• Nachweispflichten beim Erbscheinsantrag

    Gesetzliche Erben sind verpflichtet, bei der Beantragung eines Erbscheins aufgrund einer Verfügung von Todes wegen Personenstandsurkunden beim Nachlassgericht vorlegen, die z.B. belegen, ob und welche weiteren gesetzlichen Erben zuvor verstorben sind od ...

    Erbrechtsblogin Erbrecht- 82 Leser -
  • OLG München: Bewertung von Landgütern im Erbrecht

    Nach der Rechtsprechung des BGH ist unter einem “Landgut” im Sinne von §§ 2312, 2049 BGB (für dessen Bewertung es auf den Ertragswert und nicht auf den Verkehrswert bei der Erbauseinandersetzung, wie auch bei der Pflichtteilsberechnung ankommt) eine Besitzung zu verstehen, die eine zum selbständigen und dauernden Betrieb der Landwirtschaft einschließlich der Viehzucht oder der Forstwirtschaft ge.

    Erbrechtsblog- 37 Leser -
  • OLG München: Bewertung von Landgütern im Erbrecht

    Nach der Rechtsprechung des BGH ist unter einem “Landgut” im Sinne von §§ 2312, 2049 BGB (für dessen Bewertung es auf den Ertragswert und nicht auf den Verkehrswert bei der Erbauseinandersetzung, wie auch bei der Pflichtteilsberechnung ankommt) eine Besitzung zu verstehen, die eine zum selbständigen und dauernden Betrieb der Landwirtschaft einschließlich der Viehzucht oder der Forstwirtschaft ge.

    Erbrechtsblog- 78 Leser -
  • BGH: Gläubigerzugriff auf Pflichtteilsanspruch

    Entgegen dem Wortlaut des § 852 Abs. 1 ZPO ist nach der Rechtsprechung des BGH ein Zugriff der Gläubiger auf einen Pflichtteilsanspruch bereits möglich, bevor die Voraussetzungen des § 852 Abs. 1 ZPO, nämlich vertragliche Anerkennung oder Rechtshängigkeit des Pflichtteilsanspruchs vorliegen. Auch ohne dass die Voraussetzungen des § 852 Abs.

    Erbrechtsblog- 19 Leser -
  • BGH: Gläubigerzugriff auf Pflichtteilsanspruch

    Entgegen dem Wortlaut des § 852 Abs. 1 ZPO ist nach der Rechtsprechung des BGH ein Zugriff der Gläubiger auf einen Pflichtteilsanspruch bereits möglich, bevor die Voraussetzungen des § 852 Abs. 1 ZPO, nämlich vertragliche Anerkennung oder Rechtshängigkeit des Pflichtteilsanspruchs vorliegen. Auch ohne dass die Voraussetzungen des § 852 Abs.

    Erbrechtsblog- 19 Leser -
  • Geschenkt! Gespart! Gefreut!

    Seit Jahresbeginn 2009 gelten für Schenkungen deutlich höhere steuerliche Freibeträge. Eltern können nun jedem Kind bis zu 400.000 Euro steuerfrei schenken, Großeltern jedem Enkelkind bis zu 200.000 Euro (siehe Grafik). So großzügig der Fiskus bei nahen Angehörigen ist, so bescheiden fällt der Freibetrag in anderen Fällen aus: Schenkungen an Geschwister, Nichten und Neffen, El ...

    Erbrechtsblog- 41 Leser -
  • Geschenkt! Gespart! Gefreut!

    Quelle: obs/Bundesverband deutscher Banken Seit Jahresbeginn 2009 gelten für Schenkungen deutlich höhere steuerliche Freibeträge. Eltern können nun jedem Kind bis zu 400.000 Euro steuerfrei schenken, Großeltern jedem Enkelkind bis zu 200.000 Euro (siehe Grafik). So großzügig der Fiskus bei nahen Angehörigen ist, so bescheiden fällt der Freibetrag in anderen Fällen aus: Schenk ...

    Erbrechtsblog- 3 Leser -
  • Geschenkt! Gespart! Gefreut!

    Quelle: obs/Bundesverband deutscher Banken Seit Jahresbeginn 2009 gelten für Schenkungen deutlich höhere steuerliche Freibeträge. Eltern können nun jedem Kind bis zu 400.000 Euro steuerfrei schenken, Großeltern jedem Enkelkind bis zu 200.000 Euro (siehe Grafik). So großzügig der Fiskus bei nahen Angehörigen ist, so bescheiden fällt der Freibetrag in anderen Fällen aus: Schenk ...

    Erbrechtsblog- 7 Leser -
  • Verbraucherinsolvenz und Erbschaften

    Wie verhält sich ein mittelloser Schuldner richtig, der während der Wohlverhaltensphase seines Insolvenzverfahrens erbt? Was passiert mit seinem Lottogewinn? Bekommen den die Gläubiger oder darf er ihn behalten? Wolfgang Büser erklärt in der “Neue Westfälische” am 06.04.2009 zum Thema Schulden und Erbschaft/Lottogewinn: ...

    Erbrechtsblogin Erbrecht- 26 Leser -
  • Verbraucherinsolvenz und Erbschaften

    Wie verhält sich ein mittelloser Schuldner richtig, der während der Wohlverhaltensphase seines Insolvenzverfahrens erbt? Was passiert mit seinem Lottogewinn? Bekommen den die Gläubiger oder darf er ihn behalten? Wolfgang Büser erklärt in der “Neue Westfälische” am 06.04.2009 zum Thema Schulden und Erbschaft/Lottogewinn: ...

    Erbrechtsblogin Erbrecht- 12 Leser -
  • Verbraucherinsolvenz und Erbschaften

    Wie verhält sich ein mittelloser Schuldner richtig, der während der Wohlverhaltensphase seines Insolvenzverfahrens erbt? Was passiert mit seinem Lottogewinn? Bekommen den die Gläubiger oder darf er ihn behalten? Wolfgang Büser erklärt in der “Neue Westfälische” am 06.04.2009 zum Thema Schulden und Erbschaft/Lottogewinn: ...

    Erbrechtsblogin Erbrecht- 159 Leser -

Erbrechtsblog

Rechtsanwalt Franz-Karl Lehrmann, Mainz

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 129 Artikel, gelesen von 3.695 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-02-24 23:03:48 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 72 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK