• Bauprozess: Gute Chancen bei solider Prüfung von Beginn an

      Bei einem privaten Bauprozess sind die Erwartungen zunächst meist hoch. Schließlich geht es um viel Geld. Leider werden die Hoffnungen, dieses Geld auf dem Rechtsweg zurückzubekommen, in vielen Fällen enttäuscht. Wie das Bauprojekt selbst hängt auch der Erfolg im Bauprozess von ganz unterschiedlichen Punkten ab, von denen jeder im ungünstigen Fall große Probleme verursachen kann.

      defactojur- 120 Leser -
    • Vertragsqualität: Wann ist ein Vertrag gut?

      Verträge sind wichtig. Sie schaffen Rechtsverhältnisse und legen Ansprüche fest. Doch nicht jeder Vertrag erfüllt seinen Zweck gleich gut. Wichtige Weichen für einen belastbaren, konfliktvermeidenden Vertrag werden bei der Anbahnung und Gestaltung gestellt. Vertragsform Ganz elementar ist, dass die Vertragsform eingehalten wird, die für bestimmte Verträge gesetzlich vorgeschrieben ist.

      defactojurin Arbeitsrecht- 50 Leser -
  • Der Schutz von geschäftlichem Know-how und Geschäftsgeheimnissen

    Firmeneigene Informationen und Erfahrungswissen, die den eigenen Markterfolg sichern, sollen nicht in die Hände von Wettbewerbern gelangen. Man denke an das Know-how eines Software-Unternehmens, das mittlerweile sehr genau weiß, welche Herangehensweise bei bestimmten Aufträgen den größten Erfolg verspricht.

    defactojur- 38 Leser -
  • Vom Recht haben zum Recht bekommen: Verfahrensgang und Beweisregeln

    Bis man sein Recht vor Gericht durchgesetzt hat, ist es oft ein weiter Weg. Ohne juristische Vorbildung oder einschlägige Prozesserfahrung kann man kaum wissen, welche Schritte zu einem Zivilprozess gehören und worauf es dabei ankommt. Wir wollen in diesem Beitrag einen Überblick über die wichtigsten Grundlagen geben. Am besten lässt sich dies an einem praktischen Beispiel darstellen.

    defactojur- 6 Leser -
  • Technikstandards

    Vertragliche Ansprüche, Haftungsrisiken, mögliche Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftatbestände hängen von unbestimmten Rechtsbegriffen für technische Standards ab. Wenn in Verträgen, Ausschreibungen, Pflichtenheften oder Gesetzen technische Standards bestimmt werden, ist die konkrete Formulierung von großer Bedeutung.

    defactojur- 5 Leser -
  • Der Arbeitsvertrag und das BGB

    §§ 611 bis 630 BGB – Dienstvertrag Beim Arbeitsvertrag ist die Vertragsfreiheit eingeschränkt: Arbeitsverhältnisse können nicht einfach nach Belieben geregelt werden. Grenzen setzen zum einen gesetzliche Vorschriften, dazu die laufende Rechtsprechung der Arbeitsgerichte und in vielen Fällen auch geltende Tarifverträge.

    defactojurin Arbeitsrecht- 4 Leser -
  • über Problem & Lösung

    „Albert Einstein once said, ‚If I were given one hour to save the planet, I would spend 59 minutes defining the problem and one minute resolving it.‘ The problem with most businesses is that they spend 1 minute defining the problem and 59 minutes finding solutions. When I work ...

    defactojur- 2 Leser -
  • Meister der Blendung

    „Die Dilettanten, wenn sie das Möglichste getan haben, pflegen zu ihrer Entschuldigung zu sagen, die Arbeit sei noch nicht fertig. Freilich kann sie nie fertig werden, weil sie nie recht angefangen ward. Der Meister stellt sein Werk mit wenigen Strichen als fertig dar; ausgeführt oder nicht, schon ist es vollendet.

    defactojur- 6 Leser -
  • Zur Wichtigkeit des Rechts

    »Das Recht ist der unbestrittene Problemlöser der Gegenwart und der Zukunft. Es ist leicht, über die Gesetzesflut zu spotten. Aber es ist schwierig, andere, nicht-rechtliche Lösungen zu finden, die glaubwürdig, legitim und wirksam sind. Es scheint in dieser fragmentierten, globalisierten und vernetzten Gesellschaft wenig anderes als das Recht zu geben, an das man sich halten kann.

    defactojur- 3 Leser -
  • Die Erfolgsaussichten von Klagen

    Bei jedem Rechtsstreit sind Chancen und Risiken mit einer Relation von 1:1 im Gleichgewicht. Das verwundert nicht, kann im Prozess doch nur eine Partei gewinnen und damit Recht bekommen. Die andere hat zwangsläufig verloren und Unrecht. Das Urteil ist immer begründbar, aber nie vorhersehbar. Ein richterliches Urteil basiert auf verbindlichen Gesetzen und dem für wahr erkannten ...

    defactojur- 4 Leser -

defactojur

Wer Recht und Gesetz versteht und klug anwenden kann, kann leichter entscheiden und entschlossener handeln. Egal was Sie tun, Sie machen es besser.

Impressum
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #192 im JuraBlogs Ranking
  3. 11 Artikel, gelesen von 328 Lesern
  4. 30 Leser pro Artikel
  5. 6 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-01-17 11:23:43 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK