Alltag eines Anwaltes - Artikel vom April 2013

  • Raub mit Bewährung und Freispruch

    Ja ja, ich muss mal wieder bloggen. Gestern eine Raubsache verhandelt. Schwerer Raub. Mindeststrafe drei Jahre. Also hängst Du dich als Verteidiger rein um das Beste aus der Sache zu machen. Akte gelesen und es gibt nur eine Chance. Täter Opfer Ausgleich (sprich: "zahlen") und ein volles Geständnis. Damit zum minderschweren Fall und auf Bewährung gehen. Hat geklappt.

    Alltag eines Anwaltes- 188 Leser -
  • Das wird lustig...ich bin fassungslos

    So, auf vielfachen Wunsch mal wieder Blogbeitrag... . Die letzte Woche war wirklich viel los. Kaum Ruhe um mal zu Atem zu kommen. Besprechungen bis spät in den Abend. Aber so ist das halt. Ist ja besser als würde mich "niemand buchen". So gehen ist es richtig, dass ich eigentlich nicht klagen sollte. Die Cops waren letzte Woche auch richtig fleißig und haben ermittelt und verhaftet.

    Alltag eines Anwaltes- 476 Leser -
  • Du bist FREI. Knast vorbei.

    Da muss ich doch noch mal bloggen. Heute. Obwohl ich eigentlich nichts mehr heute schreiben wollte. Aber grad ruft mich das Landgericht an. In der Haftsache G. Der Sachbearbeiter wollte mir nur sagen, dass Herr G. gleich aus der Haft entlassen wird. Ich fragte ob der Grund meine perfekte und super klasse Haftbeschwerde vor ein paar Tagen sei. Und die Antwort war Ja.

    Alltag eines Anwaltes- 305 Leser -
  • läuft ganz gut

    Ganz schnell wider dem Vergessen. Gestern eine Wirtschaftsstrafsache. Der Mandant saß ein halbes Jahr in Haft. Schaden recht hoch. Bewährung aus einer anderen Sache lief. Der Haftbefehl war aufgehoben und der Mandant kollabierte psychisch ob eines jeden, terminierten Verhandlungstermins. Amtsärztlich nachgewiesen verhandlungsunfähig. Nach zahlreichen Versuchen konnten wir doch verhandeln.

    Alltag eines Anwaltes- 245 Leser -
  • frühes Ende

    Eigentlich hatte ich für heute vor der Strafkammer den ganzen Tag verplant. Immerhin waren insgesamt fast 30 Zeugen geladen. Es ging um verschiedene Vorwürfe. Alles was das Herz begehrt: Raub, schwerer Raub, räuberische Erpressung, Körperverletzungen... . Nun ja. Das ist insofern problematisch, als das der Angeklagte Erwachsener war bzw. ist und wir Mindeststrafen haben.

    Alltag eines Anwaltes- 227 Leser -
  • Fahndungsaufruf ! Suche "nächtlichen Besucher".

    In den Morgenstunden zum 05.04.2013 ist nachfolgende Person um das Kanzleianwesen geschlichen. Er kam mit einer weiteren Person, die in einem weißen Transporter auf ihn wartete. Es liegt nach unserer Ansicht ganz klar ein sog. "ausbaldowern" des Kanzleianwesens in Alt - Saarbrücken vor. Vermutlich um einen Einbruch vorzubereiten. Oder sonst etwas ohne unsere Erlaubnis. Die Polizei ist informiert.

    Alltag eines Anwaltes- 320 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK