• EDVGT 2011: Arbeitskreis "Bewertung und Vertrauen in sozialen Netzwerken"

    Beim Arbeitskreis "Bewertung und Vertrauen in sozialen Netzwerken" sprach Referent Michael Friedmann über Bewertungsprotale für Anwälte und Richter sowie über die Nutzung von Sozialen Netzwerken durch Rechtsanwälte und Kanzleien. Er stellte die ABA-Studie (American Bar Association) vor, die erfragte, wie Mandanten zu ihrem Anwalt kommen.

    6 Leser - LAWgical
  • EDVGT 2011: BLK II, Donnerstag 22.9.11, 15 Uhr.

    „NeFa“ – auf dem Weg zum Justizarbeitsplatz der Zukunft – der aktuelle Stand vor Pilotierungsbeginn Die drei Referenten Holger Sanio, Thomas Kruza und Dirk Voss gaben den Teilnehmern des 20ten EDV- Gerichtstages einen tiefgreifenden Einblick in das NeFa-Projekt. Ziel ist es durch das behördenintern erarbeitete Projekt einen individuellen und individualisierbaren Arbeitsplatz für ...

    8 Leser - LAWgical
  • OpenAccess: Gesetzentwurf der SPD-Fraktion zum Zweitverwertungsrecht

    Die SPD-Bundestagsfraktion hat heute eine Pressemitteilung mit einer Erklärung des Berichterstatters der Arbeitsgruppe Rechtspolitik, Burkhard Lischka, und des stellvertretenden forschungspolitischen Sprechers, René Röspel, herausgegeben. Gegenstand ist die Einbringung eines Gesetzentwurfs zur Schaffung eines Zweitverwertungsrechts zu Gunsten von Wissenschaftlern.

    7 Leser - LAWgical
  • Vernetzungstage 2011

    In diesen Minuten gehen die Vernetzungstage 2011 an der Universität Osnabrück zu Ende. Das zweitägige Hauptprogramm beinhaltete zahlreiche Sessions, die teilweise parallel stattfanden, in denen über die Entwicklungen im Bereich der Vernetzung von OpenAccess-Repositorien berichtet wurde. Auch Perspektiven für eine Verstetigung der Dienste wurden erörtert.

    LAWgical
  • IUWIS Workshop: Urheberrecht und Repositorien

    Am heutigen Mittwoch fand der von IUWIS (Infrastruktur Urheberrecht für Wissenschaft und Bildung) veranstaltete Workshop zu urheberrechtlichen Fragen des Betriebes von OpenAccess-Repositorien im Vorfeld der Vernetzungstage in Osnabrück statt. In sehr schönem Ambiente in einem Hörsaal im Schloss in Osnabrück wurde die Veranstaltung am Vormittag durch Prof. Dr.

    2 Leser - LAWgical
  • IRIS2011: Netzneutralität als politisches Ziel

    In der Einleitung zu ihrem Vortrag über Netzneutralität zieht Elisabeth Hödl einen Vergleich der Netzwerkinfrastruktur mit dem Straßennetz. Während auf öffentlichen Straßen alle Verkehrsteilnehmer unter den gleichen Bedingungen fahren, ist es bei Privatstraßen durchaus denkbar, dass eine Nutzung gegen Gebühr stattfindet, wobei sich die Nutzungspriorität nach der Gebührenhöhe richtet.

    12 Leser - LAWgical
  • IRIS2011: Parken in der Ohlmüllerstraße - Angewandte Rechtsvisualisierung

    Einen interessanten Ansatz zur übersichtlicheren Gestaltung des Schilderwaldes auf unseren Straßen liefert Florian Holzer auf seinem Vortrag auf dem IRIS2011. Holzer zeigt ein sehr drastisches, aber sicher nicht außergewöhnliches Beispiel von Parkregelungen in der Ohlmüllerstraße in München. Diese Straße weit auf einer Länge von 700 Meter sieben! verschiedene Parkzonen mit jewei ...

    35 Leser - LAWgical
  • IRIS2011: Distributive Multimedia and Multisensory Legal Machines

    Vytautas Čyras befasst sich in seinem in englischer Sprache gehaltenen Vortrag mit "Legal Machines", Maschinen, die Rechtsakte bewirken. Auf den ersten Blick erscheint es unmöglich, dass eine Maschine einen Rechtsakt bewirkt - doch Čyras liefert gleich ein bekanntes Beispiel: die Verkehrsampel, die regelnd n den Straßenverkehr eingreift.

    3 Leser - LAWgical
  • Neues von der telomax GmbH

    An dieser Stelle hatten wir über das gegen die telomax GmbH verhängte Inkassoverbot berichtet (Beitrag vom 07.01.2011). Wie computerbetrug.de berichtet, dürfen nach einem weiteren Inkassoverbot gegen die telomax GmbH nun auch die unter den Produkt-ID 11004 und 12000 von dem Unternehmen über die Telefonrechnung in Rechnung gestellten Beträge rückwirkend seit 30.03.2010 nicht mehr inkassiert werden.

    6 Leser - LAWgical
  • Inkassoverbot gegen telomax GmbH verhängt

    Die Bundesnetzagentur teilt in einer Pressemitteilung mit, dass sie für bestimmte Forderungen der telomax GmbH ein Inkassoverbot verhängt hat. Die telomax GmbH hatte über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom Verbrauchern Dienstleistungen in Rechnung gestellt und die Beträge inkassieren lassen. Für die unter den Artikelnummern 61404 und 83917 abgerechneten Entgelte für Gewin ...

    85 Leser - LAWgical
  • Facebook plant Änderung seiner Datenschutzrichtlinien

    Wer sich als Facebook-User über Änderungen der Nutzungsbedingungen von Facebook auf dem Laufenden halten möchte, sollte diese Seite "liken":http://www.facebook.com/home.php?#!/fbsitegovernance. Auf diese Art findet man die Ankündigungen geplanter und vollzogener Änderungen der diversen Facebook-Policies bequem in der Timeline, ohne sich aktiv auf die Suche machen zu müssen.

    30 Leser - LAWgical
  • OpenAIRE startet freien und offenen Zugang zu Forschungsunterlagen

    Am heutigen Donnerstag wurde das Pilotprojekt "OpenAIRE" (Open Access Infrastructure for Research in Europe) im belgischen Gent gestartet. Das Projekt schafft ein Netzwerk offener Archive, die freien Zugang zu Unterlagen von Forschungsprojekten, die aus EU-Mitteln finanziert wurden, schaffen. Damit sind Kenntnisse insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Energie, Umwelt, Inform ...

    1 Leser - LAWgical
  • Wir haben keine neuen Anweisungen - das neue PAuswG in der Praxis

    Seit zwei Wochen gibt es ihn nun, den neuen Personalausweis. Zwar hat den "neuen" noch kaum jemand. Was wir aber sehr wohl haben ist eine neue Version des Personalausweisgesetzes. In § 1 PAuswG steht nun ... Vom Ausweisinhaber darf nicht verlangt werden, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben.

    90 Leser - LAWgical
    Vorher zum gleichen Thema:
    • Diskussionen an der Gefängnispforte

      Der Personalausweis als Pfand – so was soll bisher üblich gewesen sein. Zum Beispiel bei Autovermietern, in Sportstudios, Hotels und den Firmentoren von Unternehmen. Ich kenne das nur beim Besuch von Gefängnissen oder forensischen Kliniken. Dort muss man den Personalausweis stets an der Pforte abgeben und kriegt ihn wieder, wenn der Besuch zu Ende ist. Besser sollte ich wohl sagen: man musste.

      152 Leser - LawBlog
  • Creative Commons Collecting Society C3S

    Einen ausführlichen Bericht über die Gründungsbemühungen zu einer Verwertungsgesellschaft für Musikinhalte, die unter einer Creative Commons-Lizenziert sind, liefert Wolfgang Senges in seinem Blog "Conten ...

    3 Leser - LAWgical
  • 4. Göttinger Urheberrechtstagung: Urheberrecht und Verfassung

    Den Abschluss des Programmes bildete das Referat von Prof. Dr. Andreas Paulus, seit kurzem Richter am Bundesverfassungsgericht. Mit ihm auf dem Podium saß der Co-Autor des Beitrages, Dr. Steffen Wesche. Prof. Paulus befasst sich in seiner Eigenschaft als Mitglied des ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts unter anderem mit verfassungsrechtlichen Fragestellungen in Bezug auf das Urheberrecht.

    13 Leser - LAWgical
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #203 im JuraBlogs Ranking
  3. 1082 Artikel, gelesen von 29941 Lesern
  4. 27.67 Leser pro Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK