• Der “Nur-Fachanwalt”

      Die Anwälte führten, um besondere Fähigkeiten zeigen zu können, den Fachanwalt ein. Der Fachanwalt wurde verliehen. Die Voraussetzungen dafür mussten in Form von Prüfungen und einer Anzahl bestimmter praktischer Erfahrungen nachgewiesen werden. Erst kürzlich wurde hier im Blog näher dazu geschrieben, als auf der Website der IHD versehentlich Rechtsanwalt Kai Behrens als Facha ...

      Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 509 Leser -
    • Ansichten eines Richters zur Spezialisierung von Anwälten

      Kürzlich durfte ich an einem sehr interessanten Rechtsgespräch unter sechs Augen teilnehmen. Teilnehmer waren zwei auf das Handelsvertreterrecht spezialisierte Rechtsanwälte und ein Richter, der das Gesellschaftsrecht dem Handelsvertreterrecht vorzieht. Zunächst wurde über den Umfang und die Rechtmäßigkeit eines Buchauszuges disskutiert.

      Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 438 Leser -
    • “Er kann nicht laufen” versus “Er kann wieder gehen”

      Alle wussten es, nur keiner durfte es sagen. Schon gar nicht falsch. DVAG-Werbeikone Michael Schumacher geht es nach seinem Skiunfall im Dezember 2013 schlecht. Im Hause der DVAG hat man ihm in Hinblick auf seine großen sportlichen Erfolge eine Ausstellung gebaut. Als hätten die Richter nichts anderes zu tun, gibt es jetzt einen Rechtsstreit vor dem Landgericht Hamburg darüb ...

      Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 366 Leser -
  • Rückabwicklung alter Lebensversicherungen

    Auch alte Lebensversicherungen können teilweise noch rückabgewickelt werden. Dies betrifft z.T. Policen aus den Jahren 1994 bis 2007. Insgesamt dürften 40 % aller Lebensversicherungsverträge aus diesem Zeitraum falsch sein, wird geschätzt. Der Bundesgerichtshof entschied mehrfach, dass auch nachträglich noch Widerspruch eingelegt werden kann. Ein Kunde z.B.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 65 Leser -
  • Ehrenvorsitzender des Beirates der DVAG verstorben

    Während Marschmeyer politische Kontakte zu Ex-Kanzler Gerhard Schröder und Ex-Bundespräsident Christian Wulff unterhielt, also eher niedersächsisch orientiert war, bestand zwischen dem Gründer der DVAG, Reinfried Pohl, und dem Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl ebenfalls eine freundschaftliche Beziehung. Helmut Kohl verstarb am 16.6.2017. Er war zuletzt Ehrenvorsitzender des Beirates der DVAG.

    Handelsvertreter Blog- 40 Leser -
  • Ausgleichsanspruch auch, wenn Handelsvertreter kündigt?

    Wenn der Handelsvertreter kündigt, bekommt er regelmäßig keinen Ausgleichsanspruch gem. § 89 b HGB. Eine Ausnahme gibt es dann, wenn der Unternehmer zur Kündigung Anlass gibt. Dieser “Anlass” bedeutet nicht, dass sogar ein Grund für eine fristlose Kündigung vorliegen muss. Es genügt evtl. schon ein “kleinerer” Anlass. Der BGH entschied am 30.6.1969 unter dem Az.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 37 Leser -
  • Rechtswidrige Maklerklauseln

    Das Landgericht Leipzig hat am 16.12 2016 insgesamt 12 Klauseln in einer Maklervollmacht für unwirksam erklärt. Um das Urteil zu verstehen, ist zunächst ein Blick in §§ 307 ff BGB nötig, wo die Allgemeinen Geschäftsbedingungen grundsätzlich geregelt sind, aber auch spezielles Wissen über die Arbeitsweisen eines Maklers erforderlich.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 98 Leser -
  • Maschmeyer

    Carsten Maschmeyer kehrt bekanntlich auf die Bühne der Finanzdienstleistung zurück. Hier ein paar Eckdaten laut Wikipedia: Geboren wurde Carsten Maschmeyer 1959. Während des Studiums areitete er im Vertrieb der OVB Vermögensberatung AG. 1987 stieg er aus der OVB aus und kaufte sich mit 900.000,00 DM beim Konkurrenten AWD ein.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 77 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Das Comeback des Carsten Maschmeyer

    10 Jahre ist es her, dass Carsten Maschmeyer seine Anteile am AWD an Swiss Life verkaufte. AWD wurde nachher in Swiss Life Select umbenannt. 10 Jahre ist Maschmeyer der Finanzdienstleistung fern geblieben. Zwischendurch wurde er “Löwe in der Höhle”. Nun kehrt er in seine alte berufliche Heimat zurück.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 106 Leser -
  • Und wieder uneinheitlich

    Kürzlich entschied ein Gericht, dass einRechtsstreit zwischen DVAG und einem Vermögensberater vor dem Arbeitsgericht auszutragen wäre. Der Beschluss ist nicht rechtskräftig und wird es auch nicht, zumindest nicht mit dieser Begründung. Das Gericht meinte nämlich, der Vermögensberatervertrag (vor 2017) würde den Vermögensberatern verbieten, eine nebenberufliche Tätigkeit aufzunehmen.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blogin Arbeitsrecht- 65 Leser -
  • Die (Un)Einheitlichkeit der Rechtsprechung

    Des Öfteren wurde hier bereits über die Einheitlichkeit der Rechtsprechung, genauer gesagt die Uneinheitlichkeit, gesprochen. Die Rechtsprechung ist in vielen Fällen nicht einmal in ein und demselben Gericht einheitlich. Selbst beim Oberlandesgericht, der zweithöchsten Instanz unter dem Bundesgerichtshof, und selbst dort im selben Hause, ist man sich bei Grundsatzfragen „uneinig“.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 26 Leser -
  • Verbot von Abschlusscourtagen?

    Versicherungsvermittlern sollen in Zukunft nur noch 18 Promille für die Vermittlung einer Lebensversicherung erhalten? Oder sollen Provisionen ganz gestrichen werden? Den Provisionsteufel an die Wand, bzw. “online” gemalt, hat Pfefferminzia.de, wenn dort die Unternehmensberatung Zeb die Konsequenzen einer Kürzung der Provisionen im LV-Bereich beschreibt.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 32 Leser -
  • Früh über die Zuständigkeit entscheiden

    Das Landgericht Stuttgart regt an, möglichst frühzeitig über die Frage der Zuständigkeit zu entscheiden. Fraglich ist, ob in einem Verfahren der OVB gegen einen ehemaligen Mitarbeiter das Land- oder das Arbeitsgericht zuständig ist. Gemäß §5 Abs. 3 ArbGG gelten Handelsvertreter nur dann als Arbeitnehmer, wenn sie zu dem Personenkreis gehören, für den nach §92a HGB die untere ...

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 77 Leser -
  • LG Frankfurt dazu, wann ein Buchauszug verjährt

    Am 11.04.2017 urteilte das Landgericht Frankfurt am Main einen Buchauszug wie folgt aus: Die Beklagte wird verurteilt, dem Kläger einen Buchauszug zu erteilen, der sich auf sämtliche ab dem 01.12.2011 als entstandene in Betracht kommende Provisionen des Klägers hinsichtlich der von ihm ab dem 01.01.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 37 Leser -
  • Wer darf sich Partner nennen

    Nicht selten soll in Firmenauftritt eine bestimmte Größe dargestellt werden, wenn man sich mit einem oder mehreren Kollegen zusammenschließen will. Dabei gibt es eine Vielzahl von Erscheinungsformen, wie z.B. Bürogemeinschaft, Kanzlei, Sozietät oder Partner. Letzteres wirft einige Probleme auf. Den Zusatz „Partner“ dürfen nämlich nur Freiberufler verwenden.

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 76 Leser -

Handelsvertreter Blog

Rechtsanwalt Kai Behrens und ein paar Kollegen informieren über das Recht der Handelsvertreter. Handelsvertreter ist die juristische Berufsbezeichnung, die insbesondere für Versicherungsvermittler und ähnliche Finanzdienstleister zutrifft, die in Vertriebsorganisationen wie Finanzvertrieben eingebunden sind.

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #57 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.727 Artikel, gelesen von 164.937 Lesern
  4. 95 Leser pro Artikel
  5. 18 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-06-28 10:03:09 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Aachenmünchener Abmahnung Aida Allgemeine Geschäftsbedingung Altersvorsorge Amtsgericht Frankfurt Arbeitsgericht Arbeitsgericht Köln Arbeitsgericht Stuttgart Ausgleichsanspruch Auskunftsanspruch Aussetzung Beratung Bgh Buchauszug Bundesdatenschutzgesetz Bundesgerichtshof Carsten Maschmeyer Christian Wulff Dvag Einfirmenvertreter Experte Fachanwalt Fintech Freistellung Fristlose Kündigung Gerhard Schröder Gwg Göker Handelsblatt Handelsvertreter Handelsvertretervertrag Helmut Kohl Ihd In Eigener Sache Incentives Karenzentschädigung Konkurrenz Kündigungsfrist Kündigungsfristen Kündigungsschreiben Landgericht Dresden Landgericht Frankfurt Landgericht Hannover Landgericht Köln Landgericht Leipzig Landgericht München Landgericht Stuttgart Landgericht Traunstein Landgericht Tübingen Lebensversicherung Makler Meg Mlp Nachvertragliches Wettbewerbsverbot Oberlandesgericht Dresden Oberlandesgericht Düsseldorf Oberlandesgericht Frankfurt Oberlandesgericht Koblenz Oberlandesgericht Köln Oberlandesgericht München Oberlandesgericht Stuttgart Ovb Ovg Berlin Pfändung Postbank Provision Provisionen Provisionsvorschüsse Rechtsprechung S&K Schneeballsystem Schufa Softwarepauschale Spaß Spezialist Swiss Life Swiss Life Select Tankstelle Uli Hoeneß Unister Untreue Urteil Urteilsberichtigung Verjährung Vermittler Vermögensberater Vermögensberatervertrag Versicherungsberater Versicherungsmakler Versicherungsvermittler Versicherungsvertreter Vertrag Wahlrecht Werbemail Wettbewerb Wettbewerbsverbot Widerspruch Zulassung Zuständigkeit
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK