• Warum man besser ohne Führerschein fährt

      Ein Mandant – nennen wir ihn mal Willi Brause – war ein sehr ordentlicher Mann. Irgendwann hatte er gelernt, dass man *immer* alle seine Dokumente bei sich zu führen hatte, insbesondere den Führerschein und den Fahrzeugschein, wenn man Auto fährt. Schließlich kostet so etwas im Falle einer Polizeikontrolle ein Verwarngeld von 10 €, das Willi Brause gerne sparen würde.

      Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 2172 Leser -
    • Rechtsanwalt darf nicht mit nackten Frauen werben

      Das Landgericht Köln hat entschieden, dass ein Rechtsanwalt nicht mit Kalendern für sich werben darf, auf denen nackte oder nur spärlich bekleidete Frauen zu sehen sind. Der Kläger, der als Rechtsanwalt tätig ist, verteilte bereits im Jahr 2013 Kalender mit nackten oder spärlich bekleideten Frauen und einem Verweis auf seine Kanzlei.

      Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 1704 Leser -
  • Brite bittet am Flughafen München um Asyl

    Man könnte meinen es wäre ein Brexit-Flüchtling. Gab es doch nach Bekanntwerden des EU-Ausstieges Großbritanniens einige Ankündigungen von Bürgern, sie würden nach Deutschland auswandern. Tatsächlich war es aber ein anderer Grund, der einen britischen Bürger um Asyl in Deutschland fragen ließ. Zunächst reiste der 41-jährige gebürtige Äthiopier ohne weitere Vorkommnisse im Term ...

    Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 54 Leser -
  • EGMR-Urteil: Sex auch für Frauen über 50 wichtig

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat in einem erfreulichen Urteil entschieden, dass Sex auch für Frauen über 50 wichtig sei. Geklagt hatte eine Frau, die wegen eines Arzt-Fehlers keinen Sex mehr haben kann. Ein Gericht in Portugal hatte ihr hierfür ein gekürztes Schmerzensgeld zugesprochen, da Geschlechtsverkehr für die Frau auf Grund ihres Alters nicht mehr relevant sei.

    Jannina Schäffer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 36 Leser -
  • Shisha mit Sturmgewehr verwechselt

    Am Sonntag, 23.07.2017, um 13.23 h, meldete sich ein Zeuge aus Baumheide telefonisch bei der Polizei und teilte mit, er habe gerade von seiner Wohnung aus 2 junge Männer beobachtet, von denen einer eine AK 47 über der Schulter getragen und der andere einen Trolley hinter sich her gezogen habe. Beide Männer seien in ein gegenüber liegendes Haus gegangen.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 109 Leser -
  • Bußgeld für 5-jährige Limonaden-Verkäuferin

    In London hat ein 5-jähriges Mädchen selbstgemachte Limonade an Passanten verkauft. Dazu baute sie am Straßenrand einen kleinen Verkaufsstand auf. Die Limonade war in großen Krügen abgefüllt und sollte für 55 Cent pro Becher verkauft werden. Als Kunden hatte die junge Limonaden-Verkäuferin die (hoffentlich) durstigen Besucher des Lovebox Festivals im Auge.

    Jannina Schäffer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 215 Leser -
  • Schmerzensgeld für Impotenz des Partners?

    Das OLG Hamm hat darauf hingewiesen, dass einer Ehefrau aufgrund einer fehlerhaften ärztlichen Behandlung ihres Ehemanns, durch die dieser impotent geworden sein soll, kein Schmerzensgeld zusteht. Die Klägerin hat behauptet, ihr Ehemann habe aufgrund einer fehlerhaften ärztlichen Behandlung im beklagten Krankenhaus, dort wurde der Mann in den Jahren 2010 und 2011 mehrfach an d ...

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 30 Leser -
  • Klage auf Polnisch in Deutschland zulässig

    Das FG Hamburg hat entschieden, dass eine in polnischer Sprache verfasste Klageschrift als rechtswirksam und damit auch fristwahrend anzusehen ist, wenn das Gericht eine Übersetzung von Amts wegen veranlasst. Im vorliegenden Fall hatte das Gericht bei dem entgegen § 184 Satz 1 GVG nicht in deutscher Sprache abgefassten Schriftsatz wegen der Erwähnung eines Hauptzollamtes und e ...

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 130 Leser -
  • Gruppenschlägerei weil Frau wohl „Pommes“ will

    Die Berliner Polizei berichtet über eine Gruppenschlägerei vor einem Imbiss im Stadtteil Reinickendorf. Nach Angaben von drei 27, 31 und 42 Jahre alten Männer hätten sie gegen 1.30 Uhr an einem Tisch eines Imbisses am Kurt-Schumacher-Damm gesessen, als eine Gruppe von sechs oder sieben Männern und fünf Frauen erschien und die Gruppenmitglieder begannen, offenbar über die Essens ...

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichtenin Strafrecht- 471 Leser -
  • Spontangenesung als die Polizei kam

    Dreist, dreister am miesesten. Zwei junge Männer haben in der Aachener Innenstadt gebettelt und vorgegeben, sie seien taubstumm. Auf Zetteln baten sie Besucher in französischer Sprache um Geld oder einen Restaurantgutschein. Der Schwindel flog allerdings auf. Die 17 und 18 Jahre alten Männer aus Duisburg wurden später festgenommen. Sie sind polizeibekannt.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 185 Leser -
  • Polizist absolviert Hindernislauf trotz Krankschreibung

    Das Verwaltungsgericht Cottbus hat die Entlassung eines Polizisten aus dem Probebeamtenverhältnis wegen der Vortäuschung von Dienstunfähigkeit zur Teilnahme an einem 16 km langen Hindernislauf bestätigt. Der Polizist nahm an einem 16 km langen Hindernislauf teil, obwohl er sich zuvor unter Vorlage eines ärztlichen Attestes wegen einer Fußverletzung krank gemeldet hatte. Mit Beschluss vom 23.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 129 Leser -
  • Die fiese Glasdrehtür

    Das OLG Schleswig hat entschieden, dass der Betreiber eines Hotels seine Verkehrssicherungspflicht verletzt, wenn er den Hoteleingang so gestaltet, dass eine gläserne Drehtür seitlich durch ein Glaselement eingefasst wird, das in Augenhöhe nicht gekennzeichnet ist. Die zum Unfallzeitpunkt 86-jährige Klägerin und ihr Ehemann waren Gäste in einem Hotel an der Ostsee, das von ...

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 35 Leser -
  • Im Bordell: Für Dame bezahlt, Herren bekommen

    In einem Bordell hatte ein Mann 50 Euro für das Vergnügen mit einer Dame bezahlt. Doch dann bekam er es mit einem Mann zu tun. Die Polizei musste schlichten. Zur Klärung einer eher ungewöhnlichen Beschwerde wurde am späten Mittwochabend die Polizei Aalen gerufen. In einem Amüsierbetrieb hatte ein Mann für die von ihm gewünschte amouröse Dienstleistung 50 Euro im Voraus bezahlt.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 478 Leser -
  • Junge wird zu dick – Mutter sichert Kühlschrank mit Alarmanlage

    Neu in der Kategorie „hatten wir auch noch nicht“ folgender kurioser Sachverhalt vom letzten Samstag: Notruf bei der Polizei Aachen am Nachmittag. Ein Vater meldet, dass sein Sohn und andere spielende Kinder Jugendliche beobachtet haben, die in ein Haus eingebrochen sind. „Die sind über einen Zaun geklettert und sind dann ins Haus eingebrochen. Die Alarmanlage ist angegangen“, so der Anrufer.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 107 Leser -
  • Pastafaris: Der endlose Streit um die Nudel

    Rund um die „Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters“ ranken sich seit Jahren zahlreiche Rechtsstreitigkeiten. Bei der Institution handelt sich um eine von dem US-amerikanischen Physiker Bobby Henderson begründeten Religionsparodie. Die Anhänger, die sich selbst „Pastafaris“ nennen, verehren bereits seit 2005 die Gottheit des „Fliegenden Spaghettimonsters“.

    Jannina Schäffer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 259 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #3 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.119 Artikel, gelesen von 340.348 Lesern
  4. 304 Leser pro Artikel
  5. 30 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-07-29 10:04:57 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK