bankundkapitalmarktrecht - Artikel vom April 2012

  • MPC MS Santa P Schiffe - hohe Weichkosten und hohe Provisionen

    Für Anleger, die in den MPC Schiffsfonds MS "Santa P Schiffe" investiert haben, bestehen gute Chancen, von ihren Beratern, ihrer sie beratenden Bank oder Sparkasse Schadenersatz zu erlangen. Hintergrund sind unter anderem die exorbitant hohen Weichkosten und Vertriebsaufwendungen bei dem Schiffs-Dachfonds.

    bankundkapitalmarktrecht- 40 Leser -
  • Dr. Peters VLCC Renditefonds: Schiffsfonds in Seenot

    Die Serie von schlechten Meldungen bei Dr. Peters Schiffsfonds reist nicht ab. Erst war es die Insolvenz des DS Renditefonds Nr. 111 (DS Performer und DS Power), jetzt bahnt sich bei den in den Jahren 2004 bis 2007 aufgelegten Supertanker-Fonds Ungemacht für die Anleger an. Betroffen sind: DS-Renditefonds Nr. 106 VLCC Titan Glory DS-Renditefonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory DS-Renditefonds Nr.

    bankundkapitalmarktrecht- 33 Leser -
  • CFB Schiffsfonds 169 - Containerriesen der Zukunft 2 setzt Ausschüttungen aus

    Für viele insbesondere ältere Anleger des von der Commerzbank vertriebenen CFB Fonds 169 - Containerriesen der Zukunft 2 (MS CPO Palermo) kam das Rundschreiben der Commerz Real völlig überraschend. Die für 2011 prospektierte Ausschüttung könne nicht gezahlt werden, so die lapidare Mitteilung, weil die finanzierenden Banken wegen des starken Yen-Kurses gegenüber dem US $ der Ausz ...

    bankundkapitalmarktrecht- 23 Leser -
  • HCI Shipping Select 27 - droht ein weiterer Schiffsfonds zu scheitern?

    Horrormeldungen erhalten derzeit die Anleger des im Jahr 2008 aufgelegten HCI Schiffsfonds Shipping Select 27. Durch Währungsspekulationen in Yen und Schweizer Franken hat die Fondsgesellschaft Verluste in Höhe von 5,75 Mio. US $ realisiert, die Verschuldung der beiden Fondsschiffe MS "Lantau Bee" und MS "Lantau Bride" ist entsprechend angestiegen.

    bankundkapitalmarktrecht- 11 Leser -
  • Akute Insolvenzgefahr bei HCI Schiffsfonds V und HCI Schiffsfonds VII

    Mit Schreiben vom 30. März 2012 wurden Anleger der HCI Schiffsfonds V GmbH & Co. KG sowie der HCI Schiffsfonds VII GmbH & Co. KG darüber informiert, dass für die Schiffe, die beide Fonds zusammen halten, akute Insolvenzgefahr bestehe. Gänzlich neu war die Information um die Schieflage der Fonds nicht, jetzt hat sie aber an Brisanz zugenommen.

    bankundkapitalmarktrecht- 22 Leser -
  • Quo vadis, SEB Immoinvest? Fachanwälte beraten SEB Immoinvest Anleger

    Nachdem die gesetzlich maximal zulässige Aussetzungsfrist für den SEB Immoinvest (WKN: 980230) am 5. Mai 2012 ausläuft sollte es an sich Sache der Fondsverwaltung wäre zu entscheiden, ob der Fonds weitergeführt wird oder, wie zahlreiche andere offene Immobilienfonds vor ihm, abgewickelt wird. Das Management der SEB Asset Management geht hier neue, man mag auch sagen seltsame Wege.

    bankundkapitalmarktrecht- 31 Leser -
  • Was steckt hinter der Loan-to-value-Klausel?

    Risiken, über die Fondsanleger regelmäßig nicht aufgeklärt wurden In vielen Fonds gibt es Probleme mit finanzierenden Banken. Schuld ist eine loan-to-value-Klausel oder eine 105% Klausel, wie das jeweilige Fondsmanagement gegenüber den erstaunten Anlegern berichtet. Die meisten Anleger hören davon zum ersten Mal.

    bankundkapitalmarktrecht- 37 Leser -
  • Ownership-Fonds MS "Pride of Madrid" und MS "Pride of Paris"...

    Die beiden Schiffe der vom Emissionshaus Ownership in den Jahren 2007 und 2008 vertriebenen Schiffsfonds MS "Pride of Madrid" und MS "Pride of Paris" (ehemals MS "Beluga Fascination" und MS "Beluga Flirtation") sind insolvent. Wie das fondstelegramm am 27. April 2012 berichtete, wurde über das Vermögen der beiden Schiffsgesellschaften die Zwangsverwaltung angeordnet (Az.

    bankundkapitalmarktrecht- 34 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK