• Wie verteidigt man eigentlich einen „Kinderschänder“?

      Der Mann schnappte sich die 4jährige Lisa und missbrauchte sie brachial. Mehrfach urinierte er auch auf sie. Das Kind überlebte mit schweren inneren Verletzungen. Er hatte ihre Eingeweide regelrecht zerfetzt. Ich habe lange überlegt, ob ich die Überschrift zu diesem Beitrag mit „Wozu“ beginnen sollte, mich dann aber für das „Wie“ entschieden.

      de bonis vinis et maleficiis- 1707 Leser -
    • 😕 AUS DEUTSCHEN GERICHTSSÄLEN

      Vaterschaftsprozess vor dem Familiengericht Richterin: Hatten Sie im fraglichen Zeitraum noch mit anderen Personen als dem hier anwesenden Mann Intimkontakt? Frau: Nein! Anwalt: Es gibt Zeugen, die beobachtet haben, wie Sie im Rahmen der Altweiberfastnacht in einem Hauseingang öffentlich Geschlechtsverkehr hatten. Frau: Echt? Das hat jemand beobac ...

      de bonis vinis et maleficiisin Strafrecht- 785 Leser -
  • Was bedeutet eigentlich „Befangenheit“?

    „Haben Sie schonmal einen Richter wegen Befangenheit abgelehnt?“, fragen Mandanten bisweilen vor einem Prozess. „Noch nie!“, antworte ich dann, was sie umgehend an der Qualifikation ihres Verteidigers zweifeln lässt. „Aber falls mein Richter befangen ist ...“, haken sie dann hoffnungsfroh nach, nur um von mir zu erfahren: „Es interessiert mich nicht, ob Richter befangen sind.

    de bonis vinis et maleficiisin Strafrecht- 377 Leser -
  • 🔖 Texte

    Selbstreflexion ist nicht die Stärke der Juristen. Wir haben das Gesetz auf unserer Seite, das gibt Rückhalt. In Romanen nehme ich mir aber hin und wieder doch die Zeit, über meinen Beruf nachzudenken. Anlass dazu hatte beispielsweise die Hauptfigur in "Rheingold! Reines Gold" bei der Rückkehr von einem Mandantengespräch in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Einrichtung.

    de bonis vinis et maleficiis- 109 Leser -
  • Rechtstipp

    Ich berichte über Rechtsthemen ja gerne mit einem Augenzwinkern. Satire ist mir nicht völlig fremd. Ein Kollege berichtet hier über die Auswüchse unse ...

    de bonis vinis et maleficiis- 141 Leser -
  • 💣 Dexheimer und wie er die Welt sah

    Beim Lesen meiner Tageszeitung (Rhein Zeitung - Öffentlicher Anzeiger - Ausgabe vom 11.12.2017) stoße ich auf folgende Meldung: Auch nach mehrmaligem Lesen frage ich mich: "Hä??? Geht´s noch???" Die Urteile, über welche Herr Schuster sich echauffiert sind mir en detail nicht bekannt. Wenn aber "Richter verschiedener deutscher Gerichte" offenbar alle zum selben Ergebnis komme ...

    de bonis vinis et maleficiis- 97 Leser -
  • Wie lange ist eigentlich „lebenslänglich“

    James Eagan Holmes müsste eigentlich im Guiness-Buch der Rekorde stehen. Tut er zwar nicht, aber er hat noch viel Zeit, auf Neuauflagen zu warten. Sein Urteil lautet nämlich auf 12 Mal lebenslänglich plus zusätzlich 3.318 Jahre Haft. Ich habe zwar den Prozess nicht verfolgt, stelle mir aber gerade vor, wie der Staatsanwalt auf 3.

    de bonis vinis et maleficiisin Strafrecht- 273 Leser -
  • Was bedeutet eigentlich "Tatherrschaft"?

    Es wird Blut fließen, viel Blut. Das verdanken wir allein einem einzigen Mann, der von seiner weit entfernten Hauptstadt aus eine andere Stadt zur Hauptstadt des Staates Israel ernannte. Jeder weiß, dass er damit ganze Länder ins Chaos treibt und heftigste Auseinandersetzungen gezielt provoziert. Er tritt bildlich gesprochen eine Lawine los, die über viele Menschen viel Leid bringt.

    de bonis vinis et maleficiis- 148 Leser -
  • Was passiert eigentlich bei der "Beweiswürdigung"?

    Von Beweisaufnahmen vor Gericht wissen viele nur Folgendes: Max Mustermann wird als Zeuge aufgerufen, macht eine Aussage und geht. Dann wird Michaela Musterfrau als Zeugin vernommen, behauptet das Gegenteil und geht ebenfalls. Am Ende gibt es ein Urteil, das darüber entscheidet, ob jemand schuldig ist oder nicht.

    de bonis vinis et maleficiisin Strafrecht- 102 Leser -
  • Wie macht man eigentlich eine "anonyme Anzeige"?

    "Herr XY und sein Sohn vertreiben Kinderpornographie der übelsten Art. Der Computer ist im Keller versteckt". So schrieb kürzlich ein Unbekannter an eine bayerische Staatsanwaltschaft. Ein Brief, der die Strafverfolger elektrisierte. Die zuständige Kriminalpolizei stellte umgehend fest, dass die namentlich benannten Personen tatsächlich existierten.

    de bonis vinis et maleficiis- 288 Leser -

de bonis vinis et maleficiis

Juristischer Blog eines Strafverteidigers und Krimiautors.

Impressum
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #4 im JuraBlogs Ranking
  3. 61 Artikel, gelesen von 12.712 Lesern
  4. 208 Leser pro Artikel
  5. 26 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2018-01-16 11:28:15 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 1 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK