• OVG Hamburg: UBER-Verbot in Hamburg rechtmäßig

    30.09.14 DruckenVorlesen Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht hat einen Eilantrag der Betreiber der Vermittlungs-App "Uber" mit einem Beschluss vom heutigen Tage (3 Bs 175/14) abgelehnt. Diese hatte sich gegen eine behördliche Verfügung gerichtet, mit der die Vermittlung von Fahrgästen an Fahrer ohne Personenbeförderungsgenehmigung sowie die Werbung hierfür untersagt worden war.

    24 Leser - Kanzlei Dr. Bahr: Recht der Neuen Medien
  • VG Berlin: US-Startup UBER bleibt im Land Berlin weiter verboten

    Die Vermittlung von Beförderungen über die Smartphone-App Uber bleibt im Land Berlin verboten. Das Verwaltungsgericht Berlin bestätigte in einem Eil-verfahren das behördliche Verbot. Nach Auffassung der 11. Kammer des Gerichts durfte das Land Berlin die Vermittlung von Fahraufträgen an lizensierte Fahrdienstunternehmer (UberBlack) als auch an private Fahrer (UberPop) nach de ...

    46 Leser - Kanzlei Dr. Bahr: Recht der Neuen Medien
  • LG Berlin: Weiteres Eilverfahren in Sachen UBER ohne Erfolg

    26.09.14 DruckenVorlesen Das Landgericht Berlin hat in einem weiteren Eilverfahren, das gegen die Betreiber einer Smartphone-App zur Vermittlung von Fahraufträgen eingeleitet worden ist, den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung durch Beschluss vom 5. August 2014 zurückgewiesen. Das Gericht hat die Eilbedürftigkeit verneint, da die Antragstellerin, eine GmbH, m ...

    26 Leser - Kanzlei Dr. Bahr: Recht der Neuen Medien

Kanzlei Dr. Bahr: Recht der Neuen Medien

Immer die neuesten News rund um das Recht der Neuen Medien

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #141 im JuraBlogs Ranking
  3. 5140 Artikel, gelesen von 114180 Lesern
  4. 22.21 Leser pro Artikel
  5. Mehr als 0.7 Tweets per Artikel*
*letzte 30 Artikel und wir filtern einige Bots
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK