Seite 3

  • Stärke 10 auf Richterscore

    Man kennt die Richter-Skala, die die Stärke von Erdbeben misst; aber kennen Sie auch schon Richterscore? Das ist eine Website, auf der man als Rechtsanwalt Richter bewerten und bisherige Bewertungen soll einsehen können. Das ist für den einen oder anderen Richter vielleicht auch so eine Art Erdbeben. Die FAZ berichtet hier. Die Richterschaft findet Richterscore nämlich gar nicht so gut.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 883 Leser -
  • Amtsrichterin auf dem Titelblatt

    Wer sich am heutigen Tag die Printausgabe der Hamburger Morgenpost anschaut, entdeckt auf der Titelseite - ganzseitig - das Foto einer jüngeren Dame. Wer mag die Dame sein und was mag sie getan haben, dass die Boulevardpresse an prominentester Stelle ihr Bild zeigt? Hat sie den Nobelpreis gewonnen? Ist sie ein politisches Schwergewicht? Oder hat sie gar eine schlimme Straftat ...

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 557 Leser -
  • Anwalt und Hackschnitzelvertreter

    Mancher von uns fragt sich das eine oder andere Mal, wann bei einem Rechtsanwalt die Vertretung widerstreitender Interessen, $ 43a Abs. 4 BRAO vorliegt. Die rechtliche Einschätzung ist nicht immer einfach. Es hilft einem z. B. die regelmäßige Kolumne in den Mitteilungen der Bundesrechtsanwaltskammer. D ...

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 166 Leser -
  • Die Rückkehr des Phantoms

    Erinnern Sie sich noch an das "Phantom von Heilbronn"? Das Phantom von Heilbronn war eine Frau, deren DNA in den Neunziger Jahren an den verschiedensten Tatorten unterschiedlichster Straftaten gefunden worden war, unter anderem am Tatort des später dem NSU zugeschriebenen Mordes an der Polizisten Michèle Kiesewetter.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 146 Leser -
  • Gefühltes Recht

    Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat Revision eingelegt gegen das Urteil des Landgerichts Hamburg, mit dem letzte Woche drei Jugendliche und ein Erwachsener wegen Vergewaltigung einer Vierzehnjährigen verurteilt wurden. Über das Verfahren wurde kontrovers diskutiert, hier, hier oder hier. Was der Grund für die Einlegung der Revision war, teilte die Staatsanwaltschaft bemerkenswer ...

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 358 Leser -
  • Liebe Reichsbürger!

    Ihr behauptet ja immer, die Bundesrepublik wäre eine GmbH und das Deutsche Reich bestünde aus irgendwelchen Gründen fort. Aus aktuellem Anlass stellen wir uns daher hier mal die Frage: Was ist eigentlich ein Staat? Da stellen wir uns mal ganz dumm und nähern uns der Antwort von hinten: Wenn wir uns z. B.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 455 Leser -
  • Alternativer Terror

    Gestern abend war Terror. Diese Fernsehausstrahlung hat uns einige Erkenntnisse gebracht, die wir bisher nur geahnt hatten. Weniger zum deutlichen Abstimmungsergebnis; das war nach der Form der Darstellung keine Überraschung, sondern spätestens nach der Anfangsviertelstunde klar. Man musste schon Hardcore-Kantianer sein, um den Angeklagten nach dieser Darstellung noch verurteilen zu wollen.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 350 Leser -
  • Ab in die Bibliothek

    Amtsgericht, eine ganz normale Verhandlung. Es geht um einen Angeklagten, der womöglich seit geraumer Zeit mit einer in der Tschechischen Republik ausgestellten Fahrerlaubnis unterwegs war. Dieses Problem mag nicht alltäglich sein, selten ist es aber auch nicht. Einmal googeln und man ist über die Rechtslage bestens unterrichtet. Im übrigen handelt es sich um eine Vorsatz- und Irrtumsproblematik.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 354 Leser -
  • Was meine Praktikantin einmal auf der Toilette des Landgerichts erlebte

    Am sechsten Verhandlungstag einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht näherte sich die Beweisaufnahme dem Ende. Mittagspause. Auf der Damentoilette begegnete meine Praktikantin - die sämtliche Verhandlungstage zuvor von der Zuschauerbank verfolgt hatte - einer beteiligten Schöffin. Die Schöffin sprach sie an. Sie sei doch Praktikantin, was sie denn von dem Verfahren halte.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 730 Leser -
  • Judge Donald

    Auf die Aussage Hillary Clintons, es sei gut, dass Donald Trump nicht für die Gesetze zuständig sei, antwortete der Donald: "...weil Sie dann im Gefängnis wären!" (Zitat: SPON) Die Anhängerschar johlt - aber was hat er da eigentlich gesagt? Wenn er für die Gesetze zuständig wäre, säße Hillary im Knast.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 286 Leser -
  • Rechtliches Gehör

    Die Anklageschrift ist in sich widersprüchlich, konkreter und abstrakter Anklagesatz passen nicht zueinander und das vorgeworfene Verhalten ist meiner Ansicht nach nicht strafbar. Bei letzterer Rechtsansicht habe ich immerhin ein Urteil des BGH auf meiner Seite. Das alles schreibe ich im Zwischenverfahren auch dem Gericht.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 333 Leser -
  • Bürger in seinem eigenen Reich

    Das sind schon komische Leute, diese Reichsbürger: Leben in ihrem eigenen Staate und malen sich ihre Personalpapiere selbst. Man kennt die mittlerweile. Das Verwaltungsgericht Köln hat so einem jetzt die Fahrerlaubnis entzogen, wie man hier lesen kann. So richtig interessieren wird den Betreffenden das aber wohl nicht, denn er hält sich ja an das Recht der Bundesrepublik nicht gebunden.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 327 Leser -
  • Taube auf dem Brett

    Was soll man sagen? Die Angeklagte wird - allem Anschein nach zu Recht - wegen Falscher Verdächtigung verurteilt. Das Strafmaß kann man nur als milde bezeichnen. Was aber tut sie? Sie setzt sich bereits tags darauf ins Frühstücksfernsehen eines Privatsenders und wiederholt ihre Anschuldigungen. Damit läuft sie in Gefahr, sich gleich das nächste Strafverfahren zu fangen.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 729 Leser -
  • Amt und Würden

    Mit Ämtern haben ihre Inhaber mitunter so ihre Schwierigkeiten. Dabei sollten sie als Amtsträger es eigentlich am besten wissen. Zwei Beispiele: Kollege Flauaus begegnete vor Gericht einer Staatsanwältin, die auf der korrekten Anrede "Oberstaatsanwältin" bestand. Das ist menschlich kleinkariert in einem Maße, dass man die Karos kaum mehr zählen kann, vor allem aber ist es inhaltlich falsch.

    Christoph Nebgen/ NEBGEN- 523 Leser -

NEBGEN

rough justice - Von der Härte, den Menschen Recht zu geben

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #74 im JuraBlogs Ranking
  3. 675 Artikel, gelesen von 196.006 Lesern
  4. 290 Leser pro Artikel
  5. 7 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-01-23 23:07:13 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 1 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK