kanzlei-hoenig.de - Artikel vom Dezember 2011

  • Verteidigung durch Schweigen

    Beate Zschäpe schweigt. Sie verweigert nicht die Aussage. Sondern sie verteidigt sich durch Schweigen. Sie nimmt ein Recht in Anspruch, das ihr in einem rechtsstaatlichen Verfahren zu Verfügung gestellt wird, werden muß. Auch dann, wenn sie sich gegen diesen Rechtsstaat gewandt hat, vielleicht um ihn abzuschaffen. Gerade dann, gerade deswegen.

    kanzlei-hoenig.dein Strafrecht- 259 Leser -
  • Der Kopftreter

    Kreuzberg 36, Spreewaldplatz / Wienerstraße, am 1. Mai 2011: Der Polizeibeamte wurde verurteilt. ...

    kanzlei-hoenig.de- 99 Leser -
  • Ein Lied, zwei, drei

    Der hier, der paßt eigentlich wieder ganz gut zu den hirnamputierten Faschisten, mit denen wir uns - gerade mal wieder - herumschlagen m ...

    kanzlei-hoenig.de -
  • Vorschlag zur Aufklärungshilfe

    Für den Fall, daß jemand heute noch nicht weiß, wie man sich strafbar machen kann, hätte ich hier eine Idee, die ich aus dem Spam-Ordner gefischt habe: Our team is a unique producer of quality fake documents. We offer only original high-quality fake passports, driver’s licenses, ID cards, stamps and other products for a number of countries like: USA, Australia, Belgium, Br ...

    kanzlei-hoenig.de- 72 Leser -
  • Weih-nächtlicher Notruf

    Die Anruferin läßt mitteilen: Es geht um eine familienrechtliche Streitigkeit, um Zugangsrecht und Umgangsvereitelung. Sie möchte einen Beschluss noch am Wochenende, bittet um sofortigen Rückruf. Es hat mir schon in den Fingern gejuckt, ihr eine SMS zu ...

    kanzlei-hoenig.de- 293 Leser -
  • Kurze Pause

    Ich habe zur Zeit auf drei anderen Baustellen ein Fulltime-Programm, mit dem man auch sechs Leute rund um die Uhr beschäftigen könnte. Zudem wird hier i ...

    kanzlei-hoenig.de -
  • Katzenkontent im Law Blog

    Ich habe es gewagt. Ich habe Jehova gesagt. Im law blog. Ganz laut. Dafür werde ich gelobt: Ein Verteidiger von vermutlichen Internet-Abzockern schreibt im Lawblog? Mutig, mutig. Höhle des Löwen sozusagen. Nun. Da gehörte nicht viel Mut zu. Denn der richtige und einzige Löwe ist ausgehöhlt, ernährt sich zur Zeit von asiatischem Reis und schaut sich das Ganze gelassen von der Strandbar aus an.

    kanzlei-hoenig.de- 422 Leser -
  • Noch nicht verbotene Vernehmungsmethode

    Aus einer Ermittlungsakte: Natürlich darf die Staatsanwaltschaft versuchen, den Verteidiger dahin gehend zu beeinflussen, seinem Mandanten zum Verrat zu raten. Vor allem auch dann, weil ohne die Aussage des Mitbeschuldigten die Beweise vielleicht gar nicht ausreichen ...

    kanzlei-hoenig.de- 3 Leser -
  • Graue Hüte und Weihnachtsspenden

    Nachdem im law blog gestern die Rede war von Schwarzen Hüten, die den Umgang mit Holzspielzeug von der Zahlung einer Geldsumme abhängig machen wollten, gibt es nun ein Beispiel zum Thema Grenzbereich der Hackerei: Hacker der Online-Aktivistengruppe Anonymous sind am Sonntag offenbar in die Datenbank des US-Sicherheitsunternehmens Stratfor eingedrungen und haben E-Mail- und Kreditkartendaten vo.

    kanzlei-hoenig.de- 89 Leser -
  • Kino.to - Zwei Jahre, sechs Monate Knast

    Das ging recht zügig: Für die Mitarbeit am illegalen Internet-Filmportal kino.to ist ein 33 Jahre alter Webdesigner zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Amtsgericht Leipzig sprach ihn der gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in mehr als 1,1 Millionen Fällen schuldig.

    kanzlei-hoenig.de -
  • Gestern im law blog: Kirmes

    Zum Thema „Gesetzlicher Richter“ habe ich ein paar Zeilen im law blog geschrieben. Es ging um eine Karussellfahrt, an der sechs bis acht Richter teilgenommen haben und an deren Ende dann die Besetzung der 8. Großen Strafkammer des Landgerichts Ha ...

    kanzlei-hoenig.de- 170 Leser -
  • Gefährlicher Mandant

    Strafverteidigung ist eine gefahrgeneigte Tätigkeit, bei der durchaus mal etwas aus dem Ruder laufen kann. Weil eine Rechtsanwältin angeblich die für die Abschiebung bestimmten 1.000 Euro ihres Mandanten als Honorar verrechnete, terrorisierte sie ein Häftling ein Jahr lang verbal und schriftlich mit den widerwärtigsten Anwürfen und mit Todesdrohungen.

    kanzlei-hoenig.de- 257 Leser -
  • Beschwerde der Woche

    Nur mal kurz gestern Nachmittag aus der heimischen Krankenstation in die Kanzlei, um ein paar Unterschriften zu leisten. Das Wochenende sollte mir dann den Rest geben, damit ich Montag wieder fit bin. So war der Plan. Dann kam der Blick in die „Private Post“-Kiste. Ein Umschlag mit dem Absender der Rechtsanwaltskammer Berlin enthält in der Regel keine Werbung, sollte also ers ...

    kanzlei-hoenig.de- 15 Leser -
  • Die Mathematik und die StPO

    Ein Kommentar unter einem meiner Blogbeiträge im law blog bedarf einer Kommentierung. Es ging um einen aufgeweckten Staatsanwalt: Was passiert, wenn ein Angeklagter einer Ladung des Gerichts nicht folgt? Es setzt ein Reflex ein. Der 230er-Reflex: Der Sitzungsvertreter der Staatsanwaltschaft beantragt den Erlaß eines Haftbefehls und bezieht sich auf § 230 Abs. 2 StPO.

    kanzlei-hoenig.de- 417 Leser -
  • Gemütliches Kreuzkölln

    Neukölln ist ein Szenebezirk. Jedenfalls Nord-Neukölln. Das liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Kreuzberg. Deswegen meinen die Schwaben und sonstigen Nicht-Berliner, die in diesen Kiez eingefallen sind wie Attila in das römische Reich, das sei ...

    kanzlei-hoenig.de- 119 Leser -
  • Das Pack schließt den Teufelspakt

    In der vergangenen Woche hatte ich hier den Irrsinn der Kronzeugenregelung anhand des Falls Zschäpe dargestellt. Sicher, der Beitrag war pointiert und in der von mir dargestellten Konsequenz übertrieben. Aber so weit weg von der Realität war ich dann wohl doch nicht, wie ich am Samstag in der Süddeutsche Zeitung lese: Der Rechtsanwalt [Bönhardts damaliger Verteidiger Gerd T ...

    kanzlei-hoenig.dein Strafrecht -
  • Winterlager

    Wenn man sich das Wetter anschaut, war es eigentlich zu früh. Seit dem 1. November bereits steht die Wanne im : Das hängt mit dem Saison-Kennzeichen (03 - 10) zusammen, das aus Kostengründen (Hallo, Finanzamt! ...

    kanzlei-hoenig.de- 206 Leser -
  • Hintergründige Ethik

    Wir haben es in Berlin mal wieder mit dem prallen Leben zu tun. Da wird ein Notar zum Justizsenator gemacht und ein paar Tage später ist er wieder Notar. Nicht weiter schlimm, kann man denken. Dann sucht man sich eben mal schnell einen neuen. Über die genauen Hintergründe für dieses Rein-Raus-Spiel werden wir Justizsentatorenunterworfene nichts erfahren.

    kanzlei-hoenig.de -
  • Zensur im lawblog!

    Unter einem Gastbeitrag, den ich für das law blog geschrieben habe, fand sich eine Beschwerde von „rura“ ein: Mein Kommentar wurde gelöscht! Da scheine ich wohl den Nerv getroffen zu haben… In mehreren (Gast-)Beiträgen hatte ich als Aushilfsblogger aus einem Verfahren vor dem Landgericht Hamburg berichtet, in dem ich derzeit einen der Angeklagten verteidige.

    kanzlei-hoenig.de- 522 Leser -
  • Polenböller in Kreuzberg

    Unbekannte haben am Mittwochmorgen in Kreuzberg eine Telefonzelle gesprengt. Laut Polizei wurden durch die Wucht der Explosion die Trümmer bis zu 40 Meter weit im Umkreis verstreut. Der Staatsschutz des Landeskriminalamte ...

    kanzlei-hoenig.de- 225 Leser -
  • Presseerkläung und Intervies der Verteidiger von Beate Zschäpe

    Gerade an solchen Extrem-Fällen zeigt sich, von welcher Qualität der Rechtsstaat ist. Die Ermittler stehen unter einem enormen Erfolgsdruck. Das bisherige Versagen ist offenkundig, irgendein Ergebnis muß vorgelegt werden. Daß in so einer Lage oftmals Rechte des (bzw. hier der) Beschuldigten geschliffen werden, scheinen die dafür Verantwortlichen als Kollateralschaden zunehmen.

    kanzlei-hoenig.de- 78 Leser -
  • Humor bei der Vollstreckungsstelle

    Es war eine kleine Sache, eine Prügelei im besoffenen Kopf. Mußte alles nicht sein, erst Recht nicht der Ruf nach der Polizei. Das hätte man alles „unter sich“ klären können. Die Polizisten machten ihren Job und notierten die Personalien, die dann auf einigen Umwegen den Strafrichter erreichten. Der Richter wollte den Körperverletzer gar nicht erst sehen und unterschrieb dahe ...

    kanzlei-hoenig.dein Humor- 375 Leser -
  • Ghost-Writer

    Der Düsseldorfer Kollege Udo Vetter schreibt nicht mehr selbst in seinem Lawblog. Er hat sich nach Asi ...

    kanzlei-hoenig.de- 103 Leser -
  • Dreisprung zum faktischen Präjudiz

    Urteile sind Einzelfallentscheidungen. In drei schlichten Schritten kann solch ein einsames Verdictum jedoch ganz flott zur h.M. (herrschenden Meinung) avancieren und damit die Vorlage für zahllose weitere „Einzelfallentscheidungen“ werden: Erstens, ein Gericht entscheidet im Einzelfall. Zweitens, der Kommentator hält den Fall für beispielgebend und wird, insbesondere in e ...

    kanzlei-hoenig.de- 3 Leser -
  • Erpressung per DDoS-Attacke

    Der Online-Shop des Elekronik-Fachmarkts Conrad meldete am 21.12.2011 - also mitten im Weihnachtskonsumterrorgeschäft - Land unter. Gegen das Unternehmen wurde eine DDoS-Attacke gefahren und damit der Shop-Server in die Knie gezwungen. Dahinter steckt eine neue Geschäftsidee. Nicht die von Conrad, sondern von Leuten aus der Cybercrime-Szene.

    kanzlei-hoenig.de- 71 Leser -
  • Kanzlei - Motto?

    Da wir ohnehin an der Neugestaltung unseres Internet-Auftritts arbeiten, könnten wir doch auch gleich ein Kanzlei-Motto einführen: Als Aufkleber an ...

    kanzlei-hoenig.de- 1 Leser -
  • Update: Infos zum Motorradrecht

    Um an diesem verlängerten Feiertagswochenende nicht den Eindruck entstehen zu lassen, unsere Kanzlei gibt sich dem Müßiggang hin, haben wir unsere Informationen über das Rechtsgebiet „Motorradrecht“ aufgearbeitet. Es ist zwar immer noch ...

    kanzlei-hoenig.de- 103 Leser -
  • Kollegen oder was?!

    Der Anwalt schreibt einen Blogbeitrag. Ein Besucher des Weblogs schreibt dazu einen Kommentar. Soweit, so gut. Aber der Kommentator macht einen entscheidenden Fehler: Er redet den Anwalt zwar höflich an, versteigt sich dann aber zu einem „Herr Kollege“. Das geht ja nun gaa nich! ... wenn man ...

    kanzlei-hoenig.de- 422 Leser -
  • Kanzlei - Motto?

    Da wir ohnehin an der Neugestaltung unseres Internet-Auftritts arbeiten, könnten wir doch auch gleich ein Kanzlei-Motto einführen: Als Aufkleber an ...

    kanzlei-hoenig.de- 4 Leser -
  • 4 Millionen neue Mandanten täglich

    Das Amtsgericht Leipzig sorgt für Nachschub. Bis zu vier Millionen Menschen sollen sich strafbar gemacht haben. Täglich! Das sind 46,3 Straftäter pro Sekunde. Der dortige Richter am Amtsgericht (RiAG) schreibt mit einer am Mittwoch, den 21.12.2010, verkündeteten Entscheidung Rechtsgeschichte. Er verurteilte einen „Film-Piraten von Kino.to“ (Berliner Kurier) zu drei Jahren und fünf Monaten Haft.

    kanzlei-hoenig.de- 361 Leser -
  • Beschwerde der Woche

    Nur mal kurz gestern Nachmittag aus der heimischen Krankenstation in die Kanzlei, um ein paar Unterschriften zu leisten. Das Wochenende sollte mir dann den Rest geben, damit ich Montag wieder fit bin. So war der Plan. Dann kam der Blick in die „Private Post“-Kiste. Ein Umschlag mit dem Absender der Rechtsanwaltskammer Berlin enthält in der Regel keine Werbung, sollte also ers ...

    kanzlei-hoenig.de- 13 Leser -
  • Auslandsreise

    Aus dem Speisewagen: Tschechisches Interieur. Tschechische Bedienung. Teschechisches Essen. Teschechisches Bier. Und dann kam die Rechnung: 226 Tschechische Kronen. Hatte ich keine. Deswegen hat der Kellner mir nachgelassen, in Euro zu za ...

    kanzlei-hoenig.de- 299 Leser -
  • Das Pack schließt den Teufelspakt

    In der vergangenen Woche hatte ich hier den Irrsinn der Kronzeugenregelung anhand des Falls Zschäpe dargestellt. Sicher, der Beitrag war pointiert und in der von mir dargestellten Konsequenz übertrieben. Aber so weit weg von der Realität war ich dann wohl doch nicht, wie ich am Samstag in der Süddeutsche Zeitung lese: Der Rechtsanwalt [Bönhardts damaliger Verteidiger Gerd T ...

    kanzlei-hoenig.dein Strafrecht- 258 Leser -
  • Ein Lied, zwei, drei

    Der hier, der paßt eigentlich wieder ganz gut zu den hirnamputierten Faschisten, mit denen wir uns – gerade mal wieder – herumschlagen m ...

    kanzlei-hoenig.de- 92 Leser -
  • Noch nicht verbotene Vernehmungsmethode

    Aus einer Ermittlungsakte: Natürlich darf die Staatsanwaltschaft versuchen, den Verteidiger dahin gehend zu beeinflussen, seinem Mandanten zum Verrat zu raten. Vor allem auch dann, weil ohne die Aussage des Mitbeschuldigten die Beweise vielleicht gar ausreichen kön ...

    kanzlei-hoenig.de- 414 Leser -
  • Kino.to – Zwei Jahre, sechs Monate Knast

    Das ging recht zügig: Für die Mitarbeit am illegalen Internet-Filmportal kino.to ist ein 33 Jahre alter Webdesigner zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Amtsgericht Leipzig sprach ihn der gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in mehr als 1,1 Millionen Fällen schuldig.

    kanzlei-hoenig.de- 135 Leser -
  • Kurze Pause

    Ich habe zur Zeit auf drei anderen Baustellen ein Fulltime-Programm, mit dem man auch sechs Leute rund um die Uhr beschäftigen könnte. Zudem wird hier ...

    kanzlei-hoenig.de- 108 Leser -
  • Kanzlei – Motto?

    Da wir ohnehin an der Neugestaltung unseres Internet-Auftritts arbeiten, könnten wir doch auch gleich ein Kanzlei-Motto einführen: Als Aufkleber an ...

    kanzlei-hoenig.de- 77 Leser -

kanzlei-hoenig.de

Ein WebLawg der Kanzlei Hoenig Berlin

Impressum
Weiterere Autoren: , Tobias Glienke
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #1 im JuraBlogs Ranking
  3. 4.120 Artikel, gelesen von 765.013 Lesern
  4. 186 Leser pro Artikel
  5. 27 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-02-22 23:02:53 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK