Seite 10

  • Keine Strafe für Küchenchefs der Polizei Hamburg

    Ein ehemaliger Kollege hatte zwei Küchenchefs der Hamburger Polizei wegen Untreue angezeigt. Die Köche sollen einen privaten Partyservice betrieben und dazu Lebensmittel aus der Polizeikantine entwendet haben. Aufträge für den Partyservice sollten sie unter anderem auch von hochrangigen Politikern der Stadt erhalten haben.

    Anwalt & Strafverteidiger Blog- 175 Leser -
  • Freispruch nach Rangelei am Bahnsteig

    Am Hauptbahnhof in Bonn kam es zu einem Streit um einen Laptop, welches der Angeklagte versucht haben soll zu entwenden. Während es im Streit zu Handgreiflichkeiten kam, stürzte der Eigentümer des Laptops auf die Gleise. Dank des Glücks im Unglück konnte sich der Gestürzte wieder aus dem Gleisbett entfernen und kam mit Schürfwunden und einem Schrecken davon.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 85 Leser -
  • Freispruch nach tödlichem Unfall beim Sex

    Ein 61-jähriger Kurde wurde 2010 vom Landgericht Cottbus in einem Strafprozess wegen Totschlags zu neun Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Er soll eine 53-jährige Frau beim Sex durch das Einführen eines Gegenstandes so schwer verletzt haben, dass diese anfing zu schreien. Um die Schreie zu unterdrücken, soll er die Frau anschließend auf eine Decke gedrückt haben, wodurch sie ke ...

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 343 Leser -
  • Einstellung des Verfahrens nach Messerangriff in Wohngruppe

    Ein 18-jähriges Mitglied einer Wohngruppe musste sich vor dem Amtsgericht Haßfurt wegen eines Messerangriffes auf einen Betreuer verantworten. Der Betreuer versteckte aus erzieherischen Gründen das Antennenkabel des Angeklagten. Daraufhin soll der Angeklagte ein 20cm langes Brotmesser ergriffe und den Betreuer aufgefordert haben, dass Kabel wieder herauszugeben.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 20 Leser -
  • Freispruch nach Betrugsvorwurf gegen Obdachlosenhilfe

    Vor dem Amtsgericht Oberhausen wurde in einem Strafverfahren gegen eine Frau wegen Betrugs verhandelt. Die Angeklagte ist Vorsitzende einer Obdachlosenhilfe. In einem Internetinserat soll der Verein behauptet haben, dass er eine Spendenbescheinigung ausstellen könnte. Aus diesem Grund will ein Unternehmen Geld an den Verein gespendet haben.

    Anwalt & Strafverteidiger Blog- 64 Leser -
  • Freispruch nach angeblicher Vergewaltigung

    Vor dem Schöffengericht wurde ein Strafverfahren bezüglich einer Vergewaltigung verhandelt. Einem 49-jährigen Mann wurde vorgeworfen, dass er eine Frau in ihrer Wohnung geschlagen und vergewaltigt haben soll. Die mutmaßlich Geschädigte konnte im Prozess nicht mehr aussagen, da sie, unabhängig von der Tat, verstorben war.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht- 129 Leser -
  • Verfahrenseinstellung nach Streit mit Ordner

    Die Anklage warf dem Angeklagten vor, dass er einen Ordner bei einem Fest geschlagen haben soll und ihn anschließend vorsätzlich mit seinem Fahrzeug anfuhr. Auslöser soll ein vorheriger Streit gewesen sein, in dem während einer Kontrolle der Ordner gegen den Autospiegel des Fahrzeuges schlug. Der Ordner selbst sagte aus, dass er anschließend sechs Wochen krankgeschrieben sei.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Strafrecht Verkehrsrecht- 33 Leser -
  • Uli Hoeneß hat sich selbst wegen Steuerhinterziehung angezeigt

    Der Präsident des FC Bayern soll gegenüber Medien bestätigt haben, dass er sich bereits im Januar selbst bei der Staatsanwaltschaft München II aufgrund etwaiger Steuerhinterziehung angezeigt habe. Gleichzeitig soll er bereits einige Millionen Euro an Steuern nachträglich entrichtet haben. Die Staatsanwaltschaft soll schon im letzten Monat das Haus von Hoeneß durchsucht haben.

    Anwalt & Strafverteidiger Blogin Steuerrecht- 37 Leser -
  • Freispruch wegen angeblichen Raubes nach Erotikannonce

    Ein 33-jähriges Pärchen soll einen 51-jährigen Mann auf einem Parkplatz ausgeraubt haben. Der angeblich Geschädigte sagte vor Gericht aus, dass er aufgrund einer Erotiksannonce zum Parkplatz wegen eines Treffens mit der Frau fuhr. Dort überreichte der Mann der 33-jährigen Frau 100 Euro und soll keine Gegenleistung erhalten haben. Trotzdem verabredeten sich die beiden zu einem zweiten Treffen.

    Anwalt & Strafverteidiger Blog- 56 Leser -
  • Freispruch für Handwerker nach angeblicher Drohung

    Ein Handwerker soll einer Kundin damit gedroht haben, ihr das Nasenbein zu brechen, sollte sie die Rechnung nicht bezahlen. Der 47-jährige Elektriker hatte zuvor mehrere Steckdosen in der Wohnung der Frau installiert. Der Angeklagte räumte zwar ein, dass er die Frau verbal anging, jedoch bestreitet er die Drohungen. Die 24-jährige Kundin gab zu, dass sie den Handwerker nicht bezahlen wollte.

    Anwalt & Strafverteidiger Blog- 113 Leser -
  • Bauherr vom Vorwurf des Betrugs freigesprochen

    Ein 61-jähriger ehemaliger Geschäftsführer eines Immobilienunternehmens stand wegen gewerbsmäßigen Betrugs vor dem Waiblinger Schöffengericht. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, dass er zu dünne Trennwände in Reihenhäusern errichtet und damit die Käufer getäuscht hätte. Gestritten wurde vor Gericht schon über die übliche Wandstärke.

    Anwalt & Strafverteidiger Blog- 57 Leser -

Anwalt & Strafverteidiger Blog

Strafrechts – BLOG (Blawg) mit Infos, Nachrichten und Rechtsprechung zum Strafrecht & Wirtschaftsstrafrecht

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #26 im JuraBlogs Ranking
  3. 1.355 Artikel, gelesen von 127.713 Lesern
  4. 94 Leser pro Artikel
  5. 28 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2015-03-06 05:04:15 UTC). Aktualisierungsfrequenz für Artikel dieses Blogs: 7 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Die Top-Meldunden täglich per E-Mail!
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK