängige Verfahren: Anhängige Verfahren des BFH aus dem November 2014

    Der BFH hat die neuen anhängigen Verfahren bekannt gegeben. Hervorhebenswert sind zwei Verfahren, die sich mit der Frage befassen, in welchen Fällen eine vom Arbeitgeber getragene Berufshaftpflichtversicherung lohnsteuerpflichtig wird. | Berufshaftpflichtversicherung: Stellt die Mitversicherung von angestellten Klinikärzten in der Betriebshaftpflichtversicherung der Arbeitgebe ...

    Praxis Freiberufler-Beratung- 44 Leser -
  • Retaxation - Abgleich der Verordnungsnummer

    Ein Berliner Apotheker darf Arzneimittel grundsätzlich nur abgeben, wenn alle auf der Arzneimittelverordnung enthaltenen Arztnummern identisch sind (LSG der Länder Berlin und Brandenburg 18.9.13, L 9 KR 192/11 ). Ein Apotheker hatte Medikamente auf der Grundlage zweier gefälschter Rezepte herausgegeben. Die Krankenkasse wollte die Medikamente daher nicht bezahlen.

    Praxis Freiberufler-Beratung- 27 Leser -
  • Umsatzsteuer - Umsatzsteuerbefreiung der Leistungen von Tagespflegepersonen

    Die Umsatzsteuerbefreiung nach § 4 Nr. 25 gilt auch für Einrichtungen die Leistungen der Kindertagespflege erbringen, für die die Einrichtungen nach § 23 Abs. 3 SGB VIII geeignet sind und aufgrund dessen nach §§ 24 i.V.m. § 23 Abs. 1 SGB VIII vermittelt werden können. Da der Befreiungstatbestand insoweit allein darauf abstellt, dass die Einrichtung nach § 23 Abs.

    Praxis Freiberufler-Beratung- 38 Leser -
  • Gewerbesteuer - Keine Gewerbesteuerbefreiung für ein Dialysezentrum

    Ein Dialysezentrum kann die Steuerbefreiungsvorschriften des § 3 Nr. 20 Buchst. b oder d GewStG nicht in Anspruch nehmen (FG Münster 25.8.14, 9 K 106/12 G, Rev. zugelassen). | Die Klägerin, die zwei Dialysezentren betreibt, gab keine Gewerbesteuererklärungen ab. Nach einer Außenprüfung vertrat das FA die Ansicht, dass die Betriebe gewerbesteuerpflichtig seien und erließ entspr ...

    Praxis Freiberufler-Beratung- 24 Leser -
  • Vorweggenommene Erbfolge: Wiederkehrende Leistungen mit oder ohne Zinsanteil?

    Wird die Höhe der monatlich zu entrichtenden Rate allein aus einer Aufteilung des Grundstückswertes errechnet, kommt es bei den Zahlungsempfängern zu keinem Zinszufluss. Eine entgeltliche Kapitalüberlassung zur Nutzung seitens der Zahlungsempfänger liegt nicht vor und damit auch keine Zinspflicht gemäß § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG ( FG Düsseldorf 22.10.14, 7 K 451/14 E ; Rev. zugelassen).

    Praxis Freiberufler-Beratung- 27 Leser -
  • Praxis Freiberufler-Beratung Januar 2015

    Posted on Freitag, Dezember 19, 2014 by Juergen Derlath Die Januar-Ausgabe von Praxis Freiberuflerberatung ist online! Hier sind die Themen: Vertragsarztrecht: Ist der Weiterbildungsassistent kausal für einen übergroßen Praxisumfang? Vertragsarztrecht: Kann ein Arzt die Zweigpraxis trotz Drittwiderspruch und Rücknahme der Genehmigung weiterbetreiben? Apothekenwerbung: Rechtliche Grenzen und .

    Praxis Freiberufler-Beratung- 19 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK