Seite 2

  • Tolle Aussichten

    Wenn für eine audio-visuelle Zeugenvernehmung der einzige (!) High-Tech-Saal des Moabiter Kriminalgerichts nicht zur Verfügung steht, weiß sich die Berliner Strafjustiz zu helfen: Die Aussicht d ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 167 Leser -
  • Gleichberechtigte Radfahrer??

    Der letzte Sonntagsbeitrag über Krampfradler ist auf sehr gute Resonanz gestoßen. Zahlreiche engagierte Kommentatoren haben sich an der Diskussion beteiligt. Vielen Dank dafür! Deswegen soll es auch an diesem Wochenende einen Beitrag zum Thema Fahrrad geben, und zur angeregten Diskussion führen. Die Eingangsfrage dazu lautet: Sind Auto- und Fahrradfahrer gleichberechtigt? A ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 193 Leser -
  • Sehen so Schöffen aus?

    In Berlin stehen 2018 wieder Schöffenwahlen an. Deswegen können sich seit Herbst 2017 interessierte Bürgerinnen und Bürger mit Bewerbungen an das für sie zuständige Bezirkswahlamt wenden. Damit das auch alle wissen, macht das Land ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 149 Leser -
  • Frag Andreas aus dem Gemischtwarenladen

    Es ist nicht ehrenrührig, wenn ein Rechtsanwalt etwas macht, von dem er nicht wirklich Ahnung hat. Man kann ja nicht jedes Detail kennen, wenn man Beratung in der Breite anbietet. Das geht allenfalls ins Geld (der Auftraggeber). Problematisch wird es allerdings, wenn er dabei einem Kreuzberger Strafverteidiger ans Bein zu pinkeln versucht.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 495 Leser -
  • Briefzustellung nach Art der PIN Mail AG

    Wir hatten uns schon gewundert, warum sich unser Briefposteingang in den letzten Tagen auf Null reduziert hatte. Heute kam die Antwort auf unsere Frage: Der freundliche grünweiße Zusteller entschuldigte sich für die dreifache Menge der üblichen Post mit den Worten: Er habe zwei Tage frei gehabt und da sei die Post eben liegen geblieben, weil es bei der PIN Mail AG keine Vertretung gibt.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 348 Leser -
  • Die Porzellankiste

    Unverzichtbare Grundlage des Verhältnisses zwischen dem Verteidiger und seinem Mandanten ist das Vertrauen. Ohne das läuft in einem Strafmandat nichts. Das weiß auch der Gesetzgeber, deswegen hat er den § 203 StGB geschaffen. Danach wird ein Vertrauensbruch böse bestraft. Daneben – und für die Verteidiger unserer Kanzlei eigentlich noch wichtiger – stehen die zentralen berufs ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 192 Leser -
  • Bekannter Zahlendreher

    Meine Assistentin hat den Mandanten an die Überweisung des vereinbarten Honorars erinnert. Der Mandant reagierte ziemlich flott: Mir ist so, als hätte ich diese Erklärung nach einer Zahlungserinnerung schon ein paar ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 155 Leser -
  • Der Kreuzberger Kampfradler

    Noch ein Thema, das sich für einen Blogbeitrag am Sonntag eignet: Fahrrad-Aktivisten. Von ihrer Anlage her sind das zunächst erst einmal ganz normale Fahrradfahrer. Es gibt aber einige, die das unmotorisierete Zweirad nicht nur als Mittel zur Fortbewegung sehen, sondern eine Lebenseinstellung damit verbinden.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 283 Leser -
  • Die Ansichten einer Silke

    Warum fällt mir bei Silke eigentlich Heinrich Böll ein? Egal, ich wollte ja über einen anderen Clown schreiben. Silke ist ja wieder aufgetaucht und engagiert sich weiter mit ihren Kommentaren hier im Blog. Das ist erfreulich. Jetzt bin ich aber verwirrt ob der entgegenstehenden Rechtsansichten. Unter dem Beitrag zur AfD-Werbung des Berliner Anwaltvereins gab es diese untersc ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 234 Leser -
  • Bayern-Express

    Man kann ja nun sagen, was man will, über diese Bayern da unten. Aber gut organisiert sind’se. Am Mittwoch habe ich ein Fax zum Amtsgericht Mühldorf am Inn geschickt, mich dort al ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 178 Leser -
  • Video gucken beim Landgericht

    Das Kriminalgericht in Moabit hat schon ein paar Tage hinter sich. Manches in dem Bau ist noch in dem Zustand von Februar 1882, wie zum Beispiel das Treppenhaus oder Transport der Aktendeckel. Aber es gibt – wenn auch in begrenztem Umfang – echten High Tech. Jedoch nicht, weil man den Eindruck einer fortschrittlichen Strafjustiz machen möchte. Sondern weil man es muß.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 339 Leser -
  • Zahlen bitte!

    Der Mandant wurde verhaftet und hat knapp 600 Tage in äußerst übler Auslieferungs- und vergleichsweise komfortabler Untersuchungshaft verbracht. In der Folge hat er seinen kompletten Wohnsitz verloren und schon seit rund drei Jahren kein Einkommen mehr. In Augsburg ist er zu einer Freiheitsstrafe ...

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 427 Leser -
  • Hilfloser Aktionismus der Strafjustiz

    Am Schluß der gerichtlichen Beweisaufnahme in einem Strafverfahrfen steht das Plädoyer; deswegen auch Schlußvortrag genannt. Ich habe nicht mitgezählt, wie oft es war, daß ich im schwarzen Kittel stehend mal mehr, mal weniger warme Worte gesprochen habe. Nicht immer sind es derer unterschiedlicher.

    Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 235 Leser -

kanzlei-hoenig.de

Ein WebLawg der Kanzlei Hoenig Berlin

Impressum
Weiterere Autoren: , Tobias Glienke
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #1 im JuraBlogs Ranking
  3. 4.095 Artikel, gelesen von 756.623 Lesern
  4. 185 Leser pro Artikel
  5. 27 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-01-20 11:02:30 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK