NIETZER & HÄUSLER - Artikel vom Dezember 2010

  • NIETZER & HÄUSLER – Zulassung zum U.S. Supreme Court

    Mit Wirkung zum 29.November 2010 wurden die Wirtschaftanwälte und Attorneys at Law (New York) Prof. Wolf Michael Nietzer, MBA, LL.M. (USA) sowie Marcus Römer. LL.M. (USA) zum U.S. Supreme Court, Washington D.C. zugelassen, dem höchsten und bedeutendsten Gericht in den USA. Daneben sind beide Anwälte bereits zu allen Gerichten des Staates New York zugelassen, sowie dem U.S.

    NIETZER & HÄUSLERin Arbeitsrecht- 2 Leser -
  • Notarielles Schuldanerkenntnis bei zuvor eingeräumten Unterschlagungen am Arbeitsplatz

    Oftmals entscheiden sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer, festgestellte Verstösse und damit einhergegangenen finanziellen Schaden zur Vermeidung eines Prozesses in einem notariellen und vollstreckbaren Schuldanerkenntnis zu regeln. Im nachfolgend aufgeführten Fall (Pressemeldung des Bundesarbeitsgerichts und Urteil) klagte Monate später der Arbeitnehmer wegen der Umstände, unter d ...

    NIETZER & HÄUSLER- 78 Leser -
  • Kein Testament ohne Testamentsvollstreckung

    Einführung: Sorgfältige Nachlassplanung ist erforderlich, damit der letzte Wille erfüllt wird, insbesonder oftmals auch im Rahmen der Unternehmensnachfolgeplanung. Es besteht nach dem Tod keine Kontrolle. Deshalb muss ein „Schiedsrichter“ her, der Testamentsvollstrecker, geregelt im Bürgerlichen Gesetzbuch. Eine Missachtung des Testaments durch die Erben wird dadurch verhindert.

    NIETZER & HÄUSLER- 12 Leser -
  • (Nicht) Ab­zugsfähig­keit von EU Kar­tell­bußen!

    Abschöpfungsanteil bei EU-Geldbußen; Bayerisches Landesamt für Steuern, Verfügung vom 5.11.2010 . Nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 8 Satz 1 EStG dürfen von Organen der Europäischen Gemeinschaften festgesetzte Geldbußen grds. nicht als Betriebsausgaben abgezogen werden. Eine Ausnahme davon gilt nach Satz 4 der Vorschrift nur insoweit, als mit der Geldbuße auch der wirtschaftliche Vorte ...

    NIETZER & HÄUSLER- 28 Leser -
  • Neue EU-Regelungen zu horizontalen Vereinbarungen ab 01.01.2011

    Die Europäische Kommission hat nach einer vorangegangenen Konsultation ihre Vorschriften für die wettbewerbsrechtliche Prüfung von Kooperationsvereinbarungen zwischen Wettbewerbern – so genannte horizontale Vereinbarungen – überarbeitet und am 14.12.2010 die ab 01.01.2011 geltenden Regelungen veröffentlicht.

    NIETZER & HÄUSLER- 52 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK