Kanzlei Blaufelder - Artikel vom Januar 2017

  • Vorerst keine Abspaltung Bayerns von der Bundesrepublik

    Jan 3 Bayerische Bürger dürfen nicht per Volksabstimmung über die Abspaltung von der Bundesrepublik Deutschland entscheiden. Nach dem Grundgesetz können einzelne Bundesländer nicht vom Bund austreten, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Montag, 02.01.2017, veröffentlichten Beschluss (AZ: 2 BvR 349/16).

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 260 Leser -
  • Auch klagefreudige Hartz-IV-Bezieher haben Anspruch auf Urlaub

    Lassen sich Hartz-IV-Bezieher nicht alles vom Jobcenter gefallen, darf die Behörde ihnen wegen unbotmäßigen Verhaltens nicht eine dreiwöchige Urlaubsabwesenheit verweigern. Auch dass noch Bewerbungen offen sind und der Arbeitslose damit eine kleine Chance auf einen Arbeitsplatz hat, ist noch kein Grund, die Zustimmung zur Ortsabwesenheit abzulehnen, entschied das Sozialgericht ...

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 241 Leser -
  • „Kind krank“: Arbeitgeber darf deshalb nicht kündigen

    Arbeitnehmer haben bei einer Erkrankung ihres Kindes nicht nur Anspruch auf Freistellung von der Arbeit, bei einer Verweigerung dieses Rechts durch den Arbeitgeber können sie auch eigenmächtig von ihrem Job fernbleiben. Eine aus diesem Grunde dann ausgesprochene Kündigung ist unwirksam, stellte das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 08.11.

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelderin Arbeitsrecht- 838 Leser -
  • „Schumi“ verliert gegen „Superillu“

    Der verunglückte mehrfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher kann Presseberichte über seinen Gesundheitszustand trotz der Beeinträchtigung seiner Privatsphäre nicht generell untersagen lassen. So dürfen Medien nicht nur über verlautbarte Informationen berichten, sondern auch über mögliche Therapiemaßnahmen für den zeitweise ins Koma gefallenen Rennfahrer, entschied der Bu ...

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 352 Leser -
  • Fristlose Kündigung – So sollten Sie jetzt vorgehen

    Fristlose Kündigung – So sollten Sie jetzt vorgehen Wenn eine fristlose, außerordentliche Kündigung ausgesprochen wird, ist das oft ein Schock für den Arbeitnehmer. Von heute auf morgen wird er aus seinem gewohnten Alltag gerissen, muss die Arbeit niederlegen und finanzielle Pläne verwerfen. Dementsprechend sollte alles Mögliche versucht werden, gegen eine solche Kündigung vorzugehen.

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelderin Arbeitsrecht- 166 Leser -
  • Das 90/10-Prinzip… oder was bringt Glück?

    Worum geht es bei diesem Prinzip? Kurz gesagt: 10% des Lebens besteht aus Situationen, die Ihnen geschehen. 90% des Lebens wird davon bestimmt, wie Sie darauf reagieren. Was bedeutet das? Tatsächlich haben wir keine Kontrolle über die 10%, die uns geschehen. Bei den übrigen 90% sieht das anders aus. SIE bestimmen diese 90%.

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 93 Leser -
  • Neue Erkenntnisse durch Einnahme verschiedener Wahrnehmungspositionen

    Das Einnehmen unterschiedlicher Wahrnehmungspositionen kann im Rahmen eines Coachings dazu verwendet werden, um bezüglich einer schwierigen Situation neue Erkenntnisse zu gewinnen und zu neuen Einsichten zu gelangen. In diesem Coaching-Format kommen sog. Bodenanker zur Anwendung, mit denen die vier Positionen im Raum gekennzeichnet werden, z. B. mittels beschrifteter Meta-Plan-Karten.

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 99 Leser -
  • Können Konflikte auch nützlich sein?

    Konflikte treten ständig auf, sie sind normal. Sie gehören zum menschlichen Zusammenleben einfach dazu. Dabei sind Konflikte nichts Schlechtes, sie sind nützlich und können eine Chance sein. Denn in einer Diskussion werden unterschiedliche Meinungen und Vorstellungen ausgetauscht. Das bringt neue Sichtweisen, sorgt für eine ganzheitliches Herangehen und Vieles andere mehr.

    Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder- 109 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #6 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.274 Artikel, gelesen von 257.482 Lesern
  4. 202 Leser pro Artikel
  5. 19 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-02-27 23:03:50 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK