Datenschutzbeauftragter - Artikel vom September 2013

  • Die Zukunft des Datenschutzes nach der Bundestagswahl 2013

    Die Wahlen sind entschieden. Die Koalitionsverhandlungen laufen auf Hochtouren. Doch welche Rolle wird der Datenschutz in der neuen Legislaturperiode spielen? Die CDU konnte die Wahlen trotz der Abhörskandale in diesem Jahr deutlich für sich entscheiden. Ausgeblieben ist der von Netzaktivisten erhoffte Denkzettel für eine Regierung, die nicht in der Lage oder willens ist, di ...

    Datenschutzbeauftragter- 67 Leser -
  • Notrufsystem „eCall“: Bundesrat äußert datenschutzrechtliche Bedenken

    Wir berichteten bereits über die Initiative der Europäischen Kommission, mittels einer Verordnung EU-weit das automatische Notrufsystem „eCall“ einzuführen. Das System, das ab 2015 in alle neuen Pkw und Nutzfahrzeuge eingebaut werden soll, wird bei einem Aufprall des Fahrzeugs automatisch einen Notruf mit Angabe des Standortes an Rettungsdienste senden.

    Datenschutzbeauftragter- 61 Leser -
  • Pofalla glaubt selbst nicht an das Ende der NSA-Affäre

    Tatenlos zuschauen, wie die NSA uns in Deutschland skrupellos ausspäht – das war mal! Laut Spiegel hat die Bundesregierung eine spektakuläre Aktion gegen mögliche Abhöreinrichtungen des US-Konsulats in Frankfurt am Main durchgeführt. Ende August überflog ein Hubschrauber der Bundespolizei im Tiefflug das US-Konsulat und schoss dabei hochauflösende Fotos vom Dach.

    Datenschutzbeauftragter- 53 Leser -
  • Unzulässige Telefonwerbung: Alternative Lösungswege

    Dass Telefonwerbung lästig ist, wie eine Horde Wespen auf der Erdbeertorte, ist hinlänglich bekannt, aber was kann man gegen Sie tun, wenn man nicht mit der Fliegenklatsche gleich den ganzen Kuchen zerstören will? Wer hat es nicht schon erlebt, vornehmlich um die Mittagszeit oder auch am Sonntagmorgen klingelt das Telefon. Müde taumelt man zum Hörer und hebt ab.

    Datenschutzbeauftragterin Humor- 176 Leser -
  • Datenmissbrauch externer Dienstleister am Beispiel Vodafone

    Erst kürzlich berichtete SPIEGEL-ONLINE, dass Kriminelle Zugriff auf die Stammdaten von Kunden erlangt hatten. Betroffen waren der Kundenname, die Adresse, das Geburtsdatum, das Geschlecht, die Bankleitzahl und die Kontonummer. Anscheinend war ein externer Dienstleister hierfür verantwortlich. Nachfolgend daher eine Zusammenfassung der aus rechtlicher Sicht wesentlichen Punkte.

    Datenschutzbeauftragter- 132 Leser -
  • Apple iCloud und Touch ID: Daten “vernünftigerweise” an Dritte weitergeben

    Am Dienstag hat Apple das neue iPhone 5S nebst iOS7 vorgestellt. Integraler Bestandteil des neuen iOS7 wird auch weiterhin die iCloud sein. Hinzugekommen ist die neue Funktion des Fingerabdrucksensors Touch ID. Das Apple bei der Vorstellung allerdings überhaupt nicht auf die NSA-Affäre eingeht, ist als symptomatisch für die Stellung zum Datenschutz zu betrachten.

    Datenschutzbeauftragter- 98 Leser -
  • Chaos Computer Club hackt Apple Touch ID

    Das ging aber schnell… Kaum ist das neue iPhone 5s ein paar Tage auf dem Markt, ist eine seiner interessantesten Neuerungen, die Touch ID (wir berichteten darüber), auch schon gehackt, bzw. kann mit relativ einfachen Mittel umgangen werden. Wozu dient Touch ID Touch ID ist ein Verfahren, mit dem über einen Sensor in der Home-Taste des iPhone 5s markante Merkmale eines Fingerab ...

    Datenschutzbeauftragter- 85 Leser -
  • Neuer Datenschutzstandard für Auftragsdatenverarbeiter

    Die beiden großen Datenschutzverbände GDD (Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V.) und BvD (Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands e.V.) haben einen unabhängigen Datenschutzstandard für Auftragsdatenverarbeiter entwickelt. Der Landesdatenschutzbeauftragte NRW hat das am 25.09.

    Datenschutzbeauftragter- 37 Leser -
  • ePrivacy: Neue Impulse aus den USA?

    Im US-Bundesstaat Kalifornien ist ein Gesetz verabschiedet worden, das Website-Betreiber verpflichtet, Nutzer über Online-Tracking zu informieren. Nachdem die ePrivacy-Richtlinie der Europäischen Union kaum Wirkung zeigt, scheinen jetzt neue Impulse ausgerechnet aus den USA zu kommen. Do-Not-Track „Verfolge mich nicht“ ist mittlerweile eine Einstellung, die alle wichtigen Inter ...

    Datenschutzbeauftragter- 73 Leser -
  • IATA: Bald personalisierte Flugticket-Buchung?

    Berichten aus der Schweiz zu Folge hat der internationale Airline-Verbund (IATA), einen neuen Vertriebsansatz angekündigt. Die Airlines wollen die Flugticket-Buchung verbundübergreifend personalisieren. Flugpassagiere sollen ab 2016 ihr persönliches Profil erstellen, u.a. mit Angaben zu Personalien und Reiseverhalten.

    Datenschutzbeauftragter- 27 Leser -
  • Datenschutz bei CRM-Systemen: Ein Widerspruch?

    Datenschutz und Customer Relation Management-Systeme verhalten sich zueinander wie Feuer und Wasser: Unternehmen setzen CRM-Systeme ein, um alle verfügbaren Daten über Kunden zu sammeln, zu verknüpfen und auszuwerten. Das läuft fundamentalen Prinzipien des Datenschutzes zuwider. Doch in immer mehr Unternehmen setzt sich die Einsicht durch, dass ein seriöses CRM-System die Schr ...

    Datenschutzbeauftragter- 41 Leser -
  • Bordell im Haus? Zur Videoüberwachung im Hauseingang (BGH-Urteil)

    Mit Entscheidung vom 24. Mai 2013 (Az. V ZR 220/12) hat der BGH über die Stilllegung einer Videoüberwachungsanlage im Hauseingang einer Wohnanlage verfügt. Ein Wohnungseigentümer hatte gegen den Beschluss Eigentümergemeinschaft zum Weiterbetrieb der Überwachungsmaßnahme geklagt. Was war passiert? Nach einem “Farbbeutelanschlag” hatte sich eine Wohnungseigentümergemeinschaft 200 ...

    Datenschutzbeauftragter- 190 Leser -
  • Braucht Deutschland einen Inlandsgeheimdienst „Verfassungsschutz“?

    Heute präsentieren mehrere Bürgerrechtsorganisationen in Berlin ein gemeinsames Memorandum zur Auflösung des Inlandgeheimdienstes „Verfassungsschutz“. Dem Verfassungsschutz wird vorgeworfen, die Aufklärung der NSU-Mordserie gehindert zu haben sowie ihrer gesetzlichen Aufgabe zur Spionageabwehr im Zusammenhang mit PRISM und Tempora nicht nachgekommen zu sein.

    Datenschutzbeauftragter- 28 Leser -
  • Das Märchen von der Verschlüsselung – NSA kommt durch die Hintertür

    Zuerst war es nur ein Gerücht, nun gab es die Bestätigung. Online-Protokolle wie HTTPS und SSL schützt nicht vor den Geheimdiensten. Eins wird jedoch deutlich, die Geheimdienste sind nicht im Besitz eines Masterkeys wie zunächst vermutet. Dabei ist die Schwachstelle nicht die Verschlüsselungsmethode an sich, sondern die Hintertüren, die sich die Geheimdienste einrichten lassen.

    Datenschutzbeauftragter- 104 Leser -
  • Das “Merkelphone” – Hochsicherheitshandy der Telekom

    Das Hochsicherheitshandy “Merkelphone” der Telekom erhält die Zulassung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie. So berichtet der Spielgel und die Telekom in einer Medieninformation vom heutigen Tag. Der offizielle Name dieses Security-Smartphones lautet SiMKo 3. Das Smartphone basiert auf dem Samsung Galaxy S3.

    Datenschutzbeauftragter- 229 Leser -
  • Facebook: Dein Gesicht passt zur Pickelcreme-Werbung

    Facebook wartete nicht lange mit einer Antwort auf die verlorene Sammelklage gegen „Sponsored Stories“. Das erhoffte Abrücken von der Strategie, private Fotos der Nutzer für Werbeanzeigen zu nutzen, ist jedoch ausgeblieben. Getreu dem Motto Angriff ist die beste Verteidigung, holt sich Facebook mit einer Änderung der Nutzungsbedingungen einen Freifahrtschein.

    Datenschutzbeauftragter- 71 Leser -
  • USB-Kondom: Der Schutz für Mobiltelefone

    Erst kürzlich berichteten wir über das Sicherheitsrisiko für Mobiltelefone, die über USB-Kabel mit öffentlichen Ladestationen verbunden werden. Fast alle Smartphones lassen sich über USB-Kabel laden. Diese Kabel eignen sich aber nicht nur zur Stromversorgung, sondern auch zum Datentransfer. Gefahr der manipulierten USB-Steckdosen Öffentliche Ladestationen z.B.

    Datenschutzbeauftragter- 81 Leser -
  • iPhone: Siri umgeht Schutz des Fingerabdrucks

    Endlich ist es da, das von der Mobilfunkgemeinde lang ersehnte neue Smartphone-Modell aus dem Hause Apple, das iPhone 5s. Neben verbesserter Kameraauflösung, einem neuen Chipsatz und der neuen Fingerabdruck-Funktion „Touch ID“, über die wir bereits in unserem Artikel Apple iCloud und Touch ID berichteten, beinhaltet das iPhone 5s auch wieder die bekannte Sprachsteuerung Siri.

    Datenschutzbeauftragter- 68 Leser -
  • Erstes Ermittlungsverfahren einer Staatsanwaltschaft im NSA-Skandal

    Mit einigen Anstrengungen ist es dem Rechtsanwalt Marcus Dinglreiter gelungen, die Staatsanwaltschaft Coburg zu einem förmlichen Ermittlungsverfahren in Sachen „NSA-Affäre“ zu bewegen. Das Mitglied der Piratenpartei musste dafür ein sogenanntes Ermittlungserzwingungsverfahren in Gang bringen, da die Staatsanwaltschaft sich zunächst geweigert hatte, von sich aus tätig zu werden.

    Datenschutzbeauftragter- 50 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #58 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.562 Artikel, gelesen von 137.238 Lesern
  4. 88 Leser pro Artikel
  5. 18 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-12-12 23:06:42 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK