• Libanon: Israel hat vorsätzlich zivile Ziele zerstört

    Die israelische Regierung hat im Libanon-Krieg vorsätzlich zivile Infrastruktur angegriffen, darunter Ziele ohne offenbare strategische Bedeutung. Die Zerstörung Tausender Häuser sowie zahlreicher Brücken, Straßen, Wasserwerke und Treibstofflager gehörte von Anfang an zur israelischen Militärstra...

    11 Leser - Menschenrechte -
  • Internet-Dissidenten nach neun Monaten Haft frei

    Reporter ohne Grenzen begrüßt die Freilassung von drei jungen Internet-Nutzern, die im Oktober letzten Jahres wegen der Teilnahme an einem pro-demokratischen Chat festgenommen worden waren. Wie erst jetzt bekannt wurde, konnten sie bereits am 7. Juli das Gefängnis verlassen. „Das ist das Ende ...

    2 Leser - Menschenrechte -
  • Philippinen: Politische Morde torpedieren möglichen Friedensprozess

    Auf den Philippinen hat die Zahl der Morde an Oppositionellen und Menschenrechtsaktivisten drastisch zugenommen. Ein heute veröffentlichter Bericht von amnesty international (ai) zählt 51 politische Morde allein im ersten Halbjahr 2006 (2005 insgesamt 66 Morde). "Die Morde folgen einem Muster und...

    9 Leser - Menschenrechte -
  • In Darfur tobt der Krieg, die Opfer werden im Stich gelassen

    Die sudanesische Region Darfur versinkt in Gewalt: immer mehr Kriegsparteien kämpfen immer öfter und immer brutaler gegen- und untereinander; "die Bevölkerung leidet zwischen allen Fronten. Die Zivilbevölkerung und Hilfsorganisationen sind den Angriffen der Janjawid-Milizen und der Regierungstrup...

    9 Leser - Menschenrechte -
  • 20.000 Kilometer radeln für die Menschenrechte

    20-Jähriger wandelt Pedalkraft in Spenden für amnesty international Ein junger Mann, sein Fahrrad und der Landweg von Europa nach Australien. Timo Müller nimmt binnen 365 Tagen mal eben 20.000 Kilometer unter die Pedalen, die Strecke von seiner Heimatstadt Braunschweig nach Sydney. Der 20-Jährig...

    9 Leser - Menschenrechte -
  • FRIEDENSDORF fordert Ende der Gewalt

    Der Krieg im Nahen Osten beherrscht derzeit die Berichterstattung der hiesigen Medien. Fast stündlich erreichen uns neue erschreckende Nachrichten über Angriffe und Vergeltungsschläge, über noch mehr Tote und Verletze, über Zerstörung und Elend. Von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen ist gleich...

    3 Leser - Menschenrechte -
  • Mütter gegen den Libanonkrieg

    "Vier Mütter" war vielleicht die effektivste linke Protestbewegung, die Israel je hatte. Zohara Antebi, Bruria Sharon, Orna Shimoni und Rachel Ben-Dor und den linken Aktivistinnen um sie herum ist es zu verdanken, dass sich Ende der 90er ein Konsens in der israe...

    4 Leser - Menschenrechte -
  • Hausangestellte werden oft misshandelt

    Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die Arbeitsbedingungen weiblicher Hausangestellter in mehreren Ländern angeprangert. Die in Privathaushalten arbeitenden Mädchen und Frauen würden oft wie Sklavinnen behandelt, heißt es in einer Unters...

    13 Leser - Menschenrechte -
  • Aufruf: Die Waffen müssen schweigen. Sofort.

    Erzbischof Desmond Tutu, die englische Schauspielerin und UNICEF-Botschafterin Vanessa Redgrave und andere Persönlichkeiten fordern in einem offenen Brief eine sofortige Waffenruhe im Nahen Osten. UNICEF-Botschafterin Vanesse Redgrave und andere persönlichkeiten fordern eine sofortige Waffenruhe...

    5 Leser - Menschenrechte -
  • Syrien: ROG-Preisträger Massoud Hamid frei

    Reporter ohne Grenzen begrüßt die Freilassung des syrischen Internet-Dissidenten Massoud Hamid. Der Journalistik-Student war im Oktober 2003 zu drei Jahren Haft verurteilt worden, weil er Fotos von einer pro-kurdischen Demonstration in Damaskus ins Internet gestellt hatte. Im Dezember 2005 erhiel...

    6 Leser - Menschenrechte -
  • ai: Das Zuwanderungsgesetz darf nicht zur Ruine verkommen!

    Die Bundesregierung hat die Evaluierung des Zuwanderungsgesetzes genutzt, um restriktive Auslegungen des Zuwanderungsgesetzes zu verfestigen. "Das Gesetz droht zur Ruine seiner selbst zu werden", sagte Julia Duchrow, Asylexpertin von amnesty international. "Das Bundesinnenministerium (BMI) stellt...

    6 Leser - Menschenrechte -
  • Libanon: ROG verurteilt Angriffe auf Medien und Journalisten

    Reporter ohne Grenzen verurteilt den Tod zweier Medienleute durch das israelische Militär. Gestern ist bei einem israelischen Luftangriff in der Gegend von Tyrus die Foto-Journalistin Lajal Nagib getötet worden. Am 22. Juli kam der Techniker Sleiman Chidia des kommerziellen TV-Senders „Lebanese ...

    7 Leser - Menschenrechte -
  • Aus Beirut nach Berlin - Ein Offener Brief an die Bundeskanzlerin

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, die Unterzeichner dieses Briefes sind Leiter von in Beirut tätigen deutschen Organisationen sowie private deutsche Staatsangehörige mit langjährigen Erfahrungen im Alltags,- Wirtschafts,- und Politikleben des Landes. Wir wenden uns an Sie unter dem schmerzhafte...

    11 Leser - Menschenrechte -
  • Malediven: Dynamische Medienlandschaft unter Druck

    Medienmitarbeiter und kritische Stimmen werden auf den Malediven noch immer schikaniert und eingeschüchtert oder gar tätlich angegriffen. Gleichzeitig sind in den vergangenen 18 Monaten zahlreiche unabhängige Medien neu entstanden. Das ist das Ergebnis einer internationalen Mission, die unter Bet...

    4 Leser - Menschenrechte -
  • Initiatoren werten «Sozial-Forum» als Erfolg

    In St. Petersburg ist gestern das parallel zum G-8-Gipfel von Globalisierungskritikern organisierte «Sozial-Forum» zu Ende gegangen. Trotz behördlicher Schikanen sei die Veranstaltung ein Erfolg geworden, erklärten die Veranstalter Medienberichten zufolge. Nach Angaben der Organisatoren waren etw...

    3 Leser - Menschenrechte -
  • Lebenshilfe fordert Aufhebung des NS-Erbgesundheitsgesetzes

    Marburg/Lahn (kobinet) Anlässlich des 73. Jahrestages der Verabschiedung des NS-Gesetzes zur "Verhütung erbkranken Nachwuchses vom 14. Juli 1933" fordert die Bundesvereinigung Lebenshilfe die Mitglieder des Deutschen Bundestages auf, dieses Gesetz für nichtig zu erklären. "Auf der Grundlage dies...

    9 Leser - Menschenrechte -
  • Algeriens Geheimdienst foltert und das Ausland schaut zu

    Wer in Algerien des Terrorismus verdächtigt wird, muss mit Folter und Misshandlungen rechnen - vor allem wenn er in die Hände des Militärgeheimdienstes DRS gerät. "Die internationale Gemeinschaft allerdings verschließt die Augen davor, weil Algerien im "Krieg gegen den Terror" eine wichtige Rolle...

    14 Leser - Menschenrechte -
  • Straßenfußball-WM: Kenia ist Weltmeister

    (Streetfootballworld). Das MYSA-Team aus Kenia hat die Straßenfußball-WM gewonnen. Das Projekt, in dem 17.000 junge Kenianer aus 16 Slums organisiert sind, besiegte am Samstagabend mit 4:3 die Mannschaft des Projekts KickAIDS aus Südafrika. Insgesamt hatte es auf dem Bolzplatz in Kreuzberg rund h...

    4 Leser - Menschenrechte -
Webseite RSS-Feed

Urgent Actions und Appellfälle

Statistik
- gelistet
Die Top-Meldungen via Newsletter
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK