NWB Experten Blog - Artikel vom Juni 2016

  • Gar nicht mehr so leicht einen Abschlussprüfer zu finden (Teil 1)

    Die jüngste Reform der Abschlussprüfung erfolgt auf zwei Ebenen. Zum einen sind für sämtliche gesetzliche Abschlussprüfungen die Vorgaben der europäischen „Abschlussprüfungs-Richtlinie“ in deutsches Recht umgesetzt worden. Zum anderen ist bei der Prüfung von Unternehmen von öffentlichem Interesse die europäische „Abschlussprüfungs-Verordnung“ (AP-VO) direkt zu beachten.

    Robin Mujkanovic/ NWB Experten Blog- 49 Leser -
  • Gar nicht mehr so leicht einen Abschlussprüfer zu finden (Teil 2)

    Im letzten Blog wurde ein Überblick zu den Anforderungen bei der Ausschreibung von Prüfungsmandaten bei Unternehmen von öffentlichem Interesse nach der „Abschlussprüfungs-Verordnung“ (AP-VO) gegeben. Nachfolgend werden einige der Anforderungen näher beleuchtet. Während innerhalb der Höchstlaufzeit von in der Regel 10 Jahren für die Wiederwahl eines Abschlussprüfers keine bes ...

    Robin Mujkanovic/ NWB Experten Blog- 26 Leser -
  • Bei Gericht: Interessante Steuerstreite im Juni 2016

    Alle guten Dinge sind drei. Daher auch wieder in diesem Monat drei ausgewählte Anhängigkeiten beim Bundesfinanz (BFH) in München. Vielleicht können ja auch Sie von einer dieser Verfahren profitieren. Unter dem Aktenzeichen VI R 8/16 muss der BFH die Frage klären, ob der Wert einer GmbH Beteiligung gegebenenfalls nicht aus weniger als einem Jahr zurückliegende Verkäufen abgeleitet werden kann.

    Christoph Iser/ NWB Experten Blogin Erbrecht- 28 Leser -
  • Gar nicht mehr so leicht einen Abschlussprüfer zu finden (Teil 3)

    In den letzten beiden Blogs wurde ein Überblick zu den Anforderungen bei der Ausschreibung von Prüfungsmandaten bei Unternehmen von öffentlichem Interesse nach der „Abschlussprüfungs-Verordnung“ (AP-VO) gegeben und wurden einige Fragen analysiert. Nachfolgend wird der Prozess der Auftragsanbahnung unter Berücksichtigung des IDW-Positionspapiers skizziert.

    Robin Mujkanovic/ NWB Experten Blog- 38 Leser -
  • Schade: Keine Abgeltungsteuer bei Gesellschafterfremdfinanzierung

    Kapitalerträge werden grundsätzlich mit 25% Abgeltungsteuer belegt. Dazu gehören auch Zinseinnahmen aus hingegebenen Darlehen. Leider gibt es jedoch auch Ausnahmen von der Abgeltungsteuer, so zum Beispiel bei der Gesellschafterfremdfinanzierung. Nach § 32d Abs. 2 Satz 1 Nr.1b EStG kommt die Abgeltungsteuer nicht zum Zuge, wenn ein mindestens zu 10% beteiligter Gesellschafte ...

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 56 Leser -
  • Finanzämter fordern Umsatzsteuer-Jahreserklärungen bei Ärzten

    Leistungen eines Arztes sind umsatzsteuerfrei – diese Aussage hat nicht mehr für alle von den Ärzten angebotenen Leistungen bestand. Das Bayerische Landesamt für Steuern weist in einem Schreiben vom 26.04.2016 auf die mögliche Umsatzsteuerpflicht im Gesundheitswesen hin. Die Bayerische Finanzverwaltung wird im Gesundheitswesen entsprechende Umsatzsteuer-Jahreserklärungen von d ...

    Robert Hammerl/ NWB Experten Blog- 152 Leser -
  • Brexit: Keep Calm and Carry On?

    Am 23. Juni 2016 haben die britischen Wähler tatsächlich mehrheitlich für den Austritt aus der EU gestimmt. Die Prognosen ließen eine sehr knappe Entscheidung erwarten. Trotzdem ist das Ergebnis ein unerwarteter Schock. Die EU-Regularien sehen nun vor, dass der Austritt Großbritanniens spätestens zwei Jahre nach der Mitteilung der Austrittsabsichten erfolgt, doch diese Frist ...

    NWB Experten Blog- 88 Leser -
  • Der andere Arbeitsplatz beim häuslichen Arbeitszimmer…

    … ist eine Thematik, die schon häufig in der Rechtsprechung vertreten war. Soweit ersichtlich sind davon jedoch immer nur Arbeitnehmersachverhalte betroffen. Aktuell gibt es eine erstinstanzliche Entscheidung für einen Unternehmer. Das Besondere: Die Richter kommen zu einem überraschend positiven Ergebnis. Ein anderer Arbeitsplatz i. S. d.

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 75 Leser -
  • IDW, DRSC, APAK und Co. – nur sprechenden kann geholfen werden

    Die Anzahl der eigenen Institutionen, die sich mit dem Thema Rechnungslegung beschäftigen, hat sich in den letzten Jahren um einige erhöht. Trotz der gleichen Themen, die diese Institutionen beschäftigen, kommunizieren sie oft nicht miteinander. Wie schon die Überschrift sagt: nur sprechenden kann geholfen werden. Insofern fehlt dort ein entscheidendes Wort. Sie sprechen.

    Carola Rinker/ NWB Experten Blog- 41 Leser -
  • Unfallkosten: Die Finanzverwaltung kann auch großzügig sein

    Die Rechtsprechung hat sich zuletzt bei der Anerkennung von Unfallkosten im Zusammenhang mit beruflichen Fahrten recht hartherzig gezeigt. Im Prinzip seien alle Kosten mit der Entfernungspauschale abgegolten, also auch Kosten, die aufgrund eines Unfalls auf dem Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte entstanden sind (FG Baden-Württemberg, Urteil vom 24.06.2014, 4 K 3997/11 nrkr.).

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 68 Leser -
  • Steueroasen und Briefkastenfirmen bei der Finanzministerkonferenz

    Bei der Finanzministerkonferenz im April war das Thema Transparenz bei Steueroasen und Briefkastenfirmen aufgrund der Panama Papers ganz groß angesetzt. Im Nachgang haben sich schließlich die zuständigen Abteilungsleiter der Länderfinanzbehörden zusammengetan und insgesamt 14 Vorschläge zur weiteren Bekämpfung von Steuerbetrug erarbeitet.

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 31 Leser -
  • Oder-Konto-Problematik bei (unverheirateten) Paaren

    Neulich las ich, dass nach einer repräsentativen Studie der GfK Marktforschung 60 Prozent aller Paare auch ein gemeinsames Girokonto haben. Bei den Verheirateten sind es gut 68 Prozent und bei in wilder Ehe vereinten Paaren etwa 29 Prozent. Gerade bei den unverheirateten Paaren können aber auch unliebsame Steuerfolgen schlummern. Stichwort: Schenkungen beim Gemeinschaftskonto.

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 48 Leser -
  • Gestaltungsmissbrauch beim Wiederkauf von Wertpapieren?

    Es stellt einen Missbrauch von rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten dar, wenn unentgeltlich erworbene Aktienbezugsrechte am selben Tag verkauft und wieder gekauft werden, um für eine spätere Veräußerung Anschaffungskosten zu generieren. So eine aktuelle Entscheidung des FG Baden-Württemberg (Az: 8 K 2978/13).

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 29 Leser -
  • Sonderausgabenabzug für Schulgeld – das (offene) Hintertürchen für Studiengebühren?

    Schulgelder, welche für den Besuch einer Privatschule gezahlt werden, können der Höhe nach begrenzt gem. § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG als Sonderausgaben der Eltern in Abzug gebracht werden. Aufwendungen eines Steuerpflichtigen für seine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium hingegen sind nach derzeitiger Rechtslage in § 9 Abs. 6 EStG vom Abzug als Werbungskosten ausgeschlossen.

    NWB Experten Blog- 100 Leser -
  • FG unterhöhlt Zurückbehaltungsrecht des Steuerberaters

    Die Zurückbehaltung von Unterlagen ist sicherlich für viele Steuerberater ein probates Mittel, um ihre offenen Honorarforderungen durchzusetzen. Das FG Schleswig-Holstein hat allen Beratern, die von diesem Mittel Gebrauch machen, allerdings einen erheblichen Dämpfer versetzt (Beschluss vom 12.10.2015, 2 V 95/15, Az. BFH II B 97/15).

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 90 Leser -
  • Einigung über die Erbschafsteuerreform: Zum Zeitablauf

    Es ging durch die Medien, dass die Erbschaftsteuerreform steht. Aber ist das wirklich so? Erbschaftsteuer ist immerhin Ländersache. Hier ist durchaus vorstellbar, dass sich die Bundesländer in denen Die Grünen bestimmen oder mitreden gegen das Reformpaket entscheiden. Es bleibt also spannend. Kann hier in der letzten Sitzung vor der Sommerpause keine Einigung erzielt werden, ...

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 33 Leser -
  • EuGH justiert Vorsteuerschlüssel

    Ungewöhnlich: Der EuGH hat binnen acht Tagen über gleich zwei Vorlagen deutscher Gerichte zum Vorsteuerschlüssel bei gemischt genutzten Gebäuden und Dienstleistungen entschieden. Für betroffen Unternehmer ergeben sich nicht wirklich Vorteile. Dabei kann die Vorlage des FG Münster kurz und schmerzfrei abgewickelt werden: Das Aufrunden des Vorsteuerschlüssels ist hierzulande unzulässig.

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 111 Leser -
  • Fahrten zum V+V-Objekt: Reisekosten oder nur Entfernungspauschale?

    Die Entfernungspauschale, bei der unterm Strich nur die Hälfte der tatsächlich zurückgelegten Kilometer steuermindernd als Werbungskosten abgezogen werden können, verbindet man reflexartig eigentlich nur mit Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit. Weit gefehlt! Aktuell hat der Bundesfinanzhof (Az: IX R 18/15) bei Fahrten zum Vermietungsobjekt den vom Steuerpflichtigen ...

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 55 Leser -
  • Erbschaftsteuerreform vom Bundestag gebilligt

    Heute mache ich es mir leicht und zitiere der Einfachheit halber einen Beitrag aus den NWB-Nachrichten: “Der Bundestag hat am 24.06.2016 mit großer Mehrheit die Anpassung der Erbschaft- und Schenkungsteuer an ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts beschlossen. Für den Gesetzentwurf der Regierung zur ´Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsp ...

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 61 Leser -
  • Brexit – und nun?

    Das habe ich heute Morgen nicht kommen sehen: die Briten verabschiedeten sich tatsächlich. Und nein, nicht aus dem Achtelfinale, sondern aus der Union. Die politische Diskussion sei jetzt den Politikern überlassen. Doch auf welche steuerlichen Folgen muss man sich hierzulande eigentlich einstellen? Schon vor gut einem Monat konnte man in einem Artikel aus der Steuerberatersc ...

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 112 Leser -
  • Deutschlands geheime Steuern – Feuerschutzsteuer

    Brandschutz ist eine gute Sache, man denke nur an die großen Diskussionen am neuen Hauptstadtflughafen. Aber muss man darauf/dafür Steuern erheben? Offenbar schon, wie die Feuerschutzsteuer zeigt. Feuerschutzsteuer – Steckbrief Aufkommen: 409 Mio. € (Platz 26 in der Steuerspirale 2014) Einführung: 1939 Begründung: Förderung bzw.

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 153 Leser -
  • Deutsches Erbrecht schlägt Facebook

    Das Landgericht Berlin (vom 17.12.2015 – 20 O 172/15) hatte sich damit zu befassen, ob die Erben eines Minderjährigen von Facebook die Zugangsdaten zu dem Benutzerkonto heraus verlangen dürfen und bejahte dies. Im Fall war die Tochter der Kläger mit 15 Jahren bei einem Unfall mit der U-Bahn tödlich verletzt worden.

    Jürgen F. Berners/ NWB Experten Blogin Erbrecht- 83 Leser -
  • Erbschaftsteuerreform – Wissen, wann man verloren hat

    Die Erbschaftsteuerreform wird heiß diskutiert. Kollege Herold hat hier schon mal eine Prognose gewagt und Beratungsempfehlungen gegeben. Ich hätte da noch eine Bitte an den Gesetzgeber. Schafft doch das Erbschaftsteuergesetz einfach ab! Man muss sich für diese Empfehlung inhaltlich gar nicht mit der Steuer auseinandersetzen. Da gibt es gute Gründe für und gegen die Besteuerung.

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 58 Leser -
  • Scheidungskosten: Gerichtskosten sind noch lange keine Prozesskosten

    Rund um die Kosten für die Führung eines Rechtsstreits (im Gesetz auch durch Klammerzusatz als Prozesskosten bezeichnet) gibt es ein hin und her. In Punkto Scheidungskosten gibt es aber nun einen vollkommen neuen Ansatz. Kurz zum Hintergrund: Tatsächlich sind mittlerweile Aufwendungen für die Führung eines Rechtsstreits (Prozesskosten) vom Abzug als außergewöhnliche Belastung ausgeschlossen.

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 37 Leser -
  • Erbschaftsteuerreform – es spitzt sich zu

    In meinem Blog-Beitrag von 6. Juni hatte ich eine Prognose zu der Frage gegeben, ob die Erbschafsteuerreform kommen wird. Bis heute halte ich meine Prognose aufrecht. Ich gehe davon aus, dass man sich auf ein neues Erbschaftsteuergesetz einigen, dieses allerdings erst am 8. Juli durch den Bundesrat verabschiedet werden wird.

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 31 Leser -
  • Kommt die Erbschaftsteuerreform? Eine Prognose

    Leider verfüge auch ich nicht über eine Glaskugel und sitze auch nicht unmittelbar am Tisch der Verhandlungsführer in Sachen Erbschaftsteuerreform. Dennoch möchte ich eine Prognose wagen: Die Koalitionsparteien auf der einen Seite sowie Bund und Länder auf der anderen Seite werden sich keine Blöße geben und sich auf eine Reform des Erbschaftsteuergesetzes einigen.

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 42 Leser -
  • Teilbetrieb oder kein Teilbetrieb? Das ist hier die Frage

    Übt ein Mandant verschiedene gewerbliche Tätigkeiten aus oder verfügt sein Gewerberieb über Zweigstellen bzw. mehrere Niederlassungen, so stellt sich die stets Frage, ob insoweit eigenständige (Teil-)betriebe gegeben sind. Die Interessenlage kann dabei unterschiedlicher Natur sein: Wer Verluste einer gewerblichen Tätigkeit mit Gewinnen aus einer anderen Tätigkeit gewerbesteu ...

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 48 Leser -
  • Einigung über die Erbschafsteuerreform: Inhaltliche Stichpunkte

    Zum durchaus als kritisch einzustufenden Zeitablauf der Erbschaftsteuerreform haben wir schon auf einige kritische Punkte und möglich Folgen hingewiesen. Aber was ist denn nun beschlossen? Aufschluss gibt eine gemeinsame Erklärung von Wolfgang Schäuble, Sigmar Gabriel und Horst Seehofer. Hier die Eckpunkte: Bis zu fünf Angestellte braucht man sich über die Lohnsummenregelung ...

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 32 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #37 im JuraBlogs Ranking
  3. 557 Artikel, gelesen von 46.401 Lesern
  4. 83 Leser pro Artikel
  5. 20 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-11-25 05:18:05 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK