• Nicht beleidigungsfähig

    Die Anweisungen des BFV sehen vor, dass der Schiedsrichter mindestens eine Stunde vor Spielbeginn am Spielort eintreffen soll. Viele meiner Kollegen und auch ich handhaben das so, dass wir uns, zumindest bei höherklassigen Spielen (> Kreisliga) noch eine halbe Stunde mehr gönnen. Einerseits müssen wir oft sehr weit fahren, was Probleme im Verkehr, wie Stau oder Umleitungen, m ...

    Der stille Beobachter- 174 Leser -
  • Gelebte Rechtsgeschichte

    In Bodenmais im Bayerischen Wald wird bald über ein fast 500 Jahre altes Recht entschieden. Der Verein Nutzungsberechtigter am unverteilten Gemeindeeigentum beruft sich auf einen Freiheitsbrief aus dem Jahr 1522 ...

    Der stille Beobachter- 105 Leser -
  • /Urlaub

    So, der Urlaub und damit die Blogpause sind zu Ende. Hab die letzten 10 Tage eine schöne Strecke hinter mich gebracht: Požega (Kroatien) Vitez (Bosnien) Busovača (Bosni ...

    Der stille Beobachter- 38 Leser -
  • bloggen lohnt sich manchnal doch ein bisschen

    Morgen schreibe ich (mal wieder...) eine Scheinklausur im Strafrecht. Nach herrschender Bibliotheksmeinung ist "Körperverletzung mit Todesfolge" ein heißes Eisen. Insbesondere den "Gubener Hetzjagd"-Fall (BGHSt 48 34 = NJW 2003, 150) solle man sich ansehen. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man gleich weiß, worum es geht, weil man sich damit schon mal, aus mehr oder weniger, eigen ...

    Der stille Beobachterin Strafrecht- 88 Leser -
  • Auf der Suche nach Tatbestände

    In strafrechtlichen Klausuren heißt die Fallfrage oft lapidar: "Wie haben sich die Beteiligten strafbar gemacht?". Wird im Sachverhalt eine Körperverletzung geschildert, scheint es oft ganz einfach. Laien, die sich den Sachverhalt dann durchlesen, kommen meist vorschnell mit "Körperverletzung und was ist da jetzt dran so schwer!?".

    Der stille Beobachterin Strafrecht- 166 Leser -
  • Bloggende WM-Schiedsrichterinnen

    via Fritten, Fußball & Bier bin ich gerade auf den Blog der amerikanischen WM-Schiedsrichterinnen gestoßen. War man bei der WM der Herren an eine gewisse Wortkargheit seit ...

    Der stille Beobachter- 39 Leser -
  • Also langweilig ist es ja nicht

    Vor einer Stunde ging das Spiel Australien gegen Äquatorial-Guinea zu Ende. Es war sehr unterhaltsam. Allerdings weniger aus dem sportlichen Blickwinkel, sondern mehr wegen den Kuriositäten. Das Krasseste vorneweg: (Das Video wurde übrigens noch während des Spiels hochgeladen) Ana Christina Bruna fing den Ball tatsächlich mit beiden Händen, worüber sie sich anscheinend selbst wunderte.

    Der stille Beobachter- 180 Leser -
  • Campusfest 2011

    Am letzten Donnerstag fand das Regensburger Campusfest statt. Hauptargument für mich, dieses zu besuchen, waren die diesjährigen Headliner "Grossstadtgeflüster". Entsprechend machte ich mich erst am späten Nachmittag zum Fest auf. Trotzdem bekam ich noch die Bands "Zico" und "Bildebuch" mit, die die Menge schon ganz schön in Stimmung brachten.

    Der stille Beobachter- 54 Leser -
  • Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit

    Auch wenn man ein Spiel im Gespann leitet, kann es Situationen geben, die keiner der drei Schiedsrichter zweifelsfrei beurteilen konnte. Umso wichtiger ist es dann, wie man die darauf folgende Entscheidung verkauft. Eine solche Situation hatten wir gestern in einem Relegationsspiel. Keiner von uns konnte zweifelsfrei entscheiden, ob es sich um ein Foul handelte oder nicht.

    Der stille Beobachter- 335 Leser -
  • "Wenn eine Frau so etwas nicht will, dann soll's halt daheim bleiben!"

    Hab' bei SPON gerade einen Artikel gelesen, der in die Kategorie "wenn's nicht traurig wär, wär's lustig" fällt. In Sydney gingen 2500 Menschen, vorwiegend Frauen in aufreizender Kleidung, auf die Straße, um gegen sexuelle Belästigung zu protestieren. Anlass war die Aussage eines kanadischen Polizisten, "Frauen sollten sich nicht wie Schlampen kleiden, um nicht schikaniert zu we ...

    Der stille Beobachter- 312 Leser -
  • Öfters mal 'n Päuschen - nicht!

    Ich dachte früher immer, Fußball wäre ein "richtiger Männersport". Aber seit ich Freunde habe, die mir von ihren Erfahrungen beim American Football und Eishockey berichten, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Jetzt sehe ich so ein Fußballspiel, was das Jammern der Spieler betrifft, aus einer etwas anderen Perspektive.

    Der stille Beobachter- 173 Leser -
  • Und ich finde die Wehrpflicht weiterhin gut!

    Achtung, der Nachfolgende Post beinhaltet ein Augenzwinkern und erfordert Humor. Warum ich in manchen Situationen doch für die allgemeine Wehrpflicht bin. So oder so ähnlich lief es in meiner Grundausbildung ab, als wir noch nicht selbständig in die Mittagspause gingen, sondern zum Essen "geführt" wurden.

    Der stille Beobachterin Humor- 51 Leser -

Der stille Beobachter

..:: Für Leute, denen (+) und (-) als Antwort genügt ::..

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 88 Artikel, gelesen von 8.116 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-02-23 23:07:15 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 30 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK