Arbeitsrecht Chemnitz - Artikel vom Dezember 2014

  • Mindestlohn von A-Z - heute W wie Weihnachtsgeld

    Um was geht es? In manchen Arbeitsverhältnissen wird noch Weihnachtsgeld ausbezahlt. Ist dies mindestlohnrelevant? Was sagt das MiLoG? nichts unmittelbar Weihnachtsgeld ist nach den Vorgaben zum Mindestlohn aber nur dann mindestlohnrelevant und verrechenbar, wenn a) Anspruch auf Weihnachgeld unwiderruflich besteht (keine Freiwilligkeit), b) dieses monatlich aus ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 84 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute S wie Stücklohn

    Um was geht es? Der Mindestlohn beträgt 8,50 € brutto pro Zeitstunde. Wie verhält es sich mit dem Stücklohn, also der Vergütung für eine bestimmte Quantität? Was sagt das MiLoG? nichts! Stücklohnvereinbarungen bleiben zulässig, wenn sie gewährleisten, dass der Mindestlohn für geleistete Arbeit erreicht wird.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 79 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute F wie Fälligkeit

    Um was geht es? Eine Vergütung nützt niemandem etwas, wenn sie nicht ausbezahlt wird. Deshalb bestimmen viele Normen, wann eine Zahlung fällig, also auszuzahlen ist. Was gilt für den Mindestlohn? Was sagt das MiLoG? § 2 I MiLoG: Der Arbeitgeber ist verpflichtet, der Arbeitnehmerin oder dem Arbeitnehmer den Mindestlohn 1. zum Zeitpunkt der vereinbarten Fälligkeit, 2.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 74 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute Z wie Zeitungszusteller

    Um was geht es? Die Zeitungzusteller sind eigentliche ganz normale Arbeitnehmer und doch fimnden sie Erwähnung im Mindestlohngesetz. Warum? Sie sollen ausnahmsweise und für eine Übergangszeit nicht den Mindestlohn erhalten, sondern weniger. Was sagt das MiLoG? § 24 II MiLoG: Zeitungszustellerinnen und Zeitungszusteller haben ab dem 1.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 107 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute P wie Praktikant

    Um was geht es? Viele Medien sprechen von einer Generation Praktikum. Gemeint sind Menschen, welche sich für die Aussicht auf Arbeit von einem Praktikum zum nächsten Praktikum hangeln, oft für sehr wenig Geld oder gar ohne Vergütung. Dem soll ein Riegel vorgeschoben werden, indem Praktikanten – bis auf bestimmte Ausnahmefälle – wie Arbeitnehmer gelten und Anspruch auf den Mindestlohn haben.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 47 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute J wie Jugendliche

    Um was geht es? Jugendliche sind Menschen unter 18 Jahren. Viele von Ihnen sind in der Schule oder Ausbildung. Einige bessern Ihr Taschengeld durch einen Nebenjob auf. Steht diesen der Mindestlohn zu? Was sagt das MiLoG? § 22 II MiLoG: Personen im Sinne von § 2 Absatz 1 und 2 des Jugendarbeitsschutzgesetzes ohne abgeschlossene Berufsausbildung gelten nicht als Arbeitneh ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 32 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute B wie Bereitschaftsdienst

    Um was geht es? Zeiten, in denen sich Arbeitnehmer an einer vom Arbeitgeber vorgesehenen Stelle für einen Arbeitseinsatz bereit halten, sind Bereitschaftszeiten. Bereitschaftszeiten stellen Arbeitszeit dar. Nach bisheriger Rechtsprechung dürfen Bereitschaftszeiten geringer vergütet werden als die „normale“ Arbeitszeit.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 103 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute Q wie Qualitätszuschlag

    Um was geht es? Der Mindestlohn beträgt 8,50 € brutto pro Zeitstunde. Darf ein Qualitätszuschlag mit dem Mindestlohn verrechnet werden oder kommt er oben drauf? Was sagt das MiLoG? nichts! Es gilt der Grundsatz: Nur dem Mindestlohn funktional gleichwertige Vergütungsbestandteile sind anrechenbar.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 48 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute X wie SGB X

    Um was geht es? Das 10. Sozialgesetzbuch (SGB X) steht nicht wirklich in einem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Mindestlohn. Und doch gibt es eine Verbindung – den § 115 SGB X. Was sagt das MiLoG? nichts, aber der § 115 SGB X sagt etwas: (1) Soweit der Arbeitgeber den Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitsentgelt nicht erfüllt und deshalb ein Leistungsträger Sozia ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 76 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute G wir geringfügig Beschäftigte

    Um was geht es? Geringfügig Beschäftigte (§ 8 I Nr. 2 SGB IV) finden sich in vielen Branchen und Unternehmen. Steht Ihnen der Mindestlohn zu? Muss deren Arbeitszeit erfasst und dokumentiert werden? Was sagt das MiLoG? § 1 I MiLoG: Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohns durch den Arbeitgeber.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 83 Leser -
  • europaweit Anwälte finden

    Europa wächst zusammen. Mit einem Internetauftritt wird es für Rechtssuchende einfacher einen Anwalt im gewünschten Land und Region zu finden. Seit dem 8. Dezember 2014 ist die Anwaltssuchplattform "Wie finde ich einen Rechtsanwalt?" (engl.: „Find a lawyer“) als neueste Funktion des Europäischen Justizportals online.

    Arbeitsrecht Chemnitz- 26 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute L wie Langzeitarbeitslose

    Um was geht es? Langzeitarbeitslose Menschen sollen wieder Fuß fassen auf dem Arbeitsmarkt und in reguläre Beschäftigung kommen. Als Anreiz gilt, Arbeitgeber müssen in den ersten 6 Monaten des Beschäftigungsverhältnisses nicht den Mindestlohn bezahlen, oder doch? Was sagt das MiLoG? § 22 IV MiLoG: Für Arbeitsverhältnisse von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die unm ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 77 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute M wie Mindestlohnbestandteil

    Um was geht es? Der Mindestlohn beträgt 8,50 € brutto pro Zeitstunde. Manches Mal setzt sich die Vergütung aus mehreren Bestandteilen zusammen. Welcher Bestandteil ist also mindestlohnrelevant und welcher nicht. Was sagt das MiLoG? nichts! Es gilt der Grundsatz: Nur dem Mindestlohn funktional gleichwertige Vergütungsbestandteile sind anrechenbar.

    Arbeitsrecht Chemnitz- 61 Leser -
  • Schlafen auf Arbeit

    Ist Schlafen auf der Arbeit erlaubt? Ist eine Kündigung des schlafenden Arbeitnehmers wirksam? Zu Dienstbeginn meldete sich eine Zugbegleiterin bei der Zugchefin und bei der Restaurantleiterin und erklärte, ihr ginge es nicht gut. Die Zugchefin hat nur in betrieblichen Gefährdungssituationen ein unmittelbares Weisungsrecht gegenüber dem Zugpersonal, forderte die Zugbegleiterin ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht Abmahnung- 58 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute H wie Haftung des Auftraggebers

    Um was geht es? Im Geschäftsleben werden viele Aufträge an andere Firmen und Unternehmen übertragen. Zumeist ohne große Gedanken daran, wie der Auftragnehmer den Auftrag erledigt bzw. erledigen kann. Haftet der Auftraggeber dafür, dass der Auftragnehmer den Mindestlohn seinen Arbeitnehmern zahlt? Was sagt das MiLoG? § 13 MiLoG: § 14 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes fin ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 60 Leser -
  • Mindestlohn von A bis Z - heute A wie Ausschlussfristen

    Um was geht es? In vielzähligen arbeitsrechtlichen Verträgen finden sich Ausschlussfristenbzw. Verfallsklauseln, in denen bestimmt ist, dass Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis innerhalb kurzer Zeiträume verfallen (meist 3 Monate). Gelten diese auch für Mindestlohnansprüche. Was bestimmt das MiLOG? § 3 MiLoG: Vereinbarungen, die den Anspruch auf Mindestlohn unterschreit ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 74 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute V wie Vergabe öffentlicher Aufträge

    Um was geht es? Viele Arbeitgeber leben von Aufträgen der öffentlichen Hand. Verstoßen diese Unternehmen gegen Mindestlohnvorschriften kann diese wirtschaftlich weitreichende Folgen haben. Was sagt das MiLoG? § 19 MiLoG: (1) Von der Teilnahme an einem Wettbewerb um einen Liefer-, Bau- oder Dienstleistungsauftrag der in § 98 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungenge ...

    Arbeitsrecht Chemnitz- 70 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute T wie Trinkgelder

    Um was geht es? Der Mindestlohn beträgt 8,50 € brutto pro Zeitstunde. Dürfen Trinkgelder mit dem Mindestlohn verrechnet werden oder nicht? Was sagt das MiLoG? nichts! Es gilt der Grundsatz: Nur dem Mindestlohn funktional gleichwertige Vergütungsbestandteile sind anrechenbar. Trinkgelder sind freiwillige Leistungen des Gastes.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 59 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute R wie Rentner

    Um was geht es? Es gibt den „unruhigen Ruhestand“ aus den verschiedensten Gründen. Bekommen arbeitende Rentner auch den Mindestlohn? Was sagt das MiLoG? nichts! Rentner die auf dem freien Arbeitsmarkt für einen Arbeitgeber tätig sind gelten als Arbeitnehmer. Deshalb bekommen sie mindestens den Mindestlohn. Beste ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 108 Leser -
  • Was verdienen Schulbusbegleiter? Sittenwidrig zu wenig!

    Eine Arbeitnehmerin war vom 10.02.2012 bis zum 31.10.2012 als Busbegleitung beschäftigt. Ihre Aufgabe bestand darin, während einer morgendlichen Tour gemeinsam mit einer Busfahrerin geistig und körperlich behinderte Schüler an verschiedenen Zustiegspunkten abzuholen und zur Schule zu bringen. Nachmittags waren die Schüler nach Beendigung des Unterrichts wieder abzuholen und nach Hause zu fahren.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 89 Leser -
  • freie Mitarbeit eines Intensivpflegers

    In deutschen Krankenhäusern werden immer häufiger Belastungsspitzen im Pflegebereich durch den Einsatz "freier", vermeintlich auf selbständiger Basis arbeitender Pflegekräfte aufgefangen. Geht das? Ein 39-jähriger Krankenpfleger, der auf der Basis von sog. Dienstleistungsverträgen in den Intensivstationen verschiedener Krankenhäuser, im Streitfall eines Krankenhauses in Radolf ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 57 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute O wie Ordnungswidrigkeit

    Um was geht es? Regelungen und Vorschriften sind „zahnlose Tiger“, wenn ein Verstoß gegen sie ohne Folgen bleibt. Deshalb ist es interessant zu wissen, welche Folgen ein Verstoß gegen das Mindestlohngesetz hat. Was sagt das MiLoG? § 21 MiLoG führt dazu aus, dass Verstöße Ordnungswidrigkeiten sind, die zu Bußgeldern bis zu 500.000,00 € bei Nichtzahlung des Mindestlohnes und bis zu 30.

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 55 Leser -
  • Mindestlohn von A - Z - heute K wie Kost und Logis

    Um was geht es? In manchen Arbeitsverhältnissen wird neben der Vergütungszahlung auch Kost (Verpflegung) und Logis (Unterkunft) gewährt. Diese Leistungen stellen Lohnbestandteile dar (§ 107 II GewO). Was sagt das MiLoG? Nichts! Eine Rechtsverordnung soll die Anrechnungsfrage klären. Besteht Handlungsbedarf? Kein Arbeitgeber sollte sich darauf verlassen, ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 49 Leser -
  • Mindestlohn von A-Z - heute Y wie Yacht

    Um was geht es? In vielen Arbeitsverhältnissen werden sogenannte Sachleistungen erbracht. Oftmals handelt es sich um eine Überlassung von Telefonen, Dienstwagen oder eben auch einer Yacht zum Privatgebrauch. Sind solche Sachleistungen relevant für den Mindestlohn? Was sagt das MiLoG? nichts! Es gilt der Grundsatz: Nur dem Mindestlohn funktional gleichwertige Ver ...

    Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht- 116 Leser -

Arbeitsrecht Chemnitz

Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Chemnitz berichtet über wissenswertes und kurzweiliges aus dem Arbeitsrecht.

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 944 Artikel, gelesen von 103.622 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-10-23 04:06:48 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 30 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK