• Anzahl der Selbstanzeigen in Hessen nicht so stark rückläufig wie erwartet

    Das hessische Finanzministerium teilte Ende September mit: „Im Kalenderjahr 2015 sind bis Ende August 906 Selbstanzeigen eingegangen, auf die Mehrsteuern in Höhe von rund 63,64 Mio. Euro festgesetzt wurden. „Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum können wir somit einen Rückgang feststellen, der allerdings weniger stark als erwartet ausfällt“, sagte der Finanzminister.

    Aktuelles Steuerstrafrecht- 37 Leser -
  • Aktuelles Steuerstrafrecht – Neuauflage

    Aktuelles Steuerstrafrecht – Neuauflage Der Titel “Aktuelles Steuerstrafrecht” wurde soeben in der Neuauflage 2015 auf die Homepage gestellt: Für Selbstanzeigen, die seit 1. Januar 2015 abgegeben werden, gelten geänderte Bedingungen. Der Gesetzgeber hat das Recht der Selbstanzeige reformiert. Die wichtigsten Punkte sollen an dieser Stelle nur stichwortartig benannt werden.

    Aktuelles Steuerstrafrecht- 34 Leser -
  • EU schafft das Bankgeheimnis ab – 2017 als Jahr der Wende

    EU schafft das Bankgeheimnis ab – 2017 als Jahr der Wende Die EU-Finanzminister haben sich am 14.Oktober in Luxemburg auf die endgültige Neufassung der EU-Amtshilferichtlinie geeinigt, welche den automatischen Informationsaustausch über Kapitalerträge vorsieht. Alle EU-Staaten müssen ab 2017 die Erträge auf Anlagen im EU-Ausland den Steuerbehörden des Wohnsitzlandes melden.

    Aktuelles Steuerstrafrecht- 89 Leser -
  • Neuer globaler OECD-Standard für automatisierten Informationsaustausch steht

    Nach Mitteilung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 22. Juli 2014 hat die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD berichtet, dass jetzt die “komplette Version des globalen Standards zum automatischen Austausch in Steuersachen” vorliegt. 67 Länder und juristische Gebiete wollen sich beteiligen; 40 davon wollen bereits im Jahr 2017 mit dem Datenaustausch beginnen.

    Aktuelles Steuerstrafrecht- 73 Leser -
  • Strafbefreiende Selbstanzeige wird deutlich verschärft

    (Presseveröffentlichung des Finanzministeriums Nordrhein-Westfalen vom 9. Mai 2014) Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und muss konsequent bekämpft werden. Eine strafbefreiende Selbstanzeige für Steuerstraftaten darf daher nur unter engen Voraussetzungen möglich sein. Deshalb haben die Finanzministerinnen und Finanzminister der Länder auf ihrer Jahrestagung in Stralsund am 9.

    Aktuelles Steuerstrafrecht- 105 Leser -
  • Automatisierter Informationsaustausch angestrebt

    Erklärung der Finanzminister Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, Italiens und Spaniens (G 5) Am 19. März 2014 haben sich 44 Staaten und Gebiete in einer gemeinsamen Erklärung zum Automatischen Informationsaustausch zu Finanzkonten bekannt und gleichzeitig einen Zeitplan vorgelegt. Dazu erklären die Finanzminister der G5: „Bei der Umsetzung des neuen globalen Standards ...

    Aktuelles Steuerstrafrecht- 28 Leser -
  • Liechtenstein strebt automatisierten Informationsaustausch an

    In Liechtenstein soll das Bankgeheimnis ein Ende haben: Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15. November 2013 berichtet, hat die Regierung in Vaduz den Übergang auf einen automatisierten Informationsaustausch in Steuerfragen angekündigt. Der Ministerpräsident Herr Hasler wird mit den Worten zitiert, dass man “aktiv auf die Länder zugehen” wolle. Zunäc ...

    Aktuelles Steuerstrafrecht- 43 Leser -

Aktuelles Steuerstrafrecht

Steuerfahndung, Steuerhinterziehung, Selbstanzeige, Aktuelle Entwicklungen

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 39 Artikel, gelesen von 3.476 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-09-21 04:04:42 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 72 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK