• Der säumige Korrespondenzkollege

    Ein Kollege aus 4247… bat uns, in Untervollmacht einen Termin vor dem hiesigen Amtsgericht wahrzunehmen, bei hälftiger Gebührenteilung im Innenverhältnis. Gerne kamen wir dieser Bitte nach, nahmen den Termin wahr und erstatteten dem Kollegen wie üblich ausführlich Bericht. Der Kollege legte gegen das Urteil Berufung ein und bat uns, nun auch vor dem Landgericht in Untervollmacht aufzutreten.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 372 Leser -
  • Kannitverstan

    In einer Unfallsache hat die Gegenseite eine Zahlung an uns veranlaßt. Ich bitte den (ausländischen) Mandanten schriftlich um Bekanntgabe seiner Kontodaten, um das Geld schnellstmöglich auszukehren. Da er sich auch nach Tagen nicht meldet ( eher ungewöhnlich, wenn es um eine Zahlung zugunsten des Mandanten geht), frage ich kurz telefonisch nach.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 149 Leser -
  • Ich habe geerbt?!

    Und wieder einmal geht es um Geld. Um sehr viel Geld. Und alles legal. Ehrlich. Wird uns zumindest versichert. Ich zögere noch etwas. From: Mr. Shaka Jabu Zulu Add: Kwa Zulu Natal,South Africa E-Mail:j.abuzulu@hotmail.com TEL: 0027731211534 Sehr geheeter Herrn/Damen. bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit um meinen Brief zu lesen.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 77 Leser -
  • Investor gesucht!

    Heute erreichte uns per Email folgender Hilferuf: “Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, mein Name ist M. Andant , und ich habe eine Frage an sie. Ich habe zur Zeit sehr viele neue und sehr gute Erfindungen und Marketin ...

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 77 Leser -
  • Zulassung als Lottogewinn, Teil II

    Wir hatten vor einiger Zeit über einen Beklagten berichtet, der dem Klägeranwalt vorwarf, seine Zulassung wohl im Lotto gewonnen zu haben. In der mündlichen Verhandlung vor dem Amtsgericht bestritt der bauernschlaue Beklagte, Vertragspartner der Klägerin gewesen zu sein. Dies konnte anhand einer Melderegisterauskunft widerlegt werden.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 97 Leser -
  • Lukratives Mandat

    Immer wieder erhalten wir “Anfragen” wie diese: “Geschäfts;20/05/ 2010.Business Hallo, mein Name ist Mr. William Cheung, ich bin ein Geschäftsmann in Hong Kong. Bitte ich möchte, dass Sie mir in einem Geschäft helfen Projekt von 44,5 Millionen Dollar. Sie erhalten 50% der Insgesamt Geld als Ihren Anteil. Ich spreche Engli ...

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 180 Leser -
  • Zulassung im Lotto gewonnen!?

    Wir haben in einer Zivilsache ein Korrespondenzmandat übernommen. Die Gegenseite erwidert auf die Klage und schimpft darin über den Kollegen wie folgt: “Wenn man das Schreiben von dem Anwalt … liest, könnte man auch ein Buch der Gebrüder Grimm lesen. Das, was Herr … zu Papier bringt, entspricht nicht der Wahrheit. Ob nun seine Kanzlei so schlecht geht oder ob dieser A ...

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 386 Leser -
  • LG Ingolstadt: Ermessensspielraum des Wahlverteidigers 20%

    Das Landgericht Ingolstadt folgt mit Beschluss vom 08.02.2010, Az. J Qs 4/10 der zutreffenden Ansicht, wonach die Bestimmung einer Rahmengebühr nach § 14 I S. 1 RVG durch den Wahlverteidiger schon dann nicht unbillig i.S.d. § 14 I S. 4 RVG ist, wenn sie die vom Gericht für angemessen erachtete um nicht mehr als 20 % übersteigt. Wir hatten für einen Mandanten einen Freispruch erreicht.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 22 Leser -
  • Notenkopien in Kindergärten

    “Wecken Sie die Freude an der Musik und fördern Sie musikalische Anlagen der Kleinen – wir helfen Ihnen bei den Unterrichtsmaterialien.” So wirbt die GEMA großzügig in einem von ihr herausgegebenen Flyer. Hierzu muss man lediglich eine Lizenz von der GEMA erwerben und der Kindergarten darf “Noten und Liedtexte für die musikalische Früherziehung in Ihrer Einrichtung selbst vervielfältigen.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 809 Leser -
  • Gothaer und die Nachbesichtigung

    Es gibt Versicherungen die man in Unfallsachen gerne auf der Gegenseite sieht. Und dann gibt es da noch die Gothaer. Die bereitet dem Rechtsanwalt des Geschädigten zwar auch Freude, aber aus anderen Gründen. Der Mandant war in einen Verkehrsunfall verwickelt worden. Den Versicherungsnehmer der Gothaer traf – unstreitig – die alleinige Schuld am Unfall.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 358 Leser -
  • § 15a RVG verkündet - Klarstellung oder Gesetzesänderung?

    Mit dem Bundesgesetzblatt Nr. 50 vom heutigen Tag ist das “Gesetz zur Modernisierung von Verfahren im anwaltlichen und notariellen Berufsrecht, zur Errichtung einer Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften” (BGBl. 2009, 2449) verkündet worden. Neben einer ganzen Reihe von weiteren Detailänderungen enthält dieses auch den neuen § 15a RVG (BGBl.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 240 Leser -
  • Hortkinder auch beim Essen gesetzlich unfallversichert

    Verschluckt sich ein Schulkind beim Essen im Hort, so hat die gesetzliche Unfallversicherung für die gesundheitlichen Schäden dabei aufzukommen (Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, Az. L 9 U 41/06). Vorliegend kam es zu dem Unglücksfall in einem Hallenbad in Hannover, wo der Hort eines privat eingetragenen Vereins ein gemeinsames Schwimmen mit den von ihm betreuten Schül ...

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegenin Verkehrsrecht- 16 Leser -
  • Taxischein für Schwerhörige?

    Nach Auffassung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg (Az. 1 B 9/07) hat auch eine hochgradig Schwerhörige Anspruch auf einen sogenannten “Taxifahrschein”. Bei der Erteilung einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung an einen Schwerhörigen darf die moderne Entwicklung neuester Hörhilfen nicht unberücksichtigt bleiben.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegenin Verwaltungsrecht- 29 Leser -
  • Krippenbesuch schadet Kindeswohl?

    Nach einer Entscheidung des Brandenburgischen Oberlandesgerichts (Az. 10 UF 204/08) muss das bisher der Mutter vorbehaltene Aufenthaltsbestimmungsrecht für ein gemeinsames Kind getrennt lebender Eltern nicht dem Vater zugesprochen werden, wenn die Mutter wieder eine Erwerbstätigkeit angenommen hat und das Kind deshalb während der Arbeitszeit in einer Krippe unterbringt.

    Kanzlei Finkenzeller & Kollegen- 33 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 171 Artikel, gelesen von 24.694 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-02-19 23:05:48 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK