• Köln Reporter darf über Kebekus und Somuncu berichten

      Das Online Magazin Köln Reporter durfte über ein vermutetes Verhältnis zwischen der Kabarettistin Carolin Kebekus mit dem Kabarettisten Serdar Somuncu berichten. plasid / Shutterstock.com Das Online Magazin Köln Reporter hat ein Portrait über die Kabarettistin Carolin Kebekus veröffentlicht und darin die Frage aufgeworfen: „Aber über Kebekus´ Privatleben ist wenig bekannt.

      Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 200 Leser -
    • Zur Berufsbezeichnung „Heilpraktiker für Psychotherapie“

      Ist die Berufsbezeichnung „Heilpraktiker für Psychotherapie“ irreführend, wenn tatsächlich die Erlaubnis erteilt wurde die Bezeichnung „Heilpraktiker (Psychotherapie)“ zu führen? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Oberlandesgericht Düsseldorf. Pablo Scapinachis / Shutterstock.com Einem Heilpraktiker wurde durch eine Urkunde, die mit „Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde im ...

      Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 179 Leser -
    • Keine Privilegierung von Online-Videorekorder

      Das Landgericht München hatte jüngst zu entscheiden, ob es sich bei der Aufnahme von Sendungen mit einem Online-Videorekorder um die Herstellung von urheberrechtlich erlaubten Privatkopien handelt? Das Gericht bewertete dabei insbesondere, ob es sich um privilegierte Privatkopien handeln könne, wenn und soweit die Nutzer das aufzuzeichnende TV-Programm nicht selber aufzeichneten.

      Christopher A. Wolf/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 156 Leser -
  • Unzulässige Tabakwerbung im Internet

    Tabakwerbung auf Internetseiten von Tabakherstellern ist verboten. Wie der BGH bestätigte, handelt es sich bei Webseiten von Unternehmen um Dienste der Informationsgesellschaft. marco mayer / Shutterstock.com Ein Tabakhersteller hatte auf der Startseite seines Internetauftritts mit einer Abbildung für sein Unternehmen geworben, auf der vier gut gelaunte, lässig anmutende Person ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 34 Leser -
  • Zum Schutz von Reproduktionsfotografien gemeinfreier Werke

    Sind Reproduktionsfotografien von gemeinfreien Kunstwerken urheberrechtlich geschützt oder nicht? Der Streit ging vor dem Oberlandesgericht Stuttgart in eine weitere Runde. rangizzz / Shutterstock.com Die Stadt Mannheim betreibt das Reiss-Engelhorn-Museum. Sie verklagte eine Privatperson, die im Jahr 2007 im Museum Fotografien angefertigt hatte und sowohl diese Fotografien al ...

    Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 85 Leser -
  • #ad auf Instagram reicht nicht

    #ad genügt jedenfalls dann nicht zur Kennzeichnung von Werbung auf Instagram oder vergleichbaren Medien, wenn es sich am Ende eines Beitrags an zweiter Stelle von insgesamt sechs Hashtags befindet. Ein Influencer mit 1,3 Millionen Followern auf Instagram hatte für ein Online-Angebot der Drogeriemarktkette Rossmann geworben. Dabei hatte er zwar mit #ad auf die bezahlte Werbung hingewiesen.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 39 Leser -
  • Bezeichnung „Frischkäse“ für veganen Brotaufstrich?

    Erst vor kurzem hat der EuGH entschieden (wir berichteten), dass nur tierische Produkte als „Milch, Käse, Butter oder Joghurt“ bezeichnet werden dürfen. Eine Nutzung für rein pflanzliche Produkte sei unzulässig. Wie ist es aber bei der Bezeichnung „wie Frischkäse“ für einen veganen Brotaufstrich? Auf Unterlassung verklagt wurde ein Unternehmen, das u.a.

    Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 35 Leser -
  • Urheberrechtsschutz für Affen-Selfie?

    Das Selfie des Makaken Naruto kursiert seit einer Weile im Internet und sorgt nicht nur für Begeisterung der Social-Media-Nutzer. Auch die Tierschutzorganisation Peta wurde auf das Affen-Selfie aufmerksam und streitet vor einem US-Gericht um die Anerkennung des Urheberrechts für den Makaken. Der britische Fotograf David Slater war vor einigen Jahren im Dschungel der indonesisc ...

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 43 Leser -
  • Gillette vs. Wilkinson

    Die Rasierklingenhersteller Gillette und Wilkinson streiten sich um den Vertrieb von bestimmten Rasierklingeneinheiten. Im einstweiligen Verfügungsverfahren vor dem Landgericht Düsseldorf zog nun Wilkinson den Kürzeren. Die US-amerikanische Gesellschaft Gillette, die Inhaberin eines Patents für eine „auswechselbare Rasierklingeneinheit mit einer Klingeneinheit und mit einer Ei ...

    Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 75 Leser -
  • Lieferportal haftet für Drittanbieter

    Ein in Berlin ansässiges Lieferportal haftet für fehlerhafte Angaben und Kennzeichnungen der Partnerrestaurants im Rahmen seiner Internetplattform. B. and E. Dudzinscy / Shutterstock.com Der Verein zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs in der Nahrungsmittel- und Gastronomiebranche e.V. (VBuW) hat die Inhalte eines Berliner Online-Lieferportals beanstandet.

    Helene Klassen Rock/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 76 Leser -

Kurz Pfitzer Wolf & Partner

Aktuelles von Kurz Pfitzer Wolf & Partner Rechtsanwälte mbB (www.kpw-law.de) zu den Themen Markenrecht, Wettbewerbsrecht, IT-Recht, E-Commerce, Datenschutzrecht, Urheberrecht, Presse- und Medienrecht, Life Science, Verlagsrecht, Entertainment- und Sportrecht, Patentrecht und Designrecht.

Impressum
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #198 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.066 Artikel, gelesen von 80.247 Lesern
  4. 75 Leser pro Artikel
  5. 10 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-11-23 17:04:32 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK