kanzlei-hoenig.de - Artikel vom Oktober 2014

  • Samsung und die Rechnung

    Ich habe das Ladekabel für mein Samsung Smartphone im Hotel vergessen. Der Einfachheit halber habe ich ein neues gekauft. Und weil ich mir sicher sein wollte, ein Original-Teil zu bekommen, habe ich das Kabel bei Samsung im Online Shop bestellt. Es hat ein paar (7 oder 8?) Tage gedauert, dann traf es auch ein. Allerdings fehlte die Rechnung.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 484 Leser -
  • Ein krimineller Haufen beim Landgericht

    Eine Gruppe von rund 30 Personen hatte sich zusammen gefunden, um eine wirtschaftlich recht lukrative Geschäftsidee umzusetzen. Die Ermittlungsbehörden wurden darauf aufmerksam und machten ihren Job. Der Gegenstand der Geschäfte verstieß nach Ansicht der Ermittler gegen eine ganze Batterie von Vorschriften.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 517 Leser -
  • Eine Konsequenz deutlicher Hinweise

    Der Mandant wurde von einem Amtsgericht in einem nicht ganz südlichen Bundesland verurteilt. Es war zwar „nur“ ein Ehrkränkungsdelikt, aber sowohl Gegenstand als auch die Rechtsfolge hatten es echt in sich. Und den im Raum stehenden Eintrag ins Führungszeugnis konnte der Mandant nun überhaupt nicht gebrauchen. Die Wurst war’s, um die es ging. Das Amtsgericht hatte es sich einfach gemacht.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 135 Leser -
  • GVU: Supporter-Club der GenStA?

    Bereits im Februar 2012 kündigte laut eines Berichts in der Netzwelt Matthias Leonardy von der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) an, einen Strafantrag gegen die Betreiber von KinoX.to (der link funktionierte am 25.10.14 um 22:05 Uhr noch) stellen zu wollen. Die KinoX.to-Betreiber haben das Angebot von Kino.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.dein Strafrecht- 78 Leser -
  • Der Querulant und die überempfindliche Richterin

    Das Bundesverfassungsgericht hatte sich mit einem Fall auseinander zu setzen, in dem es über ein Sensibelchen unter den Richterinnen ging. Folgender Sachverhalt lag dem Beschluss vom 28. Juli 2014 (1 BvR 482/13) zu Grunde: Der Beschwerdeführer erhob eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die zuständige Richterin des Amtsgerichts, in der er unter anderem ausführte, er protestier ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.dein Strafrecht- 590 Leser -
  • Kultauto und Szenekneipe

    Damit die Hipster und Touristen nicht nur einfach in der Ankerklause herumhängen, sondern auch was zu sehen haben: Eigentlich stehen an dieser Stelle stets irgendwelche Autos der 1.500-Euro-Kategorie, die der eine Hartz-IV-Empfänger an den anderen verkaufen will. Deswegen sind dort freie Stellflächen äußerst knapp. Als ich ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 225 Leser -
  • Nutzlose Zeiträuber: Advogarant

    Die Herrschaften des von Rechtsanwalt Joachim Höhl und Wolfgang Hoss geführten Unternehmens Advogarant können es nicht lassen. Sie scheinen nachhaltig weiteren Rechtsanwälten mit unerwünschten Werbeanrufen - Cold Calls - gehörig auf die Nerven zu gehen. Ich hatte bereits mehrfach über die unseriösen Geschäftspraktiken des kalten Spammers berichtet.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 1505 Leser -
  • Bedauernswerte Suchtkranke

    Ich wurde von einem zornigen Kollegen gewarnt, bevor ich die Tür öffnete, aus der mir eine olfaktorische Melange aus Stoffwechselendprodukten und den Abgasen einer Verbrennung entgegen schlug. Offenbar hatte es ein Besucher des Kriminalgerichts nicht mehr ausgehalten und sich über die freundliche Bitte des Haus ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 244 Leser -
  • Anstaltsleiter in die Raucherzelle!

    Der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm hat ein Herz für Nichtraucher. Die Richter haben den raucherfreundlichen Beschluß der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Essen vom 03.02.2014 exakt fünf Monate später am 03.07.2014 unter dem Aktenzeichen 1 Vollz (Ws) 135/14 abgeändert. Inhaftierte Nichtraucher dürfen danach nicht (mehr) mit rauchenden Mitgefangenen in einer ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 114 Leser -
  • Der überraschte Vorsitzende

    Auf dem Weg zum Parkhaus begegnete ich dem Vorsitzenden Richter einer Schwurgerichtskammer, der in ein Gespräch mit einem psychiatrischen Sachverständigen vertieft war. Im Vorübergehen habe dem Richter auf die Schulter geklopft und ihn mit einem fröhlichen „Hallo, mein Freund!“ begrüßt. Dem Gutachter war seine Überraschung deutlich anzusehen.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 344 Leser -
  • Beschämend und befremdlich - ein Leser weniger

    Ich habe Post erhalten, von einem (ehemaligen?) Blogleser: Hallo Herr Hoenig, bis jetzt gehörte ich zu den gerne lesenden Besuchern Ihres Blogs. Gestern oder heute morgen jedoch haben Sie ein Kunststück vollbracht, das mich in meiner Wahrnehmung Ihrer Person stark ändert. Sie haben den Kommentar des A[...], in dem er zurecht fragt ob er sich erinnert, dass in dem Beitrag [...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 495 Leser -
  • Pillen für den Staatsanwalt

    Am heutigen Freitag wird das erste Urteil im schlanken zweiten Prozeß vor dem Landgericht Potsdam erwartet, damit dann knapp zwei Wochen nach dem Nikolaustag der dritte Prozeß mit seinen bisher viertelhundert geplanten Hauptverhandlungsterminen starten kann, nachdem die 500 Seiten potente Anklage nächste Woche zugelassen und bevor der erste Prozeß beendet sein wird.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 337 Leser -
  • Späte Rache

    Aus einer Anklageschrift in einem Schwurgerichtsverfahren, in dem es um einen Vorfall geht, der sich Anfang 2014 zugetragen haben soll: Manche Sachen verjähren offenbar auch nach 20 Jahren noch nicht. Weiter heißt es dann in der Anklageschrift: Der Angeschuldigte R* wies den Angeschuldigten Ö* nunmehr an, den S* aus ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.dein Strafrecht- 168 Leser -
  • Update: Schokalade statt Bußgeldbescheid

    Seit einigen Jahren bereits läuft unser In den nächsten Wochen erwarten wir den 10.000sten Kursteilnehmer, der wissen will, wie man in Bußgeldverfahren auch ohne Rechtsanwalt (nicht) klarkommt. Nun ist es ja seit Hannes Waders Zeiten schon so, daß nichts bleibt, wie es war. Ein paar kleinere Änderungen im System der Ordnungswidrigkeiten standen an und dann war da noch der ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 108 Leser -
  • Vorbereitung des Schlußvortrags für die Schöffen

    Es ist nicht immer einfach, nach einer sechsstündigen Beweisaufnahme jedes Detail noch im Kopf zu haben, wenn die Beweisaufnahme geschlossen wurde. In der Regel reicht aber die Zeit, in der der Sitzungunsvertreter der Staatsanwaltschaft plädiert, für die Vorbereitung. In diesem Fall hatte der nämlich genug damit zu tun, für die 74 Einsatzstrafen jeweils das Strafmaß ins Pro ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 213 Leser -
  • Ehrlich eingemauert

    Der Mandant ist jetzt (wieder) auf dem konkreten Weg der Besserung. Er litt zur Tatzeit an einer massiven psychiatrische Erkrankung. Deswegen war er schuldunfähig (§ 21 StGB). Und weil er gleichzeitig unter Beweis gestellt hat, imstande zu sein, eine vollbesetzte Neuköllner Eckkneipe binnen kürzester Zeit leer zu räumen, hat man ihn vor ein paar Jahren in ein Krankenhaus des ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 224 Leser -
  • Keine krimminellen Kiffer in Bernau

    Der mittlerweile bundesweit bekannte Jugend-Richter am Amtsgericht Bernau, Andreas Müller, ist schon eine Marke für sich. Die Verteidigung in „seinen“ Verfahren ist so manches Mal eine echte Herausforderung, wenn der Strafverteidiger das, was man im Strafprozeßrecht und der StPO so nachlesen kann, ernst nehmen möchte.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 180 Leser -
  • Update: Noch eine Konsequenz

    Heute morgen habe ich einen Beitrag veröffentlicht über einen Mandanten, der - wie sich im Nachhinein herausgestellt hat - ein paar üble Organisations-Probleme hatte. Und das, obwohl er beruflich exakt in einem Bereich tätig ist, in dem Organisations-Know-How gefragt ist. Aber vielleic ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 412 Leser -
  • Genickbruch durch den kriminellen Haufen?

    Am vergangenen Montag habe ich über einen Vorsitzenden Richter berichtet, der sein Urteil nicht nur mit ungewöhnlich deutlichen Worten begründet hat, sondern auch mit den Beweisaufnahmen zweier Verfahren ein wenig durcheinander gekommen ist. Dieser Richter hatte den Plan „A“, nämlich den Start einer dritten Beweisaufnahme.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 404 Leser -
  • U-Wanne

    Der Parkplatz unter der U-Bahn Linie 1. Erst hinterher ist aufgefallen, daß es da ein Problem geben könnte. Mit der lichten Höhe. Auf Schilder mit der Höhenbegrenzung ist das Auge eines Mopped- und PKW-Fahrers nicht geeicht. Aber auch die 2,70 m lassen noch reichl ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 269 Leser -
  • Problematische Freundschaft?

    Unter meinen Facebook-„Freunden“ befinden sich auch einige Richter. Über einen kleinen Zwischenfall mit einem solchen „Freund“ hatte ich hier berichtet. Ein Ermittlungsrichter kommentierte den Beitrag auszugsweise so: Ist es für Strafverteidiger im Verhältnis zu ihren Mandanten von Vorteil, darauf verweisen zu können, mit dem Richter „befreundet“ zu sein (nach dem Motto: Sch ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 394 Leser -

kanzlei-hoenig.de

Ein WebLawg der Kanzlei Hoenig Berlin

Impressum
Weiterere Autoren: , Tobias Glienke
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #1 im JuraBlogs Ranking
  3. 4.097 Artikel, gelesen von 757.046 Lesern
  4. 185 Leser pro Artikel
  5. 27 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-01-22 11:03:49 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK