Anwalt & Strafverteidiger Blog - Artikel vom Dezember 2012

  • Tötungsdelikt: 15-Jähriger auf Familienfeier erstochen

    Über die Weihnachtsfeiertage kam es in Bayern zu einem tödlichen Familientreffen. Während der Weihnachtsfeier zog sich das Opfer mit seinem mutmaßlichen Täter auf das Zimmer zurück. Dortkam es zwischen den beiden Cousins anscheinend zu einem Streit. Im Laufe des Streits soll der 20-Jährige ein Messer gezogen und den 15-Jährigen tödlich verletzt haben. Der Jugendliche starb noch am Tatort.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 76 Leser -
  • Totschlag: Ehemann nach 16 Jahren verurteilt

    16 Jahre blieb das Tötungsdelikt an einer Frau unaufgeklärt. Nun kam das Landesgericht Bonn zur Überzeugung, dass der heute 57-jährige Ehemann seine Frau erstickte und sie anschließend im Wald vergrub. Danach meldete er die Frau vermisst und belog seitdem die Polizei und Familie der Ex-Frau. Nur durch Zufall wurde der Fall aufgeklärt.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 90 Leser -
  • Guten Rutsch ins neue Jahr !

    Liebe Leser und Kollegen, das Jahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen und in wenigen Stunden können wir – manch eines „Weltuntergangsszenarios“ zu trotz – die Jahreswende feiern. Auch im nächsten Jahr wird es wieder einiges zu tun geben und sicherlich die eine oder andere Überstunde anfallen. Seit Start dieses Blogs vor knapp 15 Monaten konnten wir 1301 Beiträge hier veröffentlichen.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 42 Leser -
  • Untreue: Notar veruntreute 3,7 Millionen Euro

    Ein Rechtsanwalt und Notar musste sich vor dem Kriminalgericht Moabit wegen Veruntreuung von 3,7 Millionen Euro verantworten. Der 42-Jährige gestand die Tat und gab Gier und Gewöhnung an das „große Geld“ als Motiv an. Der Angeklagte kam durch die Bankenkrise und einem gescheiterten Immobilienprojekt in finanzielle Schwierigkeiten.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 326 Leser -
  • Vergewaltigung: Ermittler bitten 500 Soldaten zur DNA-Probe

    Im August wurde eine 25-jährige Soldatin in einer Bückeberger Kaserne vergewaltigt, gefesselt und in einen Spint gesperrt. Bisher führten die Ermittlungen zu keinem Täter. Die Ermittler fanden am Tatort jedoch DNA-Spuren von einem Mann. Ein kurzzeitig festgenommen Verdächtiger, der Zivilangestellter in der Kaserne war, wurde mittlerweile wieder freigelassen.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 279 Leser -
  • Raub: Mysteriöser Überfall auf Abofallen-Inkassofirma

    Ein Unbekannter drang mit einer Pistole bewaffnet in das Gebäude einer Inkassofirma ein, die vor allem durch das Eintreiben von sogenannten „Abofallen“-Beträgen bekannt ist. Nachdem eine 49-jährige Angestellte überwältigt und gefesselt wurde, sperrte der Unbekannte auch einen Wachmann ein. Nach der Alarmierung der Polizei stürmte ein Spezialeinsatzkommando das Gebäude und durc ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 135 Leser -
  • Visa-Affäre: Freispruch für einen Diplomaten

    Dem Diplomaten wurde vor dem Berliner Landgericht vorgeworfen, dass er als Beamter des Auswärtigen Dienstes in mindestens 15 Fällen Visa für afghanische Staatsbürger ausstellte, obwohl die Voraussetzungen nicht erfüllt waren. Pro Genehmigung soll er so bis zu 4000 Euro erhalten haben. Von Anfang an bestritt der 41-jährige Angeklagte die Korruption.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 104 Leser -
  • Frohes Fest !

    Die Kanzlei Dr. Böttner wünscht allen Lesern, Kollegen und Bekannten ein Frohes Fest und ein paar besinnliche, arbeitsfreie Tage im Kreise der Familie. Mögen die Geschenke längst gekauft bzw. verpackt sein, groß ausfallen und die Weihnachtsgans hoffentlich sehr gut schmecken. Auf das obligatorische Bild eines Weihnachtsmannes sei an dieser Stelle einmal verzichtet, denn das fi ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 53 Leser -
  • Betrug: Geschädigter zeigt Betrug als Raub an

    Ein 23-jähriger Kiosk-Angestellter aus Solingen zeigte bei der Polizei einen Raubüberfall mit Waffe an. Die Fahndung der Polizei führte schnell zu zwei italienischen Tatverdächtigen. Diese gestanden auch den jungen Mann um 450 Euro erleichtert zu haben. Jedoch bestreiten sie einen Raubüberfall. Vielmehr hätten sie den Angestellten lediglich durch einen Trickbetrug die 450 Euro entwendet.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 231 Leser -
  • Organhandel: Mann bot seine Nieren im Internet an

    Das Amtsgericht Leipzig verurteilte einen 41-jährigen Mann im Mai 2011 zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je zehn Euro wegen versuchten verbotenen Organhandels. Das Landgericht bestätigte das Urteil, bevor das Oberlandesgericht Dresden die Verurteilung in der Revision aufhob und die Sache zurück nach Leipzig verwies. Im erneuten Prozess wurde der Mann nun freigesprochen.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 116 Leser -
  • Untreue: Staatsanwaltschaft klagt DJV-Chef an

    Die Staatsanwaltschaft Bonn hat sich für eine Anklage vor dem Amtsgericht Bonn gegen den Chef des Deutschen Journalisten-Verbandes wegen Untreue entschieden. Der Gewerkschaftsboss soll ohne rechtlichen Grund eine Aufwandsentschädigung von 3100 Euro brutto monatlich erhalten haben. Angezeigt hatte den DJV-Chef ein DJV-Mitglied.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 103 Leser -
  • NSU-Ausschuss: Briefbombe an SPD-Politiker verschickt

    Vor wenigen Tagen kam es in der Nacht zu einer Explosion im Briefkasten des Büros von Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy (SPD). Der Politiker leitet den Bundestagsuntersuchungsausschuss, der sich mit der Aufklärung der Morde der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) beschäftigt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen, da ein politischer Hintergrund vermutet wird.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 83 Leser -
  • Tötungsdelikt: Ehefrau wegen Mordes angeklagt

    Vor dem Landgericht Tübingen wird einer 47-jährigen Frau ein heimtückischer Mord vorgeworfen. Sie soll ihren Ehemann nach einem Streit im Auto mit einer Pistole erschossen haben. Den ersten Schuss soll die Frau verdeckt aus der Handtasche abgegeben haben. Als sich der Mann nach zwei weiteren Schüssen aus dem Wagen retten konnte, soll die Angeklagte ihm aus unmittelbarer Nähe in ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 104 Leser -
  • Provinzial-Chef erfand Angriff

    Der Chef des Versicherungskonzerns Provinzial Nordwest behauptete, dass er auf dem Weg aus einer Tiefgarage von einem Unbekannten mit einem Schraubenzieher angegriffen wurde. Die Polizei Münster gründete daraufhin eine zwölfköpfige Ermittlungskommission, die den Vorfall aufklären sollte. Nun gab der Manager gegenüber Staatsanwaltschaft und Ermittler zu, dass es diesen Angriff n ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 138 Leser -
  • Raub: Überfall auf Geldboten mit Maschinenpistolen

    Vor einer Sparkasse in Düsseldorf überfielen Unbekannte einen Geldtransport. Während ein Sicherheitsmann im gepanzerten Wagen saß, luden zwei Kollegen Geldpakete in den Wagen ein. Dabei tauchten zwei maskierte Männer mit Maschinenpistolen auf und forderten die Herausgebe der Waffen und Geldpakete. Anschließend flüchteten die Männer unerkannt.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 100 Leser -
  • Sexualdelikt: Vergewaltigung war ausgedacht

    Anfang November verbreitete die Staatsanwaltschaft ein Phantombild eines angeblichen Vergewaltigers einer jungen Frau aus Linden-Leihgestern. Daraufhin gingen 236 Hinweise aus der Bevölkerung ein und mehrere Männer mussten eine DNA-Probe abgeben. Nun kam heraus, dass die Frau sich die Vergewaltigung ausgedacht hatte.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 268 Leser -
  • Bankraub: Geiselnahme in einer Berliner Bank

    Im Berliner Stadtteil Zehlendorf scheiterte ein Banküberfall und führte zu einem Großeinsatz der Polizei. Ein Angestellter löste beim Überfall den Alarm aus und die Polizei konnte das Gebäude umstellen, bevor der Täter mit der Beute fliehen konnte. Daraufhin kam es zu einer Geiselnahme. Ein 40-jähriger Angestellter wurde im Gebäude festgehalten, der Geiselnehmer forderte eine M ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 79 Leser -
  • mTAN-Betrug: Millionenschäden bei Bankkunden

    Bis zu 36 Millionen Euro sollen mehrere Täter mit Hilfe eines Online-Banking-Trojaners von über 36.000 Bankkunden erbeutet haben. Alleine in Deutschland sollen 13 Millionen Euro an Schaden durch den Betrug entstanden sein. Es sind neben Deutschen aber auch noch Kunden in Italien, Spanien und den Niederlanden betroffen.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 136 Leser -
  • Vatileaks: Papst begnadigt ehemaligen Kammerdiener

    Der Kammerdiener im Vatikan wurde in der sogenannten Vatileaks-Affäre im Oktober unter anderem wegen Diebstahls zu anderthalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Er soll geheime Dokumente des Papstes an einen Journalisten weitergegeben haben. Dabei betonte er jedoch immer, dass er es zum Wohle des Papstes getan habe, um eine Intrige gegen ihn zu vereiteln. Papst Benedikt XVI.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 47 Leser -
  • Polizei: Leibesvisitation bei Schülern wegen fünf Euro

    Bayrische Polizeibeamte sollten an einer Schule in München den Schülern etwas zum Thema Gewaltprävention beibringen. Während des Vortrags stellte ein Mädchen fest, dass ihr fünf Euro gestohlen wurden. Daraufhin nahmen die Polizisten die Ermittlungen auf. Ein Beamter gab den Achtklässlern die Gelegenheit das Geld anonym zurückzugeben. Als dies nicht geschah, forderte der Beamte Verstärkung an.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 347 Leser -
  • Betrug: Jobcenter-Mitarbeiterin missbrauchte ihre Stellung

    Vor dem Amtsgericht Köln stand eine ehemalige Mitarbeiterin des Jobcenters Köln-Kalk wegen des Vorwurfs des gewerbsmäßigen Betrugs. Die 53-Jährige soll sich insgesamt 74 Sozialfälle ausgedacht und dabei fast 77.000 Euro auf die Konten von ihren Kindern und Bekannten angewiesen haben. Nach rund drei Jahren flog der Schwindel auf und die Frau wurde umgehend entlassen.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 278 Leser -
  • Hamburg: Bewährungsstrafe für Diebstahl des Störtebeker-Schädels

    Drei Männer standen wegen Diebstahl am angeblichen Störtebeker-Schädel vor dem Amtsgericht Hamburg. Im Januar 2010 wurde der Schädel vom Piraten Klaus Störtebeker aus dem Museum für Hamburgische Geschichte entwendet. Obwohl nicht klar ist, ob es sich tatsächlich um den echten Schädel des Piraten handelt, nahm das Gericht einen besonders schweren Fall des Diebstahls an, weil es ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 72 Leser -
  • Einbruch: Einbrecher stehlen eingepackte Geschenke

    Während eine Familie in Olpe bei der Christmesse war, brachen am Heiligabend unbekannte Täter in die Wohnung ein. Sie hebelten die Terrassentür auf und suchten in der Wohnung nach Beute. Nachdem sie alle Räume durchsucht hatten, kamen sie zum Weihnachtsbaum. Unterm Baum lagen die eingepackten Geschenke der Familie. Die Täter nahmen kurze Hand alle Geschenke mit und verschwanden.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 99 Leser -
  • Hamburg: Wurde eine Frau im Rathauskeller vergewaltigt?

    Eine 20-jährige Studentin wurde um 0:30 Uhr benommen im Restaurant „Parlament“ im im Hamburger Rathauskeller aufgefunden. Sie klagte über Schmerzen im Unterleib. Das Landeskriminalamt geht nun dem Verdacht nach, dass der jungen Frau K.O.-Tropfen in ein Getränk gemischt wurden. Die Frau gab an, dass sie lediglich zwei Drinks zu sich genommen hätte, die Blutalkoholkonzentration s ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 343 Leser -
  • Freispruch: Junge Mutter verletzte nicht ihre Erziehungspflicht

    Vor dem Ludwigsburger Jugendschöffengericht war eine 19-jährige Mutter wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht an ihrem Sohn angeklagt. Das Verfahren ins Rollen gebracht hatte eine Hausdurchsuchung bei der jungen Mutter, die verdächtigt wurde, ein Handy unterschlagen zu haben. Dabei stellte die Polizei einen überquellenden Aschenbecher, offene Putzmittel und ein ve ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 118 Leser -
  • Strafrecht: War es Selbstmord?

    Die Hamburger Mordkommission kann den letzten offenen Fall aus der ersten Jahreshälfte 2012 zu den Akten legen. Ein Angler fand im Sommer 2012 die Leiche von einem 43-jährigen in der Norderelbe. Die Leiche war in einem Leinensack eingenäht, die Leiche mit Steinen beschwert und der Kopf des Mannes wies eine Schusswunde auf. Der Fall stellte die Ermittler schon zu Beginn vor einige Rätsel.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 117 Leser -
  • Körperverletzung: Strafbefehl gegen Hertha-Profi Kobiaschwili

    Beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC Berlin soll der Berliner Mittelfeldspieler Lewan Kobiaschwili den Schiedsrichter Wolfgang Stark angegriffen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelte deswegen wegen Körperverletzung gegen den 35-jährigen Fußballspieler. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf beantragte nun einen Strafbefehl über 60 Tagessätzen zu je 1000 Euro.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 77 Leser -
  • Prozess: Versuchter Mord gegen Jugendbetreuer

    Ein 16-Jähriger und ein 20-Jähriger müssen sich vor dem Landgericht Verden wegen versuchten Mordes verantworten. Sie sollen aus niederen Beweggründen versucht haben, ihren Jugendbetreuer umzubringen. Der Geschädigte griff schlichtend zwischen einem Streit der beiden Angeklagten mit einem dritten Heimbewohner ein.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 76 Leser -

Anwalt & Strafverteidiger Blog

Strafrechts – BLOG (Blawg) mit Infos, Nachrichten und Rechtsprechung zum Strafrecht & Wirtschaftsstrafrecht

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 1.272 Artikel, gelesen von 126.704 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-11-24 11:07:31 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 30 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK