• MK Unternehmerbrief Ausgabe 4/2017

    Ist Ihr Unternehmen schon optimal auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung vorbereitet, die ab Ende Mai kommenden Jahres anzuwenden ist - oder haben Sie noch Nachholbedarf? In unserer neuesten Ausgabe des MK Unternehmerbriefs geben wir Antwortern auf die häufig ...

    Meyer-Köring v.Danwitz- 60 Leser -
  • MK MED - Ausgabe 4/2017

    Freuen Sie sich auch schon auf eine kleine Auszeit zwischen den Jahren? Für Praxisinhaber ist dabei zu bedenken, dass ihre Mitarbeiter genau dann vielleicht gar keinen Urlaub nehmen möchten. Was das arbeitsrechtlich bedeutet, haben wir in der letzten MK MED-Ausgabe des Jahres für Sie zusammengefasst.

    Meyer-Köring v.Danwitz- 47 Leser -
  • Testament per SMS: In Deutschland undenkbar

    Dieser Tage ist in der Presse sowie in verschiedenen Online-Medien zu lesen, dass ein Gericht in Australien die (nicht gesendete) Handy-Kurznachricht eines Verstorbenen an seinen Bruder als gültiges Testament anerkannt hat. In der SMS hatte der Verstorbene wohl kurz vor se ...

    Meyer-Köring v.Danwitz- 34 Leser -
  • Betriebsübergang: Gesamtbewertung erforderlich!

    Betriebsübergang: Gesamtbewertung erforderlich! In der Praxis kommt es immer wieder zu Streit darüber, ob die Voraussetzungen für einen Betriebsübergang vorliegen oder nicht. Für die betroffenen Arbeitnehmer hat dies weitreichende Auswirkungen. Im Falle eines Betriebsübergangs wird der bisherige Besitzstand umfassend gewahrt.

    Dr. Nicolai Besgen/ Meyer-Köring v.Danwitz- 31 Leser -
  • Geballtes Praxiswissen für Unternehmer

    Geballtes Praxiswissen für Unternehmer 12. Bonner Unternehmertage informierten umfassend über aktuelle Entwicklungen in Politik und Wirtschaft. Besonders in Sachen Datenschutz ergibt sich für Unternehmer Handlungsbedarf. Bonn, 16. Oktober 2017 – „Politik und Wirtschaft“ sowie „Unternehmen und Kommunikation“ lauteten die Leitthemen der diesjährigen Bonner Unternehmertage.

    Meyer-Köring v.Danwitz- 62 Leser -
  • BFH beendet Unsicherheit für "Einheits-GmbH & Co. KG"

    BFH beendet Unsicherheit für "Einheits-GmbH & Co. KG" Gewerbliche Prägung bleibt auch dann, wenn die Kommanditisten zur Wahrnehmung der Gesellschafterrechte in der Gesellschafterversammlung der Komplementär-GmbH befugt sind Worum es geht Bei einer GmbH & Co. KG werden aus verschiedenen Gründen häufig die Anteile an der eigenen Komplementär-GmbH von der KG selbst gehalten (sog.

    Andreas Jahn/ Meyer-Köring v.Danwitz- 116 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #99 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.364 Artikel, gelesen von 80.658 Lesern
  4. 59 Leser pro Artikel
  5. 10 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-12-18 05:03:26 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK