• Der ominöse Amazon-Maßnahmeplan

      Amazon-Händler kennen und fürchten ihn: Den Amazon-Maßnahmeplan. In Kontakt kommt man mit ihm, wenn das Amazon-Konto deaktiviert wurde und das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Ominös? Viele Amazon-Händler kennen das Problem einer Konto-Deaktivierung. Amazon teilt kurz und knackig mit, dass man künftig nicht mehr bei Amazon.de verkaufen dürfe. Grund? Beispiel:….

      Karsten Gulden/ Infodocc- 319 Leser -
    • Linkhaftung – Werden in Hamburg Brücken eingeschlagen?

      Der Beschluss des LG Hamburg zur Linkhaftung zeigt, dass es schwierig ist mit diesem Internet. Schwierig wird es allein aus finanziellen Gründen nun auch für alle, die nicht nur privat im Netz unterwegs sind. Als ich gestern von der Entscheidung zur Linkhaftung erfuhr dachte ich mir nur: Ja und? Hamburg eben. Das muss man ja nicht hinnehmen. Wir kennen ja die Hamburger.

      Karsten Gulden/ Infodoccin Medienrecht- 188 Leser -
    • Haben Straftäter ein Recht auf digitale Resozialisierung?

      Ich bekommen immer wieder Anfragen von Menschen, die in ihrer Vergangenheit schlimme Dinge getan haben. Straftaten. Ihre Strafe haben sie meist schon verbüßt. Doch jetzt kämpfen Sie gegen das Internet. Haben diese Menschen ein Recht darauf, dass ihre Taten vergessen werden? In der heutigen Zeit vergeht kein Tag, an dem über schreckliche Ereignisse berichtet wird.

      Karsten Gulden/ Infodocc- 83 Leser -
  • Bots im Wahlkampf – Was ist davon zu halten?

    Der Bundestagswahlkampf steht bevor. Die Parteien haben Probleme, ihre Wähler zu mobilisieren. Nun denken einige über den Einsatz von Chatbots nach. Das war nur eine Frage der Zeit. Was ist davon zu halten? Sind Bots und Chatbots im Wahlkampf erlaubt? Es gibt kein Gesetz, das den Einsatz von Bots verbietet.

    Karsten Gulden/ Infodocc- 52 Leser -
  • Correctiv & Fakenews: „…wir wissen im Prinzip gar nichts“ – gut so!

    Facebook will die Flut der Falschmeldungen eindämmen und mit dem Dienstleister Correctiv zusammenarbeiten. Correctiv äußert sich, wie die eigene Arbeit künftig aussehen könnte und lässt durchblicken, dass der Durchblick derzeit noch fehlt. Beim ersten Lesen des Interviews von Meedia mit Correctiv-Chef David Schraven war mein erster Gedanke, dass es hierauf viele negative Reaktionen geben wird.

    Karsten Gulden/ Infodocc- 57 Leser -
  • Wie Promis mit ihrem Privatleben in den Socials umgehen sollten

    Promis sind auf Öffentlichkeit angewiesen. Werden sie nicht gesehen, werden sie nicht gebucht. Auch aus diesem Grunde finden sie in den Sozialen Medien statt. Sie müssen es. Dennoch haben auch sie ein Recht auf Privatleben. Das eine schließt das andere nicht aus. Hach, was die Welt doch früher so schön einfach. Es gab das Fernsehen, ein paar Zeitungen und hinzu das Radio.

    Karsten Gulden/ Infodocc- 71 Leser -
  • Wen interessieren Bewertungen?

    Die Tage habe ich mit einem großen Unternehmen telefoniert. Es ging um schlechte Bewertungen auf dem Arbeitgeberportal kununu. Dabei erzählte mir die Managerin, dass auf oberster Ebene die Frage gestellt worden sei, wen denn diese Bewertungen interessieren würden. Mich! Wie sehr uns Bewertungen manipulieren zeigt folgende Geschichte: Letzte Woche habe ich ein Gespräch mit d ...

    Karsten Gulden/ Infodocc- 146 Leser -
  • Body Shaming – schämt euch der Darstellung

    Wer andere heimlich fotografiert und sich dann über deren Aussehen öffentlich lustig macht, kann bestraft werden. Das wissen viele nicht. Body Shaming nennt sich das Ganze. Ein Fall aus den USA: Ein Playmate fotografierte heimlich die Besucherin eines Gyms, die nackt in der Dusche stand und veröffentlichte das Bild auf Snapchat und schrieb sinngemäß darunter: Wenn ich diese ...

    Karsten Gulden/ Infodocc- 182 Leser -
  • WhatsApp Nummernweitergabe – Die AGB entbehren jeglicher Grundlage

    WhatsApp will Telefonnummern sammeln und diese innerhalb der Familie auch an Facebook weitergeben. Nicht nur die Nummern der WhatsApp-Nutzer, sondern alle Nummern, die die eigenen Nutzer in ihren Kontakten haben. Das ist nach deutschem Recht unzulässig, interessiert aber keinen. Was viele Nutzer ahnten wird nun offizielle Realität.

    Karsten Gulden/ Infodocc- 248 Leser -
  • Die Drohung mit negativen Bewertungen im Internet – strafbar?!

    Bewertungen und Rezensionen im Internet werden immer häufiger missbraucht und als Drohmittel eingesetzt. Was viele nicht wissen: Das kann strafbar sein. Eigentlich bin ich ein großer Freund der Bewertungen und Rezensionen, die man im Internet so finden kann. Sie helfen mir in der Regel bei meiner Kaufentscheidung.

    Karsten Gulden/ Infodocc- 261 Leser -
  • Waldorf Frommer

    Sie haben einen Brief bzw. ein Schreiben von Waldorf Frommer mit dem Betreff „Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss“ erhalten und benötigen anwaltliche Hilfe, dann können Sie sich gerne an unsere erfahrene Kanzlei gulden röttger | rechtsanwälte (seit 2007 mehr als 11.000 Fälle aus den Bereichen Filesharing und Urheberrecht) wenden.

    Tobias Röttger/ Infodoccin Abmahnung- 158 Leser -
  • Menschenrechte für Roboter mit künstlicher Intelligenz

    Intelligente Maschinen werden kommen und unsere Welt verändern. Dieser Tatsache ist sich nun auch die EU bewusst. Daher gibt es Überlegungen zu definieren, was „Intelligente Roboter“ sind. Zudem soll ein Rahmen geschaffen werden, um das Zusammenleben von KIs, Robotern und Menschen zu gestalten. Werden Roboter zu elektronischen Personen im Sinne des Gesetzes, ausgestattet mit M ...

    Karsten Gulden/ Infodoccin Medienrecht- 81 Leser -
  • Razzia gegen Flirt-Portal „Lovoo“ – rechtliche Einschätzung

    Razzia bei dem Dating-Portal „Lovoo“. Das berichtet Bild.de aktuell. Das Flirtportal soll Nutzer mit gefakten virtuellen Damen zu kostenpflichtigen Handlungen veranlasst haben. Was droht den Machern? Welche Rechte haben die Kunden von Lovoo? Gefakte Damen auf Dating-Portalen – kein Einzelfall! Wir berichteten bereits über ähnliche Vorfälle.

    Karsten Gulden/ Infodocc- 208 Leser -
  • Find Face – Gesichtsfinder–App – legal oder illegal?

    Die neue App „Find Face“ soll unbekannte Gesichter mittels eines Algorithmus und Foto-Vergleichen ausfindig machen und identifizieren. Ist das legal? Gesichtserkennung per App – Das das kommen würde, war nur eine Frage der Zeit. Jetzt gibt es auch eine entsprechende App – „Find Face“. Die App bietet erhebliche Möglichkeiten in der Verbrechensbekämpfung, sorgt aber auch für G ...

    Karsten Gulden/ Infodocc- 159 Leser -
  • Schmähgedicht Böhmermann ist nach LG Hamburg teilweise Satire

    0 SHARES SeitenaufrufeFacebookTwitterGoogleXingYouTube Abo Das Landgericht Hamburg hat eine einstweilige Verfügung gegen Böhmermann erlassen. Das Landgericht sieht die wesentlichen Teile des Gedichts als unzulässige Schmähkritik an. Böhmermann darf die beleidigenden Inhalte des Gedichts nicht mehr wiederholen. Im Falle einer Zuwiderhandlung drohen ihm Ordnungsgelder bis zu 250.

    Karsten Gulden/ Infodocc- 153 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #210 im JuraBlogs Ranking
  3. 860 Artikel, gelesen von 196.411 Lesern
  4. 228 Leser pro Artikel
  5. 12 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-11-18 11:08:37 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK