• Countdown Römische Rechtsgeschichte: 4&3 Wochen

    dedMazay - Fotolia.com_.jpg Die Zeit vergeht wie im Flug... Montag: Ich starte mit frischer Motivation in die Woche und schaffe mehr als erwartet… Dienstag: Der Dienstag scheitert an zu viel Arbeit. Ich glaube, ich muss für die nächsten Wochen meine Prioritäten überdenken… Mittwoch bis Sonntag: Oh shit.

    Juraculix- 35 Leser -
  • Countdown Römische Rechtsgeschichte: 5 Wochen

    dedMazay - Fotolia.com_.jpg Aller Anfang ist schwer. Dementsprechend lief die erste Countdown-Klausuren-Lern-Woche auch alles andere als perfekt... Aber wie war das noch mal: Keep calm and just do it... Montag: Yeah, 25 Seiten gelesen und Notizen gemacht! Die Woche startet gut, aber so ganz traue ich meiner Motivation ehrlich gesagt nicht…. Dienstag: Äh, ja.

    Juraculix- 57 Leser -
  • Atemlos statt routiniert

    Prof Vorlesung © razihusin - Fotolia.com_.jpg Oh Mann, kennt ihr das: Mein Herz schlägt bis zu den Ohren, meine Stimme klingt wie ein Zitteraal, der reden kann, und ich bin außer Atem wie nach einem 5-Kilometer-Lauf. Oh Mann, kennt ihr das: Mein Herz schlägt bis zu den Ohren, meine Stimme klingt wie ein Zitteraal, der reden kann, und ich bin außer Atem wie nach einem 5-Kilometer-Lauf.

    Juraculix- 63 Leser -
  • "Wie ausgewechselt" - Viele Schimpfwörter, wenige Überraschungen

    graphit - Fotolia.com_.jpg Heute mal wieder eine Filmrezension! Ich habe nämlich das Wochenende dazu genutzt, mir „Wie ausgewechselt“ anzuschauen. In dem Film aus dem Jahr 2011 spielt Jason Bateman den Anwalt Dave Lockwood, der ziemlich unzufrieden mit seinem Leben ist und seinen Single-Freund Mitch (gespielt von Ryan Reynolds) um dessen zwangloses Leben beneidet.

    Juraculix- 61 Leser -
  • Interesse vs. Pflicht

    sarah5 - Fotolia.com_.jpg 2012 war insgesamt ein gutes Jahr für mich. Nicht aber für mein Studium. Im SoSe war noch alles ganz okay, doch das laufende Wintersemester habe ich ziemlich verkackt. (Entschuldigt den Ausdruck, aber so ist es nun mal…). 2012 war insgesamt ein gutes Jahr für mich. Nicht aber für mein Studium.

    Juraculix- 70 Leser -
  • Plädoyer für gute Vorsätze

    CIMG0218.JPG Gute Vorsätze sind Blödsinn, weil man sie eh nicht lange durchhält.“ Blödsinn. Wenn man der Aussage glaubt, sollte man sich in seinem Leben keine Ziele setzen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass man das jeweilige Ziel nicht erreicht, ist immer gegeben. Ich glaube an Vorsätze. Ich glaube auch daran, dass man sich zu Beginn des Jahres Ziele stecken sollte, die man i ...

    Juraculix- 53 Leser -
  • Rezension: BGB Crashkurs

    TimmeBGBCrashkurs_978-3-406-63681-3_2A_Cover.jpg Jeder Jurastudent kennt das: Man lernt und lernt und lernt, schreibt die Klausur und in dem Moment, wo man beim Verlassen der Mensa (äh, ja, wir Jurastudenten an der FU schreiben unsere Klausuren in der Mensa der Silberlaube….) die Türschwelle überschreitet, wird das Wissen aus dem Gehirn gelöscht, als ob man mit dem Obliviate-Zau ...

    Juraculix- 92 Leser -
  • Not all who wander...

    racamani - Fotolia.com_.jpg "Not all who wander are lost." – Tolkien – Manchmal findet man Zuspruch dort, wo man ihn nicht erwartet. Ich war in den letzten Wochen ein wenig extrem motivationslos. Nicht nur in Sachen Jura, einfach insgesamt. Das Wetter war grau, arbeitstechnisch war kaum was los, ich konnte mich für nichts wirklich begeistern. Nicht mal fürs Lesen! Schrecklich.

    Juraculix- 92 Leser -
  • Helden der Kindheit, Hipster-Brillen und eine überraschende Berufswahl

    Hai © julien tromeur Fotolia.jpg Oh Mann. Fragt ihr euch auch manchmal, was aus den Helden der Serien eurer Kindheit geworden ist? Eine meine Lieblingsserien war früher „Wunderbare Jahre“. Die Ironie, mit der Kevin Arnold seine Kindheit kommentiert – göttlich! Und Fred Savage sah einfach goldig aus.

    Juraculix- 133 Leser -
  • Nina jurakelt: Studieren nach dem Minimalprinzip?

    sarah5 - Fotolia.com_.jpg Neulich habe ich einen Artikel auf Zeit online gelesen. Ein Student berichtete über den Abbruch seines ersten Studiums – er hatte zu viel Engagement dem Fach gegenüber gezeigt, aber leider auch zu wenig Engagement hinsichtlich der Prüfungen… Danach wechselte er zu Wirtschaftsrecht und beschränkte seine Aktivitäten auf das Nötigste – anscheinend mit Erfolg.

    Juraculix- 274 Leser -
  • Nina jurakelt: Alles auf einmal und doch nichts ganz...

    Petr Vaclavek - Fotolia.com_.jpg Multitasking macht dumm – habe ich mal gehört. Ich glaube mittlerweile, dass das stimmt. Man sagt ja Frauen nach, sie wären Meister im Multitasking: Während sie stundenlang mit der Freundin telefonieren, können sie nebenbei noch des Liebsten Hemden bügeln, den Abwasch machen, sich schminken und frisieren und ganz selbstverständlich auch noch die ...

    Juraculix- 42 Leser -
  • Nina jurakelt. Über Heimatorte, Schützenhallen und Lärmbelästigungen

    Sandor Jackal - Fotolia.com_.jpg Eine Freundin erzählte mir letztens von einem Beitrag in der WDR-Sendung „Mein gutes Recht“. Darin ging es um eine Schützenhalle in dem Örtchen Meggen, die Teile eines erbitterten Rechtsstreits ist. Als meine Freundin fast beiläufig den Namen des Ortes erwähnte, stockte ich.

    Juraculix- 29 Leser -
  • Nina jurakelt: Warum auch unjuristische Nebenjobs gut für Jurastudenten sind...

    Jakub Krechowicz - Fotolia.com_.jpg Wenn man nicht zufällig von blauen Blut adoptiert worden ist oder auf andere Weise sein Jurastudium finanziell abgesichert hat, dann muss man sich wohl oder übel einen Nebenjob suchen, bei dem man ein paar Kröten an Land ziehen kann. In der Bundesdruckerei zum Beispiel … In Berlin gibt es unzählige Möglichkeiten, sein Konto durch einen Nebenj ...

    Juraculix- 80 Leser -
  • Auslandssemester Teil 5: Was sonst noch?

    SFSU Station.jpg Wenn die Planung– wortwörtlich - unter Dach und Fach ist – was bleibt dann noch zu organisieren? Anreise, Versicherung, Impfungen, Reisepass, Kreditkarte, Adapter, Post... 1. Die Anreise. Die Anreise, sprich die Bahnfahrt oder den Flug, sollte man möglichst frühzeitig planen und nach günstigen Angeboten Ausschau halten.

    Juraculix- 34 Leser -
  • Nina jurakelt: ...über die Frankfurter Buchmesse, Hotelzimmer, Wucher und Ansprüche

    irfagu - Fotolia.com_.jpg Wieder einmal steht die Frankfurter Buchmesse vor der Tür und auch ich werde mich in das Gewühl aus Menschen und Büchern stürzen. Tickets zu bekommen war ganz einfach, aber da ich diesmal nicht nur für einen Tag in Frankfurt sein werde, brauchte ich ein Zimmer. Dabei war mir schon klar, dass eine Übernachtung in der Main-Metropole zu Messezeiten etwas ...

    Juraculix- 33 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK