Seite 2

  • LG Berlin: AfD-Mitglied darf "Holocaustleugner" genannt werden

    Das Landgericht Berlin hat heute die Klage eines Mitgliedes der AfD (Kläger) gegen den Präsidenten des Zentralrats der Juden (Beklagten) verhandelt und im Ergebnis abgewiesen. Der Kläger hatte sich dagegen gewandt, dass der Beklagte ihn als „Holocaustleugner“ bezeichnet hatte. Mit der Klage wollte er ihm die Wiederholung dieser Äußerung für die Zukunft verbieten lassen.

    Kanzlei Dr. Bahr: Recht der Neuen Medien- 27 Leser -

Kanzlei Dr. Bahr: Recht der Neuen Medien

Immer die neuesten News rund um das Recht der Neuen Medien

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #151 im JuraBlogs Ranking
  3. 6.842 Artikel, gelesen von 208.866 Lesern
  4. 31 Leser pro Artikel
  5. 42 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-02-21 23:03:38 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK