Fokus Familienrecht - Artikel vom März 2012

  • Du? Der Vater meines Kindes?? Vergiss es!! Oder... lieber doch nicht!

    In der nichtehelichen Beziehung war ein Kind zur Welt gekommen, und er hatte die Vaterschaft anerkannt und sogar die elterliche Sorge bekommen. Als die Beziehung auseinander ging, gab es um eben diese Sorge Streit. Und nun behauptete die Kindsmutter im privaten Gespräch (mehrmals und unvorsichtigerweise in Gegenwart seiner neuen Lebensgefährtin), er sei gar nicht der Vater, sond ...

    Fokus Familienrecht- 198 Leser -
  • Die Kinder kriegen Unterhalt - Welche Steuerklasse muss ich wählen?

    Normalerweise: Die Günstigste für die Kinder. Denn zu Lasten minderjähriger Kinder darf ich nicht mutwillig mein Einkommen verringern - ich muss mich also möglichst günstig versteuern.Und das bedeutet auch, dass ich, wenn ich wieder verheiratet bin, wenn möglich die Steuerklasse 3 zu wählen habe. Es sei denn... ...

    Fokus Familienrecht- 38 Leser -
  • OLG Hamm: Auch mit einem VKH-Antrag kann die Frist des § 137 II FamFG gewahrt werden

    Inzwischen hat sich's rumgesprochen: Scheidungsfolgesachen müssen spätestens 14 Tage vor dem Verhandlungstermin anhängig gemacht werden, andernfalls kommen sie nicht mehr in den Verbund und können insbesondere die Scheidung nicht mehr verzögern. Zwar geht es mit dieser 14-Tages-Frist nicht so genau, weil immer auf die Gewährung des rechtlichen Gehörs geachtet werden muss - wir b ...

    Fokus Familienrecht- 32 Leser -
  • Betrüger am Werk bei Filesharing-Abmahnungen - Kanzlei Dr. Kroner gibt es nicht!

    Wenn Sie in den letzten Tagen eine Abmahnung wegen eines angeblichen illegalen Downloads erhalten haben und Absender eine "Kanzlei Kroner und Kollegen" in München ist: Werfen Sie sie weg und zahlen Sie nicht! Es handelt sich um einen Betrug. Die Polizei Bayern warnt inzwischen vor dieser Masche, denn: Die Kanzlei Kroner gibt es gar nicht. Sie ist schlicht nicht existent.

    Fokus Familienrecht- 21 Leser -
  • Der neutrale Richter - nur eine Illusion?

    Nur die Fakten sehen - und dann entscheiden. Das wäre des Advokaten Idealvorstellung von einem guten und vor allem neutralen Richter. Dass das in der Praxis so nicht läuft, ist eine Tatsache, und darüber gibt es jetzt sogar eine Untersuchung. Die Details dazu finden Sie auf wissmit.com. Es ist ein wenig schockierend, zu lesen, wie leicht Richter letztlich zu beeinflussen sind.

    Fokus Familienrecht- 180 Leser -
  • PKH wegen fehlender Unterlage abgelehnt - In der Beschwerdeinstanz nachholbar

    Vor dem Arbeitsgericht hatte der Kläger Prozesskostenhilfe beantragt und war aufgefordert worden, die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nebst Anlagen vorzulegen. Darauf hatte er nicht reagiert. Das Arbeitsgericht hatte die zunächst gewährte Prozesskostenhilfe dann wieder aufgehoben. Der Kläger legte Beschwerde ein.

    Fokus Familienrecht- 36 Leser -
  • OLG Hamm: Gemeinsame Sorge trotz mangelnder elterlicher Kommunikation möglich.

    Das Bundesverfassungsgericht (Beschluss vom 21.07.2010, Az. 1 BvR 420/09 = NJW 2010, 3008) hatte festgestellt, dass die gemeinsame elterliche Sorge nicht angeordnet oder aufrecht erhalten werden dürfe, wenn zwischen den Eltern keine ausreichende Kommunikation bestehe. Diesen pauschalen Ansatz hat jetzt das OLG Hamm (Beschluss vom 01.02.2012, Az. II-2 UF 168/11 = Beck RS 2012, 05166) eingeschränkt.

    Fokus Familienrecht- 36 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK