Jus@Publicum - Artikel vom März 2012

  • 21.000

    © lick! Haben Sie Dinge, die Sie unbedingt noch in Ihrem Leben machen wollten? Tun Sie’s. Jetzt. Heute. Aber auf jeden Fall vor Februar 2013. Könnte man für die Message halten, die der Focus stimmungsmässig und “quotenheischend” mit der Headline vermittelt. Der da titelt, dieses Weltraumteilchen “rase direkt auf die Erde zu”. Und im Februar 2013 werde es dann nämlich eng.

    Jus@Publicum- 11 Leser -
  • 21.000

    © lick! Haben Sie Dinge, die Sie unbedingt noch in Ihrem Leben machen wollten? Tun Sie’s. Jetzt. Heute. Aber auf jeden Fall vor Februar 2013. Könnte man für die Message halten, die der Focus stimmungsmässig und “quotenheischend” mit der Headline vermittelt. Der da titelt, dieses Weltraumteilchen “rase direkt auf die Erde zu”. Und im Februar 2013 werde es dann nämlich eng.

    Jus@Publicum- 7 Leser -
  • Hübsche Aussichten

    Click Isch hab ihn schon gesehen. Auch ansonsten sind les Belle Vues irgendwie nicht ganz so verteilt, wie Sie und ich uns das vielleicht wünschen würden. Aber im Grunde wussten Sie und ich das zumindest in diesem Fall doch bereit seit damals. N’est-ce pas? Wollen wir mal ganz grosszügig sein? Es ihm einfach lassen? Leisten wir uns das? Können wir uns das leisten? Oder können ...

    Jus@Publicum- 5 Leser -
  • Muuuuh oder Buuuhh?

    © lick! Muuuuuuuuuh oder Buuuuuuuuuuuh? Also, was die beiden Buntscheckigen im Bilde angeht, die fanden Beifall und Fans – bei dem zufrieden unüberhörbarem “mhhhhhhhmmmmm” konnte man sogar beinahe ein “Mhhhhmmmmuuuuuuhmmmhhhm” raushören. Ist phonetisch diffizil, wenn die Testesser den Mund voll haben. Das weiss auch der TV-Koch Martin Baudrexel, der immer den Sahneersatz bewirbt.

    Jus@Publicum- 16 Leser -
  • Muuuuh oder Buuuhh?

    © lick! Muuuuuuuuuh oder Buuuuuuuuuuuh? Also, was die beiden Buntscheckigen im Bilde angeht, die fanden Beifall und Fans – bei dem zufrieden unüberhörbarem “mhhhhhhhmmmmm” konnte man sogar beinahe ein “Mhhhhmmmmuuuuuuhmmmhhhm” raushören. Ist phonetisch diffizil, wenn die Testesser den Mund voll haben. Das weiss auch der TV-Koch Martin Baudrexel, der immer den Sahneersatz bewirbt.

    Jus@Publicum- 9 Leser -
  • Hübsche Aussichten

    Click Isch hab ihn schon gesehen. Auch ansonsten sind les Belle Vues irgendwie nicht ganz so verteilt, wie Sie und ich uns das vielleicht wünschen würden. Aber im Grunde wussten Sie und ich das zumindest in diesem Fall doch bereit seit damals. N’est-ce pas? Wollen wir mal ganz grosszügig sein? Es ihm einfach lassen? Leisten wir uns das? Können wir uns das leisten? Oder können ...

    Jus@Publicum- 5 Leser -
  • Wind aus den Segeln

    Erinnnern Sie sich noch an die Mitarbeiterin, die während ihres behaupteten Burnouts u.a. Segeln ging? Kurzer Prozess. Wind aus den Segeln. So die Quintessenz jetzt erst mal des Ausgangs diesen Verfahrens.In welchem sie mit der dort geschilderten Begründung 420.000 € eingeklagt hatte. Das Arbeitsgericht hat die Klage abgewiesen, denn: Dem umfangreichen, aber weitgehend recht ...

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 50 Leser -
  • Einmal Soul Food, die Extradosis

    Es gibt so Tage, da hilft nur einmal die XXL Dröhnung. Die heisst: Vanille, Milch, Eier, noch ein paar Zutaten und ein bisschen zaubern. Und während andere ihn abgekühlt, in Form gebracht und gestürzt und vielleicht mit Erdbeeren und leicht ankaramellisierten Mandelstiftchen wollen, ……………muss es bei mir die ganz ganz ganz schlichte Version sein: Eine schöne Schüssel warmer Vani ...

    Jus@Publicum- 11 Leser -
  • Einmal Soul Food, die Extradosis

    Es gibt so Tage, da hilft nur einmal die XXL Dröhnung. Die heisst: Vanille, Milch, Eier, noch ein paar Zutaten und ein bisschen zaubern. Und während andere ihn abgekühlt, in Form gebracht und gestürzt und vielleicht mit Erdbeeren und leicht ankaramellisierten Mandelstiftchen wollen, ……………muss es bei mir die ganz ganz ganz schlichte Version sein: Eine schöne Schüssel warmer Vani ...

    Jus@Publicum -
  • Bärig effektiv ? Zur Facebook-Reaktion auf Urheberrechtsverstösse

    Wie hie und da erwähnt – die beiden Racker sind beliebt, begehrt und viel unterwegs. In Büchern, als Marketing-Liebesboten für Romantikhotels und Low Budget und andere Traveller Portale, mal mit mal ohne das Herzerl dazu auf Print-Postkarten namhafter Grusskartenverlage, deren elegante Grusskarten nebst passenden Kuverts man allerorts an Kartenständern von Shops und Kaufhäusern ...

    Jus@Publicum- 16 Leser -
  • BVerwG und der Hafen in Norddeich mit viel Autogewimmel

    Denken Sie an eine Insel. Dann denken Sie an Ruhe, Abgeschiedenheit, ein Gefühl von……………Freiheit und vor allem, weit ….*hach*,…………. weit wech. Und bei manchen Inseln vor allem daran, dass es dort grade keine Autos gibt. Langeoog zB. Einer der Gründe, warum ich – auch wenn ich sonst sehr gern Auto fahre – diese Insel besonders mag. Ein paar andere Inseln auch.

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht- 10 Leser -
  • Gauck guggt ganz durch…

    Gauck guggt durch (C) BR Screenhot 19.3.2012 Click 4 fullsizeview Er möge es mir – bitte – verzeihen. Aber das jedenfalls war das erste, was mir spontan dabei durch den Sinn ging. Und natürlich: WO er da wohl durchguggt? Es gibt ja Menschen, die sollen an Türen oder Toren gerüttelt und sowas wie “Ich will da rein” gefordert und sich vorgenommen haben, da un.be.

    Jus@Publicum- 16 Leser -
  • Bärig effektiv ? Zur Facebook-Reaktion auf Urheberrechtsverstösse

    Wie hie und da erwähnt – die beiden Racker sind beliebt, begehrt und viel unterwegs. In Büchern, als Marketing-Liebesboten für Romantikhotels und Low Budget und andere Traveller Portale, mal mit mal ohne das Herzerl dazu auf Print-Postkarten namhafter Grusskartenverlage, deren elegante Grusskarten nebst passenden Kuverts man allerorts an Kartenständern von Shops und Kaufhäusern ...

    Jus@Publicumin Medienrecht- 12 Leser -
  • “Isch ‘abe garrrr kein Facebook, isch lese lieberrrrr Kochbücherrrr”

    Soso,….ohne Nennung des Passwortes für den Facebook-Account wollen potentielle Arbeitgeber neuerdings dann Bewerber nicht mehr für einen Job in Betracht ziehen? Also: Kein Job ohne Passwort oder schon: kein Bewerbungsgespräch ohne Passwort – und daher pappen Sie am besten gleich auf die Bewerbermappe einen Streifen mit den Namen Ihres FB-Accounts plus Ihr Passwort – Bild oder n ...

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 22 Leser -
  • Nobody is perfect

    Nicht mal die Besten unter uns und Ihnen. (Und das macht es eigentlich – auch und nicht weniger, sondern ebenso wie die sonst fehlerlosen, amüsanten Post-Stücke - so vergnüglich. In any case) Deal. Sie werden schon mal sortiert. Nachgespitzt sind sie schon. Um den 4.4.2012 rum (bis dahin ja hoffentlich wieder mit PC hier) dann mehr. [Eine Frau, ein Wort. Ja, DAS gibt's auch.

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 12 Leser -
  • Nobody is perfect

    Nicht mal die Besten unter uns und Ihnen. (Und das macht es eigentlich – auch und nicht weniger, sondern ebenso wie die sonst fehlerlosen, amüsanten Post-Stücke - so vergnüglich. In any case) Deal. Sie werden schon mal sortiert. Nachgespitzt sind sie schon. Um den 4.4.2012 rum (bis dahin ja hoffentlich wieder mit PC hier) dann mehr. [Eine Frau, ein Wort. Ja, DAS gibt's auch.

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 11 Leser -
  • 7plus auf einen Streich gegen das Landesschiedsamt Hessen

    7 Krankenkassen und die KÄV Hessen streiten gegen das Landesschiedsamt Hessen (mit 10 im Verfahren Beigeladenen) beim Bundessozialgericht über verschiedene Punkte einer Festsetzung des Landesschiedsamts betreffend den Honorarvertrag für das Jahr 2009. Die klagenden Krankenkassen wenden sich dagegen, dass das Schiedsamt für belegärztliche Leistungen sowie für Leistungen des amb ...

    Jus@Publicum- 17 Leser -
  • Hochlohnländer ……? Wo?

    Wissen Sie, was ein Hochlohnland ist? Nein , nicht Hochhohnland, tztztztztz… sondern: Hochlohnland! Auch wenn das, was als angemessener Lohn nicht selten bezahlt wird, der schiere Hohn ist. Kein Wunder also, wenn Sie es mal gewusst haben sollten, was Hochlohnländer sind, denn dann haben Sie es vermutlich vergessen.

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 54 Leser -
  • Sie vermissen es, Sie brauchen es, Sie kriegen es….

    Sie vermissen es schon. Gell? Geben Sie es nur zu. Ein bisschen gab es in den letzten Tagen wenig Spass mit dem Handelsblatt, in dem ich sonst so gern blättere. Und das ich üüüüberhaupt nicht trocken oder unspassig finde. (Wie Sie ja bereits mehrfach hier entdecken konnten.) Nun aber, …..ja, es war ein bisschen wenig zum Lachen derzeit dort zu lesen.

    Jus@Publicumin Medienrecht- 4 Leser -
  • Holz, Hand, zur Hand gehen, ver.Handelt…….zurück zur Versicherung und Vorinstanz

    Auf die Revision der klagenden Aktiengesellschaft in diesem vorweg berichtetem und am 27.3.2012 beim BSG verhandelten Revisionsverfahren wurde das Urteil des LSG aufgehoben und der Rechtsstreit an dieses Gericht zurückverwiesen. Liest man die Ausführungen des BSG mit den sehr eingehenden inhaltlichen Hinweisen zu den fehlenden tatsächlichen Feststellungen könnte man bei sehr f ...

    Jus@Publicum- 4 Leser -
  • Die 17 Neuen auf einen Streich

    Wir haben wieder 17 Neue auf einen Streich: Bundesrichter, seit heute. Der Richterwahlausschuss hat sie in seiner heutigen Sitzung gewählt, die 17 neuen Bundesrichterinnen und Bundesrichter. Für den Bundesgerichtshof sind zwölf, für das Bundesverwaltungsgericht drei, und für den Bundesfinanzhof zwei Richterinnen und Richter gewählt worden.

    Jus@Publicum- 27 Leser -
  • Vaterschaftsenteignung und Verfassungsbeschwerdeenteignung?

    Wie fänden Sie es, wenn – sagen wir mal – der Bundesgerichtshof oder das Bundesarbeitsgericht (oder eines der anderen Bundesgerichte) als Revisionsinstanzen oder gar das Bundesverfassungsgericht im Rahmen seiner verfassungsrechtlichen Befassung mit einem am Ende des ausgeschöpften Rechtswegs stehenden Urteil sowas sagen würde wie “Das Bundesverfassungsgericht ist darüber hinaus überzeugt, dass .

    Jus@Publicum- 24 Leser -
  • Schlag auf Schlag hilflos………..?

    Die Kinder, prügelnder Eltern? Pah, nicht doch – die ELTERN! Armes Volk. Und – stellen Sie es sich nur mal vor – es gibt dabei doch nicht nur eine schlechte Nachricht, sondern auch eine gute: “Um es gleich vorweg zu sagen: Es wird noch immer geklapst, versohlt und geohrfeigt … das ist die schlechte Nachricht. Die gute: Immer weniger Mütter und Väter tun es.

    Jus@Publicum- 11 Leser -
  • 20.03.12.06.14

    Jetzt aber! Früüüühlingsgefühle ankurbeln! Und ab sofort ke ...

    Jus@Publicum- 3 Leser -
  • Linola und das BSG

    Die Revision der Klägerin in diesem Verfahren ist ohne Erfolg geblieben. Das LSG hat - wie das BSG bestätigte – zutreffend entschieden, dass die Beklagte es zu Recht abgelehnt hat, der Klägerin die ab Mai 2004 entstandenen Kosten für die Selbstbeschaffung von “Linola”, “Linola Fett”, “Anästhesinsalbe 20 %”, “Balneum-Hermal F” sowie “Pasta zinci mollis” zu erstatten und die Kläg ...

    Jus@Publicum- 20 Leser -
  • Was für ein schöner…………. Tag

    Was für ein schöner Sonntag, nicht wahr ? Und was für ein schöner Tag heute, um gut in eine neue Woche mit 7 x 24 x 60 x 60 gute Augenblicke zu starten. Nein? Nicht? Zu grau draussen? Ja, sicher, heute sieht es überall erst mal wieder nach Alltagsgrau aus. Gemach, gemach, schon morgen soll es wieder heiterer werden. Frühling. Frühlingslüfterl in Deutschland.

    Jus@Publicum- 11 Leser -
  • Wüssten Sie es gern?

    WIE der Vergleich aussieht, den die Filialleiterin noch widerrufen kann, der ein paar Packerl Zigaretten zuviel irgendwie kostenlos - nein nicht in den Schoss fielen – sondern quasi in die Bluse. Auf eine Weise, bei der beim Arbeitgeber der Verdacht ent- und besteht, dass sie nicht ver- sondern entwendet wurden.

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 32 Leser -
  • Verfall der Sondervergütung bei Langzeiterkrankung

    Das Bundesarbeitsgericht wird sich (siehe Bericht hier) mit einem weiteren Fall von streitigen Sondervergütungen im Krankheitsfall, diesmal bei einer Langzeiterkrankung befassen. In diesem Fall ist ein Anspruch auf Zahlung der tariflichen Sondervergütung gemäß § 10 des Rahmentarifvertrags für die gewerblichen Arbeitnehmer im Glaserhandwerk NRW (RTV) für das Jahr 2009 Streitgege ...

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 109 Leser -
  • Hey Honey,……BayVGH

    Erinnern Sie sich noch? Der Honig, der den EuGH beschäftigte? Sie haben es ja morgens schon bemerkt – in München sind heute die süssen italienischen, französischen und bajuwarischen Versuchungen am Start. Honey inklusive. Das Date mit Honey, also dem Honig terminierte heute in der Ludwigstrasse. Also…so bisserl näher an Feldherrnhalle und dem Tambosi,Münchens ältestem durchgehe ...

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht- 6 Leser -
  • Zahnärzte im Test

    Autsch – warten, bis es erst weh tut rund um den Zahn ? Damit es erst gar nicht so weit kommt, gibt es die Vorsorgeuntersuchungen. Doch was, wenn der Zahnarzt nich ...

    Jus@Publicum- 19 Leser -
  • Sie werden zu 100% sterben

    Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern – Sie könnten an einem Druckfehler sterben. Mark Twain Heute muss man hinzufügen: Seien Sie vorsichtig, wenn Ihr Arzt Ihnen etwas über [nicht nur Krebs-] Statistiken erzählt. Zu viele Ärzte verstehen diese nämlich selbst nicht. Mehr dazu ? Hier. Betrachten wir es so, sicher als Statistik kann man nur diese ansehen: Sie werden zu 100% sterben.

    Jus@Publicumin Medienrecht- 16 Leser -
  • BSG: Zur Frage von Encasings als allgemeine Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens

    © Entscheidungsfindung In einem weiteren Verfahren des BSG , zu denen ich Ihnen – nach Verlegung von Terminen durch das BSG – hier die Berichte versprochen hatte, ging es um die BAHN-BKK und das Revisionsverfahren zur Erstattungsfähigkeit der Anschaffungskosten für zwei allergendichte Matratzenkomplettumhüllungen (sog Encasings) . Sachverhalt dazu hier.

    Jus@Publicum- 53 Leser -
  • Sat 1- Zu schlechte Quote: Harald-Schmidt-Show wird abgesetzt

    Gottschalk (C) ARD Screenshot 19.3.2012 Dirty Harry floppt. Und fliegt. Raus. Aus dem Programm bei Sat 1. Während er Gottschalk wegen dessen suboptimaler Quoten im Vorabendprogramm der ARD reichlich durch den Kakao gezogen hat, kann er selbst auf besten Sendeplätzen die eigene Quote nicht gut genug halten: Die Harald Schmidt Show wird nach nur acht Monaten Sendezeit beim Priva ...

    Jus@Publicum- 14 Leser -
  • Frage an den Bewerber: “Sind Sie der Schnitzel- oder Kotelett-Typ?”

    Es gibt Fragen, da würde mich ein unwiderstehlicher Kicherreiz überfallen. Dass und was ich mir dabei denke, wenn mir jemand schildert, dass es Personalchefs gibt, die solche Fragen allen, allen Ernstes wirklich stellen, ist noch ein ganz anderes Thema. Und besonders dann, wenn es NICHT um einen Job in einer Metzgerei, einem Restaurant, in Lebensmittelhandel- oder Industrie ode ...

    Jus@Publicum- 147 Leser -
  • Höchst ritterlich, höchstrichterlich…………

    …..wird es , wenn es bei den Beteiligten um die Vereinigten Rittergutsbetriebe K. GbR und die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft Mittel- und Ostdeutschland geht. Vielleicht auch um die eigentlich gebotene Anrede, pardon: Adresse und Adressierung nebst Zustellung. Und um die streitigen Entscheidungen der Beklagten über eigene Beitragsansprüche für die Jahre 2001 bis 2004, ...

    Jus@Publicum- 22 Leser -
  • BTag + BRat + BPräs = 23.3.2012

    Die Annahme der Wahl zum Bundespräsidenten erfolgt üblicherweise nach der Bekannthabe des Ergebnisses der Stimmenauszählung und der Frage an die gewählte Person, ob sie die Wahl annimmt. Nach einer kurzen Ansprache der oder des Gewählten erklärt der Bundestagspräsident die Bundesversammlung für beendet, deren Aufgabe damit erfüllt ist.

    Jus@Publicum- 16 Leser -
  • „So wichtig wie das tägliche Glas Milch!“

    „So wichtig wie das tägliche Glas Milch!“ Nein, nicht die Extraportion Milch. Das war wieder eine andere Lebensmittel-Baustelle. Hier - die hat ihr Etikett schon weg. Wird aber noch immer gekauft. Müssen Sie sich nur mal umsehen, wenn Sie die anderen Kunden am Kühlregal so ein bisschen im Auge haben. Oder wenn Sie mal ein bisserl in der Warteschlange an der Kasse stehen.

    Jus@Publicum- 8 Leser -
  • Fotografierverbot von Polizeibeamten des Spezialeinsatzkommandos rechtswidrig

    Zu diesem Fall aus Schwäbisch Hall hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden, dass ein von der Polizei gegenüber Mitarbeitern einer Zeitung ausgesprochenes Verbot rechtswidrig war, Polizeibeamte des Spezialeinsatzkommandos während eines Einsatzes zu fotografieren. Auf die Berufung des Verlags hatte der Verwaltungsgerichtshof Mannheim festgestellt, dass das Vorge ...

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht- 34 Leser -
  • Eine Frage der Schädlingsbiologie

    Eine Frage der Schädlingsbiologie. Und des Umgangs mit den organisatorisch zu ziehenden Konsequenzen aus den Potentialen, die Rund-um-die-Uhr-Backen seit der Aufhebung des Nachtbackverbots für die Hygiene in Unternehmen der Backwarenindustrie. Nur zwei von sicher weiteren, me ...

    Jus@Publicum- 19 Leser -
  • “Wo sind die mehrbeinigen Möhren?”

    “Warum sind alle Möhren im Gemüseregal einbeinig? Wo landen die mehrbeinigen? Auch auf solche Frage, brauchen wir Antworten. Dazu fehlen noch Erkenntnisse.” Das wird’s sein. Wenn Nina Langen von der Verbraucherzentrale NRW die Antwort darauf gefunden hat, wird das Problem mit der Lebensmittelverschwendung auf einen Schlag gelöst sein. Naja…..

    Jus@Publicum- 19 Leser -
  • Es blitzt und donnert……..

    ….wenn man sie pflückt. So das, was Kindern beigebracht wird. Gewitterblümchen wurden sie daher auch genannt. Veronica officinalis. Der Name “Gewitterblümerl” ist noch heute hier und da zu hören. Das passt dann recht gut, wenn sie “gepflückt” werden, wo man sie eben – auch – nicht einfach “pflücken” darf. Sprich: Wenn sie ohne Lizenz dazu gediebt, genutzt, veröffentlicht, verbreitet usw werden.

    Jus@Publicum- 16 Leser -
  • No go bei Müller Brot

    Müller-Brot bekommt kein grünes Licht von den Gesundheitsbehörden. Die Hygiene-Situation habe sich verbessert, der Schädlingsbefall bei der Großbäckerei sei aber noch nicht beseitigt, hieß es aus dem Freisinger Landratsamt. Offenbar wurden wieder Mäusekot und tote Schaben entdeckt. Der ganze Bericht hier.

    Jus@Publicum- 36 Leser -
  • Das BSG, die Barmer GEK und die Kostenübernahme bei erektiler Dysfunktion

    Der 1961 geborene Kläger ist bei der beklagten Ersatzkasse versichert (zuvor: bei ihrer Rechtsvorgängerin; im Folgenden einheitlich: “Beklagte”). Er leidet ua an erektiler Dysfunktion als Folge einer chronisch progredienten Multiplen Sklerose. Er erwarb zur Behandlung der Dysfunktion auf eigene Kosten das Arzneimittel Cialis und beantragte erfolglos Kostenübernahme (28.1.2007).

    Jus@Publicum- 74 Leser -
  • Die Verwaltungsberufsgenossenschaft und § 15 AGG

    Eine Verwaltungs-Berufsgenossenschaft/ gesetzliche Unfallversicherung ( Körperschaft des öffentlichen Rechts ) ist von einer in der Türkei geborenen Klägerin auf Schadensersatz- und Entschädigungsansprüche nach § 15 AGG aufgrund behaupteter Benachteiligung wegen der ethnischen Herkunft in Anspruch genommen worden. Diese hat in zweiter Instanz damit weitgehend Recht erhalten.

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 18 Leser -
  • Juchuuu….äh, nein: Yahoooo vs. Facebook

    Nachrichten an Freunde, auf Nutzer zugeschnittene Werbung: im heutigen Internet völlig normale Funktionen, auch bei Facebook. Der einstige Primus am Markt Yahoo beansprucht darauf jedoch Patente – und verklagt das soziale Netzwerk, das mit 800 Mio. registrierten Nutzern kurz vor dem Börsengang steht.

    Jus@Publicum- 11 Leser -
  • Demnächst auf Deutschlands Strassen: Kleine Hungertöter und Gigaliner?

    Gigaliner. Das sind die XXL-Lkws, die im Rahmen eines Testprojekts inzwischen auf Deutschlands Strassen unterwegs sind und für Überholvorgänge und anderes für Sie, aber auch für deren Fahrer selbst und generell eine Herausforderung darstellen werden. Und manche kleineren Orte richtig das Fürchten lernen.

    Jus@Publicumin Verkehrsrecht- 15 Leser -
  • Marine non calculat ?

    Oigöntlüch liebe ich sie ja. Die Küstenwache. Und die 250. Folge ist mit vüüüül Prominenz in der Gastrollenbesetzung avisiert worden. Schön viel Dramaturgie gleich zum Beginn. Norge wird heimtückisch niedergetrickstreckt und tiefergelegt. Unter Wasser versteht sich. Mit einer explosiven Ladung versehen, die um 10 Uhr hochgehen soll. Wie man exakt um 09.

    Jus@Publicum- 19 Leser -
  • Psssssst…..

    A bisserl spannend haben sie es ja gemacht. Aber nachdem nun grad exakt 2/12 des Jahres 2012 um waren, verraten sie es uns doch. Hier. Was sie – ausser den noch aus 2011 auf dem Zettel stehenden Verfahren – auf der Liste ihrer to-do’s für 2012 haben. Danke, nach Karlsruhe! [Und wie ich sehe, ist nicht nur das e ...

    Jus@Publicum- 19 Leser -
  • Psssssst…..

    A bisserl spannend haben sie es ja gemacht. Aber nachdem nun grad exakt 2/12 des Jahres 2012 um waren, verraten sie es uns doch. Hier. Was sie – ausser den noch aus 2011 auf dem Zettel stehenden Verfahren – auf der Liste ihrer to-do’s für 2012 haben. Danke, nach Karlsruhe! [Und wie ich sehe, ist nicht nur das e ...

    Jus@Publicum- 13 Leser -
  • Perfect Teamwork

    Ihr Tag war heute nicht so prickelnd erfolgreich? Sagen Sie nichts. Kommt bei jedem mal vor. Wer was anderes behauptet, belügt sich mehr als andere. Fehleranalyse muss dann zwar sein. Wann und wie die gemacht wird, ist Geschmackssache. Der eine bringt es schnell hinter sich (und je nach Naturell mehr oder weniger gründlich und selbstkritisch), legt es dann beiseite und starten ...

    Jus@Publicum- 9 Leser -
  • Linola, Therapiestandard, Leitlinien und das BSG

    In einem Revisionsverfahren beim BSG geht es um diese nicht verschreibungspflichtige Salbe. Unter anderem. Wenn man liest, was die schon erfolgte Beweiserhebung des Senats des BSG ergeben hat, zum Thema Therapiestandard, kommen manche Anwälte aber auch auf andere Fragen im Arzt-Patienten-Verhältnis. Und im Zusammenhang mit dem Wert von Leitlinien. Und deren Maßstab für die Wahl der Therapie.

    Jus@Publicum- 17 Leser -
  • Linola, Therapiestandard, Leitlinien und das BSG

    In einem Revisionsverfahren beim BSG geht es um diese nicht verschreibungspflichtige Salbe. Unter anderem. Wenn man liest, was die schon erfolgte Beweiserhebung des Senats des BSG ergeben hat, zum Thema Therapiestandard, kommen manche Anwälte aber auch auf andere Fragen im Arzt-Patienten-Verhältnis. Und im Zusammenhang mit dem Wert von Leitlinien. Und deren Maßstab für die Wahl der Therapie.

    Jus@Publicum- 16 Leser -
  • Kopflos ?..Wer?

    Mit dem Auto unterwegs oder vielleicht mit dem Motorrad? Und dann liegt da was auf der Strasse. Was machen Sie dann ? In Krimis kann das schon mal eine Leich’ sein. Oder eine auf Taillenhöhe gar durchgesäbelte Leich’ aus zwei verschiedenen Personen, wie im Mehrteiler des ZDF “Die Brücke – Transit in den Tod”.

    Jus@Publicumin Verkehrsrecht- 23 Leser -
  • Gauck guggt ganz durch…

    Gauck guggt durch (C) BR Screenhot 19.3.2012 Click 4 fullsizeview Er möge es mir – bitte – verzeihen. Aber das jedenfalls war das erste, was mir spontan dabei durch den Sinn ging. Und natürlich: WO er da wohl durchguggt? Es gibt ja Menschen, die sollen an Türen oder Toren gerüttelt und sowas wie “Ich will da rein” gefordert und sich vorgenommen haben, da un.be.

    Jus@Publicum- 18 Leser -
  • Beamtin, Lehrerin, monatlich bis zu 2 h Mehrarbeit – das geht ja gar nicht

    click 4 fullsizeview Fand sie. Und weil sowas gar nicht geht und das Ganze sie auch noch doppelt ungerecht und diskriminierend wegen der Tatsache trifft, dass sie Frau ist, ging sie. Den Rechtsweg. Bis zum Bundesverwaltungsgericht. Und weil der Baden-Württembergische Verwaltungsgerichtshof sie nicht mit der Revision wegen grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache bis zum Bunde ...

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht- 20 Leser -
  • Einmal Schnute ziehen – oooooch, Dü’dorf!

    ©lick! Schwebend wirksam. Dieser Vergleich. Wegen Vergleichswiderrufsfrist bis 4.4.2012. Die Info ist – ich höre Sie durchaus gedämpft kichern, weil Sie das sicher auch im Hintersinn Ihres Kopfes hatte, dort, in der Ecke, wo der fiese Kerl namens Humor sitzt – nicht um 17.30 Uhr eingegangen. Sondern um 16.30 Uhr. Aber irgendwo auf der Welt ist bekanntlich ja immer gerade 17.30 Uhr.

    Jus@Publicumin Arbeitsrecht Humor- 36 Leser -
  • Onlinebefragungen von Soldaten und Soldatinnen – chiiiic !

    Onlinebefragungen sind verbreitet. Und so wendet man sie auch bei Soldatinnen und Soldaten an. Denn die haben sicher auch jede Menge Meinung. Und wollen sie auch sagen. Vor allem vor dem Hintergrund mancher öffentlich gewordender Vorfälle kann das ja sogar sehr sinnvoll sein. Wie soll man das nennen ? Gesteuertes, kanalisiertes Whistleblowing? Scherz beseite.

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht- 20 Leser -
  • Onlinebefragungen von Soldaten und Soldatinnen – chiiiic !

    Onlinebefragungen sind verbreitet. Und so wendet man sie auch bei Soldatinnen und Soldaten an. “Chic…äh…SCHICK uns doch mal Deine Meinung. Per Mail. Und in diesem Fragebogen.” Oder so ähnlich. Denn die haben sicher auch jede Menge Meinung. Und wollen sie auch sagen. Vor allem vor dem Hintergrund mancher öffentlich gewordender Vorfälle kann das ja sogar sehr sinnvoll sein.

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht- 19 Leser -
  • Big Eye Watching You

    Ein aktenkundiger Krimineller wird ermordet. Die Ermittlungen führen die Sonderkommission auf die Spur eines der meistgesuchten Gewaltverbrechers Deutschlands, der – eigentlich – im Ausland vermutet wird. Samt Beute seiner früheren Straftaten. Der Staatsanwalt, der seinerzeit an dessen Ergreifung scheiterte, wittert Morgenluft. Und erwartet unbedingte und schnellstmögliche Festnahme des Täters.

    Jus@Publicum- 13 Leser -
  • Zapfenstreich

    Zapfenstreich – Anspruch oder kein Anspruch, Verzicht oder nicht Verzicht,………….weil eine Frage der Ehre. Hm. Und mediales Claques und keine kritische Beleuchtung der Motive für jeden, der nicht dort erscheint. Hm. Ist es damit so leicht getan? Also….. GUT fand und finde ich die respektablen Worte von Walter Scheel.

    Jus@Publicum- 11 Leser -
  • Haushaltswaren, Messer, Steakhouse…. und 1 Toter

    Wenn Sie bisher glaubten, in Steakhäusern gehe es schon überraschend und unerwartet rabiat zu, als Sie die Wild Wild West Side Stories in dem eigentlich dem Arbeitsecht zuzuordnenen Blog-Fach von Mister Reuter lasen, irren Sie. In welchembis auf ein paar Diebstähle zumindest üblicherweise eher klein-, wenn überhaupt Kriminelles zu entdecken ist.

    Jus@Publicumin Strafrecht- 15 Leser -
  • Gib Gummi!

    Nein, das hat jetzt nichts mit der Produktion von bunten, farben- und geschmacksaromenfröhlichen Teilchen zu tun, über die man heute hier über die Website der ARD geleitet was erfahren kann und wie die – was Sie sicher immer schon mal wissen wollten – hergestellt werden. Andererseits würde das nun wiederum nicht soooo schlecht zu dem passen, was – eigentlich auch mit Aroma, abe ...

    Jus@Publicum- 14 Leser -
  • „So wichtig wie das tägliche Glas Milch!“

    „So wichtig wie das tägliche Glas Milch!“ Nein, nicht die Extraportion Milch. Das war wieder eine andere Lebensmittel-Baustelle. Hier - die hat ihr Etikett schon weg. Wird aber noch immer gekauft. Müssen Sie sich nur mal umsehen, wenn Sie die anderen Kunden am Kühlregal so ein bisschen im Auge haben. Oder wenn Sie mal ein bisserl in der Warteschlange an der Kasse stehen.

    Jus@Publicum- 19 Leser -
  • 20.03.12.06.14

    Jetzt aber! Früüüühlingsgefühle ankurbeln! Und ab sofort ke ...

    Jus@Publicum- 4 Leser -
  • Noch Entfaltungspotential?

    ………..so kurz vor dem Wochenende? K-önnen Sie noch ? Was zur K-Frage? Oder sind Sie schon reif zum Einläuten des Wochenendes? Klassisch. Nach K & K Art. Mit Kaffee und Kuchen. Also, eben mit etwas Gutem aus dem Freitagsbackstübchen, hier? Sie dürfen schon mal probieren. (Mein Favotip ist natürlich – sehen Sie es mir nach – das zweite Rezept darin, das Küchengöttliche der beiden.

    Jus@Publicumin Medienrecht- 4 Leser -
  • Und welcher Druck.er er.fasst und verpetzt Sie?

    ……………ganz ohne dass Sie es merken? Sie können es ja mal versuchen, zu entwischen. Sie kritzeln mit dem Bleistift – man wird einen Graphologen darauf ansetzen. Sie tippen mit der Schreibmaschine – jeder Krimileser weiss, wie die Typen dann jeden Typen überführen. Sie arbeiten am PC und lassen es über den Drucker rausgehen – schwubbs ! Secret Dots verpetzen Sie.

    Jus@Publicumin Medienrecht- 24 Leser -
  • LSG Rheinland-Pfalz: Begleitung bei Fahrten zum Arzt als Pflegezeit

    Click 4 Fullsize /Detail View Minutiöse Rechtfertigung. Ist – kurz knapp und manchmal bis zur Peinlichkeit im ursprünglichen Wortsinn oder völlig schmerzfrei präzise (je nach Sichtweise der beteiligten Seiten) – das Maß der Dinge bei der Anerkennung von Pflegezeiten. So kommen dann Rechtsstreitigkeiten zustande, an deren Ende beispielsweise ein Landessozialgericht oder gar das ...

    Jus@Publicum- 22 Leser -
  • Sat 1- Zu schlechte Quote: Harald-Schmidt-Show wird abgesetzt

    Gottschalk (C) ARD Screenshot 19.3.2012 Dirty Harry floppt. Und fliegt. Raus. Aus dem Programm bei Sat 1. Während er Gottschalk wegen dessen suboptimaler Quoten im Vorabendprogramm der ARD reichlich durch den Kakao gezogen hat, kann er selbst auf besten Sendeplätzen die eigene Quote nicht gut genug halten: Die Harald Schmidt Show wird nach nur acht Monaten Sendezeit beim Priva ...

    Jus@Publicum- 18 Leser -
  • Brot, Semmeln und Brezen?

    Noch keine Tendenz der Entscheidung? Prüfer lassen mit Entscheidung noch warten. Müller Brot und den Insolvenzverwalter. Wegen der Auswertung der gesamten Daten. Die bei einer bisher ohnehin nur erfolgten Prüfung eines Teils der Gesamtfläche erfolgt war. Der Bericht dazu hier. Dem Verbrauche ...

    Jus@Publicumin Verwaltungsrecht- 10 Leser -
  • 17. März und 6. Oktober 2012

    Und damit sind – *hach* – die entscheidenden Daten des Jahres und die wichtigsten Probleme des Jahres gelöst. Wetten dass……………[nicht ]? Was haben beide Daten gemeinsam? (Ausser dass beide natürlich nicht alle entscheidenden Hürden diesen Jahres und auch weiterer Jahre nach 2012 nehmen). In beiden Fällen wurden andere Kandidaten anfangs bevorzugt ge- und behandelt.

    Jus@Publicum- 5 Leser -
  • Bitte erwarten Sie meine Berichte von mir über diese BSG -Urteile………

    …..zu folgenden 4 Verfahren und vorweg berichteten Revisionsverfahren des Bundessozialgerichts, die ich Ihnen hier wegen Terminverfügungen des BSG noch nicht liefern konnte, nicht vor dem 15.3.2012. Dann nämlich ist nunmehr zu diesen Verfahren BSG: Zur Zuständigkeit und Auslegung von § 116 b SGB V bei Drittanfecht ...

    Jus@Publicum- 39 Leser -
  • BSG: Zur Zuständigkeit und Auslegung von § 116 b SGB V bei Drittanfechtungsklage

    © Schlüssel zur Lösung Vom BSG sind in dieser Woche mehrere Verfahren entschieden worden, zu denen ich Ihnen – nach Verlegung von Terminen durch das BSG – hier die Berichte versprochen hatte. Eh voilà, beginnen wir zunächst mit folgendem Verfahren der Frage der Zuständigkeit und Auslegung von §§ 116 B SGB V bei Drittanfechtungsklage konkurrierender Vertragsärzte und dem hier ...

    Jus@Publicum- 30 Leser -
  • iPad – 2x überlegen, ob und wem Sie ihn verschenken…..

    Eltern? Möglich. Neiiin. Aber…. Vielleicht überlegen Sie es sich aber auch 2x, welcher (neue oder nicht mehr so ganz *hüstel* “neue” ) Kollege Ihres Büros einen bekommen sollte….oder nicht? …………..Nein, nein, nein, das ist keine Anstiftung zur Altersdiskriminierung älterer Sozien I ...

    Jus@Publicum- 73 Leser -
  • Flutschhhhhhhh…..Zuuuuzel….. wech war Ihr Geld….”IHRES”?

    Bankautomat. Die einen vergessen ihre Karte. Die anderen das Geld. Manche Kunden sind auch zu langsam, bis sie alles verstauen und DANN erst nach dem Geld greifen und auch dieses einstecken. Mancher scheint gar schusslig genug, wegzugehen und etwas später nicht mal mehr zu wissen, dass er es gar nicht entnommen hat.

    Jus@Publicum- 26 Leser -

Jus@Publicum

Info-Blog rund um juristische Themen und Law Art.

Autor: Liz Collet
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #36 im JuraBlogs Ranking
  3. 5.153 Artikel, gelesen von 291.220 Lesern
  4. 57 Leser pro Artikel
  5. 52 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-09-24 10:04:17 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK