kanzlei-hoenig.de - Artikel vom Juli 2011

  • Neuruppin heute: Alerta Antifascista!

    Soweit der Bericht vom vergangenen Jahr. Und das steht heute auf dem Programm: Das Aktionsbündnis “Neuruppin bleibt bunt” ruft heute (9. Juli) zum Protest gegen einen Neonazi-Aufmarsch auf. Alle Neuruppiner und Gäste sollen zu der Gegenkundgebung rund um den Kirchplatz Töpfe, ...

    kanzlei-hoenig.de- 64 Leser -
  • Mal eben ein Anderkonto

    Rechtsanwälte sind verpflichtet, fremdes Geld von eigenem Geld getrennt aufzubewahren. Deswegen braucht ein Anwalt ein eigenes Konto und ein so genanntes “Anderkonto“. Wir haben unsere Bank gebeten, für uns ein solches Fremdgeld ...

    kanzlei-hoenig.de- 496 Leser -
  • Anklagepaket zugestellt

    Das Landgericht hat uns die Anklage zugestellt. Im Karton: So wird es noch eine Weile aussehen, bis die elektronische Akte (auch) im Strafprozeß einen Platz finden wird. Aber zumindest brauchen wir Strafverteidiger in diesem Verfahren die Anklage, deren Anlagen und auch die ganzen Ermittlungsakten nicht zu digitalisieren. Denn diese Arbe ...

    kanzlei-hoenig.de- 322 Leser -
  • Kein Anrufbeantworter

    Wir haben unseren Anrufbeantworter bereits von einigen Jahren abgeschafft. Statt dessen nehmen unsere freundlichen Mitarbeiterinnen die Anrufe unserer Mandanten persönlich entgegen. Und zwar rund um die ...

    kanzlei-hoenig.de- 38 Leser -
  • Eine Ansichtskarte aus der Schweiz

    Wir haben die Mandantin über die Jahre in verschiedenen Bußgeldgeldsachen vertreten. Kurz bevor sie in den Urlaub gefahren ist, hat sie mich als Strafverteidiger beauftragt. Sie fühlte sich von einer Politesse ungerecht behandelt und hat darüber mit der Ordnungshüterin diskutiert. Der Inhalt jenes Gespräches wird zur Zeit von der S ...

    kanzlei-hoenig.de- 181 Leser -
  • Durchsuchung beim Anwalt

    Es hat mal wieder einen Kollegen erwischt, einen engagierten Strafverteidiger in einer Kleinstadt mit einem Amtsgericht, an dem empfindliche (abhängige) Organe der Rechtspflege unterwegs sind. Dem Kollegen wird vorgeworfen, im Rahmen einer Verteidigung einen Staatsanwalt beleidigt zu haben. So wie es sich anhört, hat er eine Formulierung gewählt, die einen Richter oder Staatsa ...

    kanzlei-hoenig.de- 586 Leser -
  • Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Jurastudenten

    Die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen gab kürzlich bekannt, auch gegen die Werbepartner des Streaming-Portals Kino.to vorgehen zu wollen. berichtet Gulli unter Bezug auf ein Käseblatt den Focus. Das könnte durchaus eine nicht ganz unerhebliche Anzahl von U ...

    kanzlei-hoenig.de- 435 Leser -
  • Tagebuch aus der U-Haft

    Der Mandant sitzt seit zwei Wochen in der Untersuchungshaftanstalt. Vorher wurde er zwei Wochen durch die Gegend geschaukelt. Er hat kein Radio, keinen Fernseher, keine Uhr. Drei Leitzordner mit Kopien der Ermittlungsakten. Das war’s dann aber schon. Der Mandant führt Tagebuch. Samstag und Sonntag: ...

    kanzlei-hoenig.de- 389 Leser -
  • Der Boxer und die Pizza

    Anders als bei früheren Festnahmen habe sich der Ex-Boxer diesmal nicht der Festnahme widersetzt, hieß es am Freitagabend bei der Berliner Polizei. berichtet der Tagesspiegel über Graciano Rocchigiani, dem entweder eine Pizza nicht geschmeckt oder den seine Begleitung geärgert hat. Es könnte bei dem Vorstrafenregister, das Rocky hat, eine schlaue ...

    kanzlei-hoenig.dein Strafrecht- 119 Leser -
  • Der Kabeldieb in der JVA Cottbus

    Dem Mandanten wird u.a. ein Diebstahl vorgeworfen. An sich kein Grund dafür, ihn zu verhaften und anschließend in die Untersuchungshaft zu stecken. Das Problem war allerdings, daß er keinen festen Wohnsitz hatte; er war also nur schlecht erreichbar, wenn man ihm die Anklage und später die Ladung zur Hauptverhandlung zustellen will.

    kanzlei-hoenig.de- 198 Leser -
  • Selbstmord des Rechtsstaates

    Es geht fast immer daneben, wenn Menschen über etwas urteilen, das sie nicht kennen. So ist es auch nach dem Massenmord in Norwegen … kommentiert Rechtsanwalt Udo Vetter zutreffen ...

    kanzlei-hoenig.dein Medienrecht- 281 Leser -
  • Dummschwätzende Spammer

    Diejenigen, die andere bescheißen, sind diejenigen, die am lautesten schreien, wenn sie selbst beschissen werden. Wenn jemand eine Möglichkeit sieht, den Fax-Mü ...

    kanzlei-hoenig.de- 194 Leser -
  • Litigation-PR durch Ermittlungsbehörden

    Presseerklärung zur mutmaßlichen Pressemanipulation durch Ermittlungsbehörden im Zusammenhang mit einer U-Bahnschlägerei. Herausgeber: Vereinigung Berliner Strafverteidiger e.V. Seit mehreren Wochen kursieren in den Medien und dem Internet Aufnahmen einer Gewalttat auf einem U-Bahnhof in Berlin.

    kanzlei-hoenig.dein Medienrecht- 83 Leser -
  • Ganz wichtiger Richter

    Das Amtsgericht Tiergarten, jedenfalls die Geschäftsstellen der Abteilungen, die sich mit Verkehrstrafsachen oder sonstigem Kleinkram beschäftigen, ist überfordert. Das bekommen Strafverteidiger in Berlin vermehrt mitgeteilt, wenn sie darum bitten, Ihnen Gerichtsakten an die Kanzlei zu senden: wird mitgeteilt, dass eine Aktenversendung innerhalb Berlins wegen starker Belastun ...

    kanzlei-hoenig.de- 529 Leser -
  • Gefährlicher Kaffeesatz-Leser

    Auf Welt-Online ist ein Interview mit dem Psychologen Christian Lüdke zu lesen, der ein paar Stunden nach der Tat ein Psychogramm des (geständigen) Täters liefert. Ohne mit ihn gesprochen zu haben, ohne ihn überhaupt zu kennen, allein aufgrund von Informationen, die er aus den Medien gewonnen haben kann.

    kanzlei-hoenig.dein Medienrecht- 316 Leser -
  • Henkelförmige Ohren

    Merkmale, denen ein Verbrecher eindeutig zu erkennen ist: Die fliehende Stirn, der große Unterkiefer, eine Asymmetrie des Gesichts, eine übergroße Spannweite der Arme, große Füße und Hände. Verbrecher hätten kleine, aber sehr bewegliche und blutunterlaufene Augen, zusammengewachsene Brauen und eine Adlernase.

    kanzlei-hoenig.de- 178 Leser -
  • Knast-Kantine

    Der Mandant soll in der Untersuchungshaftanstalt vernommen werden. Es ist damit zu rechnen, daß die Vernehmung sich über den ganzen Tag hinziehen wird. Der Verteidiger wird die Vernehmung begleiten. Der Staatsanwalt rät daher vorau ...

    kanzlei-hoenig.de- 432 Leser -
  • Komplett wahnsinnige Juristen

    Die Methode, Juristen auszubilden, ist seit der Zeit, als der liebe Gott dem sündigen Paar die rote Karte gezeigt hat, dieselbe: Die Azubis bekommen einen Lebenssachverhalt geschildert, der dann mit der Frage abschließt: Wie ist der Fall juristisch zu bewerten? Hier gleich einmal ein Fall aus dem prallen Leben.

    kanzlei-hoenig.dein Strafrecht- 692 Leser -
  • Lila Rassismus und Verschwörungstheorien

    Ich habe mich geärgert und dem Ärger in meinem Account bei Google Plus Luft gemacht: Falls mal jemand den Namen “Nadine Lantzsch” liest und nicht weiß, was er damit anfangen soll, kann bei Udo Vetter (und in den dortigen Links) nachlesen, wer und was sie ist. Das ganze halbgebildete Gesülze von Kant, Aufklärung und intellektualisierter Umcodierung hört dann schlagartig auf ...

    kanzlei-hoenig.dein Medienrecht- 439 Leser -
  • Verurteilter Strafverteidiger

    Ein Rechtsanwalt darf einem Mandanten nicht zur Lüge raten. Es wäre eine Katastrophe, wenn dies alle machten. Dann könnten wir den Laden hier zumachen. Über einen der Öffentlichkeit kaum wahrgenommenen Strafprozeß berichtete bereits am 13.07.2011 die Nürnberger Zeitung: Ein namhafter Strafverteidiger aus München, der seinen Mandanten in einem Nürnberger Drogenprozess zu ei ...

    kanzlei-hoenig.de- 318 Leser -
  • Knast-Lektüre

    Der Mitangeklagte – vorgeführt aus der Untersuchungshaftanstalt – vertreibt sich in ...

    kanzlei-hoenig.de- 135 Leser -

kanzlei-hoenig.de

Ein WebLawg der Kanzlei Hoenig Berlin

Impressum
Weiterere Autoren: , Tobias Glienke
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #7 im JuraBlogs Ranking
  3. 4.025 Artikel, gelesen von 733.604 Lesern
  4. 182 Leser pro Artikel
  5. 27 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-10-17 04:02:19 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK