• Kurzinfo zur Öffentlichkeitsarbeit

    Die „Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung“ (GOI) bestimmen unter Grundsatz 70, dass der Insolvenzverwalter, eine angemessene aktive, professionelle Öffentlichkeitsarbeit betreibt, um die Verfahrensziele zu fördern. ‚Öffentlichkeit‘ ist von Seiten der Akteure meist nicht gewünscht Es darf angemerkt werden, dass bei inzwischen diversen gelungenen Sanierungen von Unte ...

    kanzlei gerigk- 65 Leser -
  • Insolvenzeröffnungsverfahren regio car VOERDE GmbH

    In dem Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der regio car VOERDE GmbH bestellte das Amtsgericht Duisburg am 14.10.2013 Frau Rechtsanwältin Gerigk zur vorläufigen Insolvenzverwalterin. Der Funk-Mietwagenbetrieb wird mit acht Arbeitnehmern und der Geschäftsführerin fortgeführt. In Voerde und Umgebung werden insbesondere Krankenfahrten für verschiedene Krankenversicherer durchgeführt.

    kanzlei gerigk- 103 Leser -
  • Insolvenzeröffnungsverfahren Sonnenkraft Knapp & Laschinger GmbH

    Am 05.12.2013 bestellte das Amtsgerichts Essen Frau Rechtsanwältin Gerigk zur vorläufig schwachen Insolvenzverwalterin und am 10.12.2013 zur vorläufig starken Insolvenzverwalterin über das Vermögen der Sonnenkraft Knapp & Laschinger GmbH. Der Geschäftsbetrieb, welcher sich auf die Vermittlung und Montage von Solaranlagen spezialisiert hat, wird mit sechzehn Arbeitnehmern fortgeführt.

    kanzlei gerigk- 56 Leser -
  • Insolvenzeröffnungsverfahren Franz-Ludwig Kleinalstede – Hotel & Restaurant

    Am 14.10.2013 bestellte das Amtsgericht Essen Frau Rechtsanwältin Gerigk zur vorläufigen Insolvenzverwalterin über das Vermögen des Herrn Franz-Ludwig Kleinalstede in Dorsten-Deuten. Der schuldnerische Restaurant- und Hotelbetrieb wird mit elf Arbeitnehmern fortgeführt. In der heutigen Betriebsversammlung erklärten die Arbeitnehmer, die Sanierung des Geschäftsbetriebs zu unterstützen.

    kanzlei gerigk- 211 Leser -
  • Insolvenzverfahren Abdullah G. – Transportunternehmen

    © M.E./pixelio.de Über das Vermögen des Abdullah G. wurde laut Beschluss des Amtsgerichts Essen am 01.07.2013 das Insolvenzverfahren eröffnet und Frau Rechtsanwältin Gerigk zur Insolvenzverwalterin ernannt. Herr G. betrieb in der Zeit vom 01.07.2010 bis zum 30.06.2013 ein Transportunternehmen in Gladbeck.

    kanzlei gerigk- 62 Leser -
  • Antrag zur Compliance abgelehnt

    In der am 03.05.2013 durchgeführten Mitgliederversammlung des Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V. (VID) wurde mein vorstehender Antrag zu den “Grundsätzen ordnungsmäßer Insolvenzverwaltung” (GOI) mit 47 Gegenstimm ...

    kanzlei gerigk- 57 Leser -
  • Insolvenzeröffnungsverfahren DS Design GmbH

    Am 23.05.2013 bestellte das Amtsgericht Duisburg Frau Rechtsanwältin Gerigk zur vorläufigen Insolvenzverwalterin über das Vermögen der DS Design GmbH in Wesel. Der Betrieb hat sich auf die Fertigung und Montage von hochwertigen Glastüren, Spiegeln, Duschkabinen und Glasüberdachungen spezialisiert. Zum Portfolio gehören ebenfalls Markisen eines namhaften deutschen Herstellers.

    kanzlei gerigk- 59 Leser -
  • Öffentlichkeitsarbeit

    (Quelle: Verband Deutscher Insolvenzverwalter e.V. (VID), GOI.) Hiermit werden wir uns fortan befassen. In der K ...

    kanzlei gerigk- 50 Leser -
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung (GOI)

    Der Verband Insolvenzverwalter Deutschland e.V., dem ich seit kurzem als Mitglied angehöre, befasst sich verstärkt mit dem Qulitätsmangement in Verwalterkanzleien. Auf der Verbandsseite heißt es (mit weiterführenden Links zu den GOI): “Mit den für alle VID-Mitglieder verbindlichen „Grundsätzen ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung“ (GOI) hat der VID neue Maßstäbe für eine unabhäng ...

    kanzlei gerigk- 88 Leser -
  • BGH zu den Obliegenheiten des selbständigen Schuldners

    Der Bundesgerichtshof hat im Beschluss vom 19.05.2011 (IX ZB 224/09) zu den Obliegenheit des Schuldners gem. § 295 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 2 InsO ausgeführt. Im Leitsatz heißt es: „a) Zu der Obliegenheit des Schuldners, sich um eine angemessene Beschäftigung zu bemühen, gehört es, sich im Regelfall bei der Bundesagentur für Arbeit arbeitssuchend zu melden und laufend Kontakt z ...

    kanzlei gerigk- 89 Leser -
  • Verkürzung der Wohlverhaltensperiode auf 3 Jahre mit Mindestquote?

    Die Bundesjustizministerin führte in ihrer Rede am 07.04.2011 beim Achten Deutschen Insolvenzrechtstag zur Verkürzung der Wohlverhaltensperiode u.a. wie folgt aus: Die Verkürzung der Restschuldbefreiungsdauer ist deshalb nicht „zum Nulltarif“ zu haben. Eine Restschuldbefreiung nach drei Jahren möchte ich daher von zwei Voraussetzungen abhängig machen: Zum Einen sind sämtliche ...

    kanzlei gerigk- 57 Leser -

kanzlei gerigk

Angela Gerigk Dorsten Rechtsanwältin Fachanwältin Steuerrecht Insolvenzrecht Insolvenzverwaltung Sanierung Sanierungsberatung Insolvenzplanverfahren

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #148 im JuraBlogs Ranking
  3. 25 Artikel, gelesen von 1.481 Lesern
  4. 59 Leser pro Artikel
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-02-28 05:06:03 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK