• Juristin mit Kopftuch verklagt den Freistaat Bayern

      Juristin mit Kopftuch verklagt den Freistaat Bayern – keine Zulassung zum Referendariat für Prädikatsjuristin mit Kopftuch? Mit einem überdurchschnittlich abgeschlossenem ersten Staatsexamen stehen einem viele Türen offen. Denkt man. Die Zulassung zum Referendariat ist dann nur ein reiner Formalismus. Denkt man. Anders erlebt hat dies nun eine Rechtsreferendarin in Bayern.

      iurratio Online- 101 Leser -
    • Die Story im Ersten: Hat der Justizapparat einen Motorschaden?

      Hat der Justizapparat einen Motorschaden? Ein Einblick in den Arbeitsalltag der deutschen Justiz Vergangenen Montag (25.07.2016) zeigte das Erste einen interessanten Beitrag zu unserem Justizsystem. Zu Wort kamen Richter und Verantwortliche im Arbeitsalltag der deutschen Justiz. Richter zu werden- das ist für viele Studierende ein Traum, von dessen Erfüllung sie nicht zu träumen wagen.

      iurratio Online- 102 Leser -
    • Warum wir alle ein bisschen wie Petra Hinz sein sollten

      Petra Hinz, eine Politikerin, deren Name aktuell in vielen Medien auftaucht. Ein gefälschter Lebenslauf, ein Bundestagsmandat, das auf einem wackeligen Gerüst aus Lügen, gestützt von mutmaßlichen Mitwissern aus den Reihen der eigenen Partei, steht. Der Schock der Missetäterin über ihre eigene Unverfrorenheit.

      iurratio Online- 101 Leser -
  • Verleihung der AZUR AWARDS 2017

    Am 15.02.2017 wurden in Köln die AZUR AWARDS 2017 vergeben. Die AZUR Awards gehören zu den wichtigsten Preisen im Bereich der Nachwuchsjuristen, nicht zuletzt wegen der jährlich erscheinenden Liste azur100 Top 100 – beliebteste juristische Arbeitgeber. Azur Awards in den Kategorien „Referendariat und Praktikum“, „Aus- und Fortbildung“ sowie „Diversity“ Die Azur Awards wurden i ...

    iurratio Online- 54 Leser -
  • VG Düsseldorf: Verkehrsüberwachung aus rein fiskalischem Interesse ist willkürlich

    Das VG Düsseldorf hat entschieden, dass eine Geschwindigkeitsmessung sachwidrig und damit willkürlich ist, wenn die Wahl der Standorte allein von fiskalischen Interessen abhängig ist (Urteil vom 15.12.2016 – 6 K 7687/15). Polizeibehörde wird „Abkassieren“ der Verkehrsteilnehmer vorgeworfen Am 29. Oktober 2015 überwachten Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde mit Hilfe eines Ges ...

    iurratio Online- 112 Leser -
  • Schadensersatz wegen Aufbewahrung von Drogen in der Mietwohnung?

    Der BGH entschied, dass der Mieter die Grenze vertragsgemäßen Gebrauchs überschreitet und gegen seine mietvertragliche Obhutspflicht aus §§ 535, 538, 241 Abs. 2 BGB verstößt, wenn er in der angemieteten Wohnung illegale Betäubungsmittel aufbewahrt (Urteil vom 14.12.2016 – VIII ZR 49/16). Beklagter wegen unerlaubten Erwerbs von Marihuana verurteilt Der Beklagte war Mieter einer ...

    iurratio Online- 69 Leser -
  • OLG Hamm: Keine generelle Streupflicht der Kommunen auf öffentlichen Straßen

    Das OLG Hamm hat entschieden, dass allein die Meldung von Glatteisbildung eine Kommune nicht zum Winterdienst auf Straßen mit geringer Verkehrsbedeutung (Nebenstraßen) verpflichtet (Urteil vom 18.11.2016 – 11 U 17/16). Frau erleidet Autounfall auf nicht gestreuter Nebenstraße Die Ehefrau des Klägers war auf der abschüssigen Straße „Horringhausen“ in Lüdenscheid mit dem Wagen ih ...

    iurratio Online- 30 Leser -
  • AG-München: Hälftige Schadenshaftung bei Unfall im Parkhaus

    Das AG München hat entschieden, dass ein Nutzer beim Befahren eines Parkplatzes stets mit ein- und ausparkenden bzw. -fahrenden Fahrzeugen rechnen muss und eine besondere Rücksichtnahmepflicht hat, was dazu führen kann, dass auch der Vorfahrtsberechtigte mit 50% haftet (Urteil vom 23.06.2016 – 333 C 16463/13).

    iurratio Online- 27 Leser -
  • Schadensteilung bei Autokollision mit geöffneter Fahrertür

    Das OLG Frankfurt entschied im Oktober letzten Jahres über einen immer wieder vorkommenden und examensrelevanten Unfall im Straßenverkehr: Ein Fahrzeug fährt in die geöffnete Tür eines rechts von ihm am Fahrbahnrand stehenden Fahrzeugs. Es stellt sich die Frage: Wer haftet für den entstandenen Schaden? § 7 und § 17 StVG als Ausgangslage Die Haftung der Beklagten hängt nach § 17 Abs.

    iurratio Online- 115 Leser -
  • Iurratio Ausgabe 4-2016 (kostenloser PDF-Download)

    Exklusivpartner: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Vorwort zur Ausgabe 4/2016 (PDF-Download): „Liebe Leser, diese Ausgabe befasst sich mit dem Sportrecht, einer Querschnittsmaterie, die verschiedene klassische Rechtsgebiete betrifft und gerade deswegen auch für die juristische Ausbildung Relevanz besitzt.

    iurratio Online- 36 Leser -
  • Verkehrssicherungspflichten bereits vor offiziellen Ladenöffnungszeiten

    Das Oberlandesgericht Nürnberg hat entschieden, dass eventuelle Stolperfallen für Kunden bereits vor den Ladenöffnungszeiten beseitigt werden müssen (Urteil vom 21.12.2016 – 4 U 1265/16) Kundin stolpert über am Boden liegende Palette Die Klägerin wollte im Juni 2015 in einer Bäckerei einkaufen. Im Einverständnis mit der beklagten Ladeninhaberin betrat sie das Geschäftslokal ber ...

    iurratio Online- 31 Leser -
  • Die Vielfalt des Schwerpunkts Teil XI – Law and Finance

    Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, euch die Vorzüge des juristischen Schwerpunktstudiums nahezubringen. Nicht, indem wir Vor- und Nachteile aufzählen, sondern indem wir euch die Vielfalt des Schwerpunktes zeigen. Das gesamte Studium über lernen wir das Gleiche, eine Möglichkeit, Alleinstellungsmerkmale zu erwerben, besteht meist nur außerhalb der universitären Veranstaltung ...

    iurratio Online- 69 Leser -
  • Wohnmobile und Wohnwagen gelten strafrechtlich als Wohnung

    Der BGH hat über die Frage entschieden, ob man aus Wohnmobilen und Wohnwagen lediglich stehlen kann oder ob man ebenfalls dort einbrechen kann wie in ein Haus oder eine Wohnung (Az.: 1 StR 462/16). Die Frage, wie ein Wohnmobil oder ein Wohnwagen rechtlich einzuordnen sind, hat vor allem Auswirkungen auf das Strafmaß.

    iurratio Online- 72 Leser -
  • Außerordentliche Kündigung einer Betriebsrätin

    Das LArbG Hamm hatte zu entscheiden, ob ein Gutachten zur Einschätzung einer „schwerwiegenden Verletzung des Arbeitsvertrages“ die Zustimmung zur Kündigung durch den Betriebsrat ersetzen kann (Urteil vom 30.08.2016 – 7 TaBV 45/16). Mobbing mit Todesdrohung Die Arbeiterwohlfahrt wollte sich von einer seit rund 20 Jahren in einem Seniorenzentrum beschäftigten Betriebsrätin trennen.

    iurratio Online- 101 Leser -
  • BGH zum Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte

    Der BGH hat sich kürzlich mit den Voraussetzungen der Einbeziehung eines Dritten in den Schutzbereich eines Vertrags beschäftigt (Urteil vom 17.11.2016 – III ZR 139/14). Diese Entscheidung ist also sicherlich von Relevanz für das Examen. Kläger verlangt Schadensersatz wegen Verletzungen durch Stromschlag Im zugrunde liegenden Sachverhalt wechselte der Beklagte im März 2009 auf ...

    iurratio Online- 71 Leser -
  • Einstiegsgehälter steigen – Neuigkeiten aus der Kanzleiwelt

    Die Kanzleien Milbank Tweed Hadley & McCloy, White & Case und Allen & Overy haben die Gehälter der Berufsanfänger erhöht. Kanzleien wie Taylor Wessing ziehen nach; Beiten Burkhardt öffnet Equity-Parnterschaft für Teilzeit-Anwälte. Einstiegsgehälter der Kanzleien steigen Milbank gilt als eine der Kanzleien mit den höchsten Associate-Gehältern auf dem deutschen Markt.

    iurratio Online- 44 Leser -
  • Zugbegleiterin hat keine regelmäßige Arbeitsstätte

    Das FG Neustadt hat entschieden, dass eine Zug-Servicemitarbeiterin, die ihren Dienst täglich am selben Bahnhof beginnt und beendet, dort dennoch keine regelmäßige Arbeitsstätte hat, weil sie ihre Haupttätigkeit im Zug erbringt (Urteil vom 23.11.2016 – 2 K 2581/14). Gericht stuft Fahrten zwischen Wohnort und Bahnhof als Dienstfahrten ein Eine Zugbegleiterin, die als Zug-Service ...

    iurratio Online- 100 Leser -
  • OVG NRW – Unzuverlässigkeit wegen wiederholter Verstoß gegen Auflagen

    Das OVG Nordrhein-Westfalen entschied, dass eine Gaststättenerlaubnis wegen Unzuverlässigkeit des Gaststättenbetreibers zu widerrufen ist, wenn dieser wiederholt gegen ihm erteilte Auflagen verstößt und dabei zu erkennen gibt, dass er die Auflagen auch künftig nicht befolgen wird (Urteil vom 28.11.2016 – 4 B 1127/16). Die dem Antragsteller unter dem 9.10.

    iurratio Online- 36 Leser -

iurratio Online

Das Portal für Jurastudium, Referendariat, Karriere

Impressum
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #10 im JuraBlogs Ranking
  3. 253 Artikel, gelesen von 22.887 Lesern
  4. 90 Leser pro Artikel
  5. 30 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-02-19 23:06:24 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK