• Wie verteidigt man eigentlich einen „Kinderschänder“?

      Der Mann schnappte sich die 4jährige Lisa und missbrauchte sie brachial. Mehrfach urinierte er auch auf sie. Das Kind überlebte mit schweren inneren Verletzungen. Er hatte ihre Eingeweide regelrecht zerfetzt. Ich habe lange überlegt, ob ich die Überschrift zu diesem Beitrag mit „Wozu“ beginnen sollte, mich dann aber für das „Wie“ entschieden.

      de bonis vinis et maleficiis- 1049 Leser -
    • Was bedeutet eigentlich „Pflichtverteidigung“?

      „Ich habe kein Geld, also muss der Staat mir einen Verteidiger bezahlen“, hört man hier. „Pflichtverteidiger taugen nichts, nimm Dir lieber einen richtigen Anwalt“, tönt es aus der anderen Ecke. Beide Aussagen sind falsch, egal wie oft sie wiederholt werden. Zunächst einmal vorweg: Den Pflichtverteidiger gibt es nicht „umsonst“ oder „auf Staatskosten“.

      de bonis vinis et maleficiis- 572 Leser -
  • Kollegialer Austausch

    Juristen, die sich als "teamfähig" oder "Teamplayer" bezeichnen, sind mir suspekt. Das juristische Arbeiten findet im Kopf statt und ist von taktischen Erwägungen geprägt. Schlechte Voraussetzungen für Teamarbeit. Man spielt ja auch nicht Schach als Team. Insbesondere Strafverteidiger sind Einze ...

    de bonis vinis et maleficiis- 167 Leser -
  • 🔖 Texte - Bundestagswahl

    🔖 Texte - Bundestagswahl In Berlin ist die Aufregung groß wegen der nicht zustande gekommenen Jamaika-Koalition. Dabei ist noch immer nicjt geklärt, ob die letzte Bundestagswahl gültig war. Ernstzunehmende Stimmen halten die Wahl für verfassungswidrig wegen der zu hohen Zahl an Überhandmandaten (vgl. dazu https://publicus.boorberg.de/untergeschobene-kuckuckseier/).

    de bonis vinis et maleficiis- 62 Leser -
  • Woher kennen Richter eigentlich die „Wirkung von Drogen“?

    Ein Standardproblem in vielen Strafprozessen ist die Frage, inwieweit der Täter verantwortlich ist für sein Tun. Der Gesetzgeber hält dies in manchen Fällen für zweifelhaft (Kinder, Schwachsinnige), darum müssen sich Gerichte immer dann, wenn Drogen im Spiel waren, die Frage stellen, ob der Täter ganz oder teilweise einem Kind oder einem Schwachsinnigen gleichzustellen ist.

    de bonis vinis et maleficiis- 162 Leser -
  • Me too schon wieder verpufft?

    Eine Juristin wird in der Referendarzeit ausfällig gegenüber ihrem Ausbilder. Die Anwaltskammer verweigert ihr deshalb die Zulassung zum Anwsltsberuf, weshalb sie sich durchklagt und letztlich vor dem Bundesverfassungsgericht gewinnt. So weit, so gut - oder so schlecht. Mir ist das egal. Juristische online ...

    de bonis vinis et maleficiis- 157 Leser -
  • 😕 AUS DEUTSCHEN GERICHTSSÄLEN

    Beweisaufnahme vor dem Jugendschöffengericht Zeuge 1: Ich stand im Raucherbereich des Krankenhauses, um zu rauchen. Der Angeklagte kam vorbei und fragte mich nach einer Zigarette. Als ich ihm keine geben wollte, verprügelte er mich. Zeuge 2: Ich stand vor dem Krankenhaus, um zu rauchen. Der A ...

    de bonis vinis et maleficiis- 427 Leser -
  • 🔖 Texte

    🔖 Texte In Berlin ringen die Politiker Tag und Nacht ohne Pause um die Zukunft des Landes. Übrigens: Selbst dort wirkt ein Strafverteidiger mit, wenn auch mit nicht mehr ganz frischen Hemden. Der weiß, wo künftig die Mandate zu holen sind. Mich hat Politik schon immer fasziniert, weshalb ich in dem Büchlein "Dexheimers Gedanken" vor längerer Zeit bereits den ...

    de bonis vinis et maleficiis- 103 Leser -
  • 🔖 Texte 🚩 Krimi

    Nochmal ein Text zu eigenen Ermittlungen des Strafverteidigers (vgl. dazu auch hier). Der nachfolgende Text stammt aus meinem Roman "Rheingold! Reines Gold". Falls jemanden die Namen an Wagner-Opern erinnern, dann ist das Absicht. Das ganze Buch dreht sich darum. »Kennen Sie die Vinothek hinter dem Dom?«, wollte er wissen. »Natürlich kenne ich die. Ich kenne jedes Weinlokal.« »Gut.

    de bonis vinis et maleficiis- 107 Leser -
  • Rechtstipp

    Ein Thema, das in seiner Bedeutung unterschätzt wird. Man muss nicht unbedingt - wie jüngst ein Mandant von mir - die Essenswünsche im Krankenbett festha ...

    de bonis vinis et maleficiis- 101 Leser -
  • 😕 AUS DEUTSCHEN GERICHTSSÄLEN

    Scheidungstermin vor dem Familienrichter Richter: Sie möchten geschieden werden? Polnische Antragstellerin: Nix verstehn. Richter: Scheidung? Antragstellerin: Ja ja. Richter: Seit wann leben Sie getrennt? Antragstellerin: Nix verstehn. Richter: Trennung? Mann? Auseinander? Antragstellerin: Ja ja. Richter: Trennung seit wann? Antragstellerin: Nix verstehn.

    de bonis vinis et maleficiis- 574 Leser -

de bonis vinis et maleficiis

Juristischer Blog eines Strafverteidigers und Krimiautors.

Impressum
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #9 im JuraBlogs Ranking
  3. 36 Artikel, gelesen von 6.258 Lesern
  4. 156 Leser pro Artikel
  5. 62 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-11-24 17:19:34 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 1 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK