Kanzlei Lachenmann - Artikel vom September 2013

  • Interessante Links zu Internet, Medien und Urheberrecht – 36/2013

    Zum Wochenausklang gibt es hier interessante Links zu Internet, Medien und Urheberrecht. Aktuelle Neigkeiten erhalten Sie stets über meinen Twitter-Account. Da nicht jeder Twitter nutzt, hier ein kleiner Überblick, was in dieser Woche als lesenswert empfohlen wurde (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): How to remain secure against #NSA surveillance | Bruce Schneier http://gu.

    Kanzlei Lachenmann- 24 Leser -
  • Interessante Links zu Internet, Medien und Urheberrecht – 37-38/2013

    Zum Wochenausklang gibt es hier interessante Links zu Internet, Medien und Urheberrecht. Aktuelle Neigkeiten erhalten Sie stets über meinen Twitter-Account. Da nicht jeder Twitter nutzt, hier ein kleiner Überblick, was in dieser Woche als lesenswert empfohlen wurde (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Chaos Computer Club hackt Apple Touch-ID; Die Ärzte verschicken Freitag nacht ...

    Kanzlei Lachenmann- 43 Leser -
  • Interessante Links zu Internet, Medien und Urheberrecht – 39/2013

    Zum Wochenausklang gibt es hier interessante Links zu Internet, Medien und Urheberrecht. Aktuelle Neigkeiten erhalten Sie stets über meinen Twitter-Account. Da nicht jeder Twitter nutzt, hier ein kleiner Überblick, was in dieser Woche als lesenswert empfohlen wurde (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): “Mehr Geld für die Autoren!” http://www.berliner-zeitung.

    Kanzlei Lachenmann- 47 Leser -
  • Was tun bei Erhalt einer Mahnung ohne Abmahnung im Filesharing?

    Sie haben eine Mahnung ohne Abmahnung erhalten und sollen einen hohen Betrag zahlen, obwohl Sie nicht wissen, woraus dieser Anspruch hergeleitet wird? Gerade bei dem Massengeschäft der Filesharing-Abmahnungen kommt es ab und zu vor, dass eine solche Mahnung ohne Abmahnung das Abmahnopfer erreicht. Die Abmahnung kann bei der Post verloren gegangen sein oder aufgrund eines Fehler ...

    Kanzlei Lachenmannin Medienrecht- 76 Leser -
  • Bonitätsprüfung vs. Datenschutz-Recht: Beim Webshop zulässig?

    Betreiber von Online-Webshops möchten oft eine Bonitätsprüfung ihrer Kunden durchführen, um sich vor Zahlungsausfällen zu schützen – aber ist dies nach Datenschutz-Recht zulässig? Knappe Antwort: Verdeckte Bonitätsprüfungen sind stets unzulässig. Eine Bonitätsprüfung nach Einwilligung des Käufers im Online-Webshop ist nach Datenschutz-Recht meist zulässig.

    Kanzlei Lachenmann- 82 Leser -
  • Ein einzelner Punkt ist nötig für die Datenschutzerklärung der Homepage!

    Jede Homepage benötigt eine Datenschutzerklärung, wie auch ein Impressum. Weniger bekannt: Für diese ist ein einzelner Punkt auf der Homepage nötig; ein „Verstecken“ im Impressum ist unzulässig. Dies wird von Homepage-Betreibern oft falsch gemacht. Schuld daran sind auch die „Impressums-Generatoren“ oder „Datenschutzerklärungsgeneratoren“, die Homepagebetreiber darauf nicht hin ...

    Kanzlei Lachenmann- 202 Leser -
  • Praktische Umsetzung einer IT-Notfallplanung im Unternehmen

    Jedes Unternehmen sollte ein Programm zur IT-Notfallplanung einrichten, das angesichts der Risiken bei mangelnder IT-Compliance und der Vielzahl von betroffenen haftenden Personen, für Rechtssicherheit im Unternehmen sorgt. Die spezielle IT-Notfallplanung sollte in das Gesamtkonzept des Risikomanagements eingebettet werden.

    Kanzlei Lachenmann- 20 Leser -

Kanzlei Lachenmann

Ihre Anwältin für IT-Recht, Internetrecht, Urheberrecht und Familienrecht rund um Elchingen, Neu-Ulm und Ulm.

Impressum
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #125 im JuraBlogs Ranking
  3. 371 Artikel, gelesen von 34.973 Lesern
  4. 94 Leser pro Artikel
  5. 6 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-02-19 05:08:10 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK