Justillon - kuriose Rechtsnachrichten - Artikel vom Juli 2016

  • Drogen nur versehentlich konsumiert?

    Das Verwaltungsgericht Neustadt hat in einem Eilverfahren entschieden, dass die Entziehung der Fahrerlaubnis wegen nachgewiesenen Amphetaminkonsums offensichtlich rechtmäßig ist, auch wenn der Antragsteller behauptet hat, er habe die Droge versehentlich zu sich genommen. Der 1968 geborene Antragsteller war Ende Dezember 2015 als Führer eines Kraftfahrzeugs einer allgemeine ...

  • Kiffer klaut Gehirn für besseren Rausch

    Gerade in den letzten Jahren ist die Kreativität bei der Erschaffung neuer Rauschmittelformen ungebremst hoch. Doch es müssen nicht immer Neuerfindungen sein, auch „altbewährte“ Drogen scheinen sich noch aufpeppen zu lassen – zum Beispiel mit einem geklauten Gehirn. Die Tante des 26 Jahre alten Joshua Lee Long machte eine grausame Entdeckung: Beim Reinigen des Wohnwagens fand ...

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 182 Leser -
  • Festnahme nach „Pokémon Go“-Spiel

    Wer mit Haftbefehl gesucht wird, hält sich gewöhnlich versteckt und meidet unnötige Aufenthalte in der Öffentlichkeit, um der Polizei nicht ins Netz zu gehen. Ein mit Haftbefehl gesuchter 18-Jähriger nahm jedoch das Risiko in Kauf, sich am gestrigen Vormittag offen durch das Stadtgebiet Trier zu bewegen, da er das neue Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ mit seinen Bekannten spielen wollte.

    Andreas Stephan/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 223 Leser -
  • Polizei stürmt Wohnung wegen Gummipuppe

    Normalerweise endet ein Polizeieinsatz tragisch, wenn die Beamten etwas Lebloses vorfinden. In diesem Fall war es aber mit Erleichterung verbunden. Die Amsterdamer Polizei berichtet auf Facebook von einem kuriosen Einsatz in dem Stadtteil Oost/Watergraafsmeer. Aufmerksame Nachbarn hatten die Beamten um Hilfe gebeten. Doch dann entwickelte sich alles ganz anders.

  • Häftlinge mit Herz

    Texanische Häftlinge sind aus ihrer Arrestzelle ausgebrochen, um einem Gefängniswärter zu helfen, der einen Herzinfarkt erlitt. Der Vorfall wurde auf einem Überwachungsvideo festgehalten. Man kann durchaus sagen, dass die Gefangenen indirekt dem Wärter das Leben gerettet haben. Die Männer warteten gerade in einer verglasten Arrestzelle auf ihren Gerichtstermin im Keller des Be ...

    Andreas Stephan/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 159 Leser -
  • Polizisten als Stripper

    Nicht alle Männer, die auf einer Party in Polizeiuniform erscheinen, sind Polizisten. Aber auch nicht alle sind Stripper. Diese Erfahrung mussten kürzlich 10 Damen auf einer Geburtstagsfeier in der Nähe von Koblenz machen. Letzten Sonntag wurden gegen 00:15 Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bendorf zu einer Ruhestörung in Bendorf gerufen. Vor Ort wurde ein 50.

    Andreas Stephan/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 114 Leser -
  • Streit um stinkende Füße im ICE

    Ein Streit um übelriechende Füße im ICE nach Berlin eskalierte zwischen zwei Männern kurz vor Göttingen. Neben Beleidigungen gab es auch eine tätliche Auseinandersetzung. Die Zugchefin alarmierte schließlich die Bundespolizei, welche die zwei Streithähne am Bahnhof Göttingen in Empfang nahm und zur Wache brachte. Die Weiterfahrt im Zug wurde untersagt.

  • Profi-Raubkopierer durch legale Downloads geschnappt

    Der 30-jährige Ukrainer Artem Vaulin soll Betreiber der größten Tauschbörse für Raubkopien, „Kickass Torrents“, sein. Er selbst kaufte legal Musik im Netz – bei Apple. Apple und Facebook waren es schließlich, die nach umfangreichen Ermittlungen der US-Behörden zur Festnahme des Mannes in Polen führten. Vaulin wartet nun auf die Auslieferung an die USA, wo ihm eine längere Haftstrafe drohen würde.

    Stephan Weinberger/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 303 Leser -
  • Pokémon Go-Spieler mit Joint festgenommen

    Foto: Symbolbild Am Samstag, 17.07.2016, um 06.20 Uhr, befanden sich zwei Polizeibeamte der Hauswache des Polizeipräsidiums München auf Streifengang. Am Richard-Strauß-Brunnen in der Fußgängerzone stellten die Beamten Marihuanageruch fest und sahen einen 30-jährigen Münchner, der offensichtlich mit einem Spiel auf seinem Handy beschäftigt war. Der Mann hielt außerdem einen Joint in der Hand.

  • Pokémon Go-Spieler kassiert Prügel

    Aus Spaß wurde ernst. Ein begeisterter Pokémon-Go-Spieler, der sonst die kleinen Taschenmonster jagt, ist jetzt selber zum Gejagten geworden. Und bekam dabei reichlich Prügel ab. Zusammen mit einem Kumpel suchte der 27-Jährige kurz nach Mitternacht beim Spielen des neuen Smartphone-Spiels „Pokémon Go“ nach den kleinen Monstern.

    Andreas Stephan/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 225 Leser -
  • Sexuelle Erregung durch Hundekot

    Der Kläger hielt bis zum Juni 2015 auf einem Aussiedlerhof im Landkreis Altenkirchen elf Deutsche Doggen. Bei tierschutzrechtlichen Kontrollen der Kreisverwaltung wurden in Räumen seines Hofes zum Teil massive Verschmutzungen durch Hundekot und -urin im Haus festgestellt. Daraufhin gab die Kreisverwaltung dem Tierhalter, der mittlerweile im Ausland lebt, unter Anordnung der sof ...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK