Justillon - kuriose Rechtsnachrichten - Artikel vom April 2016

  • Crystal Meth im Modemagazin

    Foto: Symbolbild Drogenschmuggler überlegen sich immer neue, kreativere Möglichkeiten, um ihre Substanzen über die Grenzen zu bringen. In diesem Fall wurde Crystal Meth in einem Hohlraum eines Modemagazins versteckt und per Post versandt. Ein 43-jähriger Berliner erhielt diese Woche zuerst seine Postsendung mit einem Modemagazin aus Los Angeles und anschließend gab es noch ...

  • Ehemalige Prostituierte macht Kita aus Bordell

    Der Bedarf an Kindertagesstätten ist in Deutschland noch immer hoch. Eine ehemalige Prostituierte wollte in ihrem einstigen Bordell eine solche Einrichtung eröffnen. Die Vergangenheit des Gebäudes führte jedoch zu einer Ablehnung seitens der Behörden. Schließlich musste das Verwaltungsgericht Minden über die Eignung des Gebäudes sowie der Dame entscheiden.

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 241 Leser -
  • Unbekannter Dichter mobbt Politiker

    In der Stadt Wittenburg (6300 Einwohner; Mecklenburg-Vorpommern) treibt seit einiger Zeit ein Dichter sein Unwesen und Lokalpolitiker damit in den Wahnsinn. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Verleumdung und Beleidigung. Was war passiert? Seit einigen Monaten ist ein bisher unbekannter Dichter am Werk, der regelmäßig in Briefkästen oder öffentlich auf Gehwegen eher so ...

  • Polizeidienststelle mit Traktor gerammt

    Wie die Polizei Oberbayern Süd berichtet, hat ein 46 Jahre alter Mann mit seinem Traktor mutwillig den Eingangsbereich der Polizeiinspektion Mühldorf gerammt und dabei erheblichen Sachschaden angerichtet. Die Polizei verfolgte den Täter im Anschluss per Helikopter. Am vergangenen Osterwochenende wurden bei der Polizei in Mühldorf bereits mehrere Sachbeschädigungen angezeigt, d ...

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 158 Leser -
  • AG München erwägt eigene Klage in Sachen Reichsbürger

    Das Amtsgericht in München will offenbar gegen eine Internetseite vorgehen, auf der das Gericht neben anderen Behörden als „private Firma“ aufgeführt wird. Das bestätigt Gerichtspräsident Reinhard Nemetz und ergänzt: Es müsse klargestellt werden, „dass wir den Rechtsstaat nicht vorführen lassen“. Solche Eintragungen sind für „Reichsbürger“ ein vermeintlicher Beweis ihrer skurrilen Thesen.

    Stephan Weinberger/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 296 Leser -
  • Christliche Gemeinde klagt wegen Urinal im Park

    Die Stadt San Francisco muss sich derzeit in einem Zivilverfahren vor Gericht für die Errichtung eines Urinals in einem Park rechtfertigen. Es geht um die Moral und die Gleichberechtigung der Frau, so die Argumentation der christlichen Gemeinde, welche die Klage erhoben hat. Das Rechtsamt der Stadt will der Klage entschieden entgegentreten: Man unterstütze mit der Lösung vielme ...

    Stephan Weinberger/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 98 Leser -
  • Air Berlin, die Hockey-Bundesliga und der traurige Jurist

    Wohl jeder, der viel fliegt, dürfte es schon einmal erlebt haben: Die Airline hat es nicht geschafft, das Gepäck in den Flieger zu laden. Am Zielort landet man dann ohne seine Koffer. Am vergangenen Sonntag musste wegen eines solchen Vorfalles ein Eishockey-Bundesligaspiel abgesagt werden. Es hätte ein spannendes Spiel zwischen dem Nürnberger HTC und dem UHC Hamburg werden sollen.

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 191 Leser -
  • 20 Jahre Haft nach Schokoriegel-Diebstahl?

    Es geht um Süßigkeiten im Wert von 31 Dollar. Diese soll Jacobia G. in New Orleans gestohlen haben. Für die Justiz im Bundesstaat Louisiana keine Bagatelle mehr, es handelt sich um einen Wiederholungstäter. Dies macht es möglich, den neuerlich begangen Diebstahl als „Verbrechen“ zu qualifizieren. Doch selbst der Richter äußert zu dem möglichen Strafrahmen von bis zu 20 Jahren seine Bedenken.

  • Die Finanzrichter als Dichter

    Die Fälle mit denen sich Finanzgerichte zu beschäftigen haben, weisen in der Regel ein überschaubares Maß an Kuriosität auf, vielmehr geht es häufig um reine Rechtsanwendung mit Hilfe der Steuergesetze. Aus diesem – aus mancher Sicht – eher drögen Arbeitsalltag wollte die 11. Kammer des Finanzgerichts Köln mal entfliehen und verfasste ein Urteil in Versform.

    Andreas Stephan/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 232 Leser -
  • Jura-Studentin zieht sich im Hörsaal aus

    In Hamburg ist die Studentin Nadja B. keine Unbekannte. Schon mehrmals fiel sie negativ sowohl im Hörsaal als auch bei der Polizei auf. Jetzt störte sie eine Vorlesung an der Universität Hamburg, in dem sie sich vor den anwesenden Studenten halbnackt neben den Professor im Hörsaal stellt. Das geht aus einem Video hervor, das Studenten aufgenommen und auf Youtube gestellt haben.

  • Polizei beschlagnahmt Polizei-Regenmantel

    Der 25-jährige Modefreund Florian Winges aus Stuttgart hat derzeit Probleme mit der Polizei. Nach eigenen Angaben wollte er ein Zeichen gegen die übermäßige Polizeipräsenz in Stuttgart setzen. Doch die „echte“ Polizei fand es weniger gut, dass er das gerade mit einem schwarzen Regenmantel der Marke Vetements, bei dem auf dem Rücken in großen Buchstaben das Wort „Polizei“ aufgedruckt ist, tat.

    Stephan Weinberger/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 307 Leser -
  • London sucht den Pfützenspritzer

    Normalerweise klären Londoner Polizisten Delikte wie Raub und Mord auf oder gehen Einbruchsdiebstählen nach. Doch jetzt beschäftigt sie ein etwas kurioser Fall: Gesucht wird nämlich ein „Serientäter“, der Passanten auf dem Gehweg mit seinem Geländewagen nass spritzt. Einer Passantin gelang es zuletzt, den Täter bei seinem Handeln zu filmen.

    Stephan Weinberger/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 163 Leser -
  • Der Polizist mit der Eistüte in der Hand

    Weil ein 16-Jähriger aus Burglengenfeld (Landkreis Schwandorf; Ostbayern) eine Verkehrskontrolle mit einer Helmkamera aufzeichnete und auf WhatsApp verbreitete, wird nun gegen ihn ermittelt. Kurios: Der Polizist am Beifahrersitz mit Eistüte in der Hand „schaut im Video etwas unglücklich aus“, wie Albert Brück, der Sprecher des Polizeipräsidiums mitteilte.

    Stephan Weinberger/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 446 Leser -
  • Reichsbürger fährt Polizisten um

    Die Gefahr für Vertreter des Staates, von Reichsbürgern nicht nur verbal, sondern auch tätlich angegriffen zu werden, scheint zu steigen. Über einen aktuellen Fall einer eskalierten Verkehrskontrolle berichtet das Polizeipräsidium Rostock. Darüber hinaus plant derzeit aufgrund negativer Erfahrungen mit den Reichsbürgern das Finanzministerium in Brandenburg, die Büros der Mitarb ...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK