Seite 2

  • Revision 2013 und Ausblick 2014

    2013 war das zweite Jahr in der Existenz dieses Blogs. Gegenüber 2012 gab es einige Veränderungen. Ein Autor (SL) ist von den Juristen zu den Informatikern gewechselt, was jedoch seinem Interesse am Recht und an diesem Blog keinen Abbruch tut. Der andere kehrte dafür von England nach Deutschland zurück, um hier seinen Weg zum Examen fortzusetzen.

    De lege lata- 18 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Revision 2014

    2013 war das zweite Jahr in der Existenz dieses Blogs. Gegenüber 2012 gab es einige Veränderungen. Ein Autor (SL) ist von den Juristen zu den Informatikern gewechselt, was jedoch sein Interesse am Recht und an diesem Blog keinen Abbruch tut. Am auffälligsten war aber, dass die Frequenz unserer Blogbeiträge deutlich geringer wurde. 2013 schafften wir gegenüber 2012 nur etwa ein Zehntel.

    De lege lata- 32 Leser -
  • Das Beste 2013

    Zum Jahreswechsel ist es wieder Zeit, auf die erfolgreichsten Beiträge des ablaufenden Jahres zurückzublicken. Die 10 meistgelesenen Beiträge 2013 waren: Eine Schleife, die kreuzend ausläuft Drosselkom im Visier Die Extremismuslegende Adoption für Homosexuelle, die Zweite Antiterrordatei grundsätzli ...

    De lege lata- 11 Leser -
  • Oxford Tales VIII: Ein Fazit zum Schluss

    In der Reihe „Oxford Tales“ berichte ich in loser Folge über verschiedene Aspekte meines Erasmusaufenthalts an der University of Oxford. Das Jahr geht seinem Ende entgegen und so ist es Zeit für mich, diese Reihe mit einem Fazit zu beenden. Was habe ich von Oxford mitgenommen? Einige Freunde, zahlreiche Bücher und vor allem viele, viele Eindrücke und Erfahrungen.

    De lege lata- 77 Leser -
  • Mehrheiten: absolut nicht einfach

    462 war die entscheidende Zahl am Dienstag im Bundestag. 462 von 631 Abgeordneten stimmten für Angela Merkel – eine „deutliche Mehrheit“, wie Spiegel Online nicht umhin kam, dem anscheinend mathematisch nicht sonderlich vorbelasteten Leser zu erklären. Die Kanzlerin erhielt also die „erforderliche absolute Mehrheit“ (SPON) und für Verfassungsrechtler könnte nun wieder die alte, ...

    De lege lata- 38 Leser -
  • Sprachliche Herausforderungen

    Über Sinn und Unsinn der Einführung eines Unternehmensstrafrechts lässt sich trefflich diskutieren. Einen Beitrag zur Debatte leistete der Präsident des BGH, Klaus Tolksdorf, am Dienstagabend mit einem Vortrag vor der Münchener Juristischen Gesellschaft. Tolksdorf hält ein Unternehmensstrafrecht zwar für (verfassungs)rechtlich möglich, steht ihm aber doch skeptisch gegenüber.

    De lege latain Strafrecht- 51 Leser -
  • Merkels unpolitischer Sieg – Ein Kommentar zur Bundestagswahl

    Die Bundestagswahl 2013 ist vorbei und Angela Merkel triumphiert. Ein solches Ergebnis erzielten die Unionsparteien zuletzt 1994. „Kanzlerin für Deutschland“ hatte die CDU im Wahlkampf plakatiert. „Kanzlerin von Deutschland“ wäre semantisch richtig gewesen, aber die Strategie der Union ging vollends auf. Die Deutschen haben Merkel, die Kanzlerin, gewählt.

    De lege lata- 99 Leser -
  • Oxford Tales VII: Lehre – Tutorials und Essays

    In der Reihe „Oxford Tales“ berichte ich in loser Folge über verschiedene Aspekte meines Erasmusaufenthalts an der University of Oxford. Meine Zeit in Oxford ist inzwischen schon seit über zwei Monaten vorbei. Am Ende dieses Sommers, in dem mich zunächst ein Praktikum und nun eine Hausarbeit beschäftigen, finde ich endlich Zeit, über das wichtigste Thema zu schreiben: die Lehre in Oxford.

    De lege lata- 22 Leser -
  • Eine Schleife, die kreuzend ausläuft

    Gleich zweimal an einem Tag musste heute auf das lawblog verlinkt werden. Aber auf diese Entscheidung des BGH zur Anwaltsunterschrift muss ich schnell noch hinweisen. Beschreibungen der Unterschriften von Anwälten (oder auch sehr häufig: Arbeitgebern) sind eine der sonst so raren Augenblicke von wahrer Poesie in der Juristerei.

    De lege lata- 116 Leser -
    Vorher zum gleichen Thema:
  • Was ist eigentlich Terrorismus?

    Udo Vetter berichtet davon, dass am heutigen Tage Wohnungen in Berlin, Magdeburg und Stuttgard durchsucht wurden. Der Grund: die sog. „militante gruppe (mg)“, eine linksextremistische Vereinigung, soll sich zwar 2009 aufgelöst haben, aber eine Nachfolgeorganisation soll existieren: die sog. „Revolutionären Aktionszellen“.

    De lege lata- 75 Leser -
  • Drosselkom im Visier

    Die Telekom ernet für ihre Pläne, ab 2016 (für Verträge, die ab dem 02. Mai geschlossen wurden), sogut wie überall Kritik. Ob in der Tageszeitung, in Online-Blogs und Blawgs ... niemand scheint Verständnis für das Leid des ehemaligen Staatskonzerns zu empfinden. Dabei hilft nicht unbedingt, dass die Begründung für die Drosselpläne (der Netzausbau), von namhaften Routerhersteller ...

    De lege lata- 335 Leser -
  • Antiterrordatei grundsätzlich verfassungsgemäß

    Die Überschrift enthält die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht in der heuten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Gesetz zur Errichtung einer standardisierten zentralen Antiterrordatei von Polizeibehörden und Nachrichtendiensten von Bund und Ländern vom 22. Dezember 2006 ist typisch für den Juristen die Einschränkung des Grundsatzes.

    De lege lata- 22 Leser -
  • Die Toten wissen um Schuld und Unschuld

    Während der andere Autor dieses Blogs noch in Oxford weilt berichtet der Independent über eine ganz neue Rechtsprechungsmethode aus dem Vereinigten Königreich: Verurteilung wegen zweifachen Mordes nach Konsultation eines sog. Ouija Boards. Das verwenden leichtgläubige Menschen g ...

    De lege lata- 53 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 374 Artikel, gelesen von 29.359 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-09-24 04:05:34 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 1 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK