Seite 4

  • Flug verpasst – Wer zahlt?

    Was ist zu tun, wenn die Schlange vor dem Abfertigungsschalter noch lang ist, der geplante Abflug aber immer näher rückt? Mit Blick auf die Rechtslage kann die Antwort nur lauten: Nicht tatenlos warten, sondern aktiv werden. Es gilt, Mitarbeiter der Fluggesellschaft anzusprechen und eine bevorzugte Abfertigung zu fordern.

    Michael Schulte / Kanzlei Potthast Rechtsanwälte- 190 Leser -
  • OLG Hamm: Zur Bindungswirkung im gemeinschaftlichen Testament

    Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hatte sich erneut mit der sog. Bindungswirkung eines gemeinschaftlichen Testamentes zu befassen. Der Sachverhalt lag so, dass die Eheleute bereits 1980 ein formwirksames Ehegattentestament verfasst hatten, in welchem sie sich u.a. „gegenseitig zum Erben“ eingesetzt haben. Nacherben sollten die gemeinsamen Kinder A und C werden.

    Kanzlei Potthast Rechtsanwältein Erbrecht- 93 Leser -
  • Kürzung der Versicherungsleistung – Raub im Ausland

    Ein wichtiges Urteil, das alle Reisenden beachten sollten, hat das LG Hamburg gesprochen. Dem Versicherungsnehmer einer Hausratversicherung wurde bei einer Reise nach Jakarta/Indonesien eine Tasche mit einer wertvollen Kamera geraubt. Nach Abweisung von zwei Polizeidienststellen sei dem Mitreisenden eine polizeiliche Aufnahme des Vorfalls erst nach Konsultierung eines Anwalts möglich gewesen.

    Michael Schulte / Kanzlei Potthast Rechtsanwälte- 102 Leser -
  • Fiktion der Berufsunfähigkeit

    Wenn bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach ärztlichen Berichten und Gutachten eine mehr als 6-monatige Arbeitsunfähigkeit in dem zuletzt ausgeübten Beruf besteht, ergibt sich eine sogenannte fiktive Berufsunfähigkeit. Wenn der Versicherer in Verkennung seiner eigenen Bedingungen trotzdem eine Leistungszusag ...

    Michael Schulte / Kanzlei Potthast Rechtsanwälte- 221 Leser -
  • EuGH stärkt Fluggastrechte

    Fluggesellschaften müssen im Falle einer größeren Verspätung ihren Passagieren auch bei unerwarteten technischen Problemen eine Entschädigung zahlen. Dies hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) nun entschieden. Dem Gericht lag ein Fall zur Entscheidung vor, bei dem ein Flug aus Ecuador nach Amsterdam mit 29-stündiger Verspätung landete.

    Kanzlei Potthast Rechtsanwälte- 92 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 282 Artikel, gelesen von 22.167 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-01-16 11:08:49 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 72 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK