Wilfried Recker

  • Der Spiegel: Das Versagen des Verbraucherschutzes beim Immobilienkauf

    Die meisten Immobilienkauf- und Bauträgerverträge verletzen die gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Verbraucher. Das ist eine dem Gesetzgeber, den Gerichten und juristischen Experten seit Langem bekannte Tatsache. Es ist der Verdienst des Spiegel, diese offensichtliche Tatsache nun auch öffentlich gemacht zu haben (Der Spiegel Nr.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 150 Leser -
  • Reservierungsvereinbarung beim Bauträgervertrag

    In Berlin und den westdeutschen Ballungsgebieten übersteigt die Nachfrage nach Wohnimmobilien das Angebot bei weitem. Diese Schieflage des Marktes nutzen immer mehr Bauträger zu Ihren Gunsten und schließen vor Abschluss des Bauträgervertrages mit den Kaufinteressenten privatschriftliche Reservierungsvereinbarungen ab, die den Kaufinteressenten zur Zahlung einer Reservierungsent ...

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 55 Leser -
  • Bauträgervertrag und Baumangel — Der bei Baumängeln geschuldete Kaufpreis

    Der Bau­trä­ger ist ver­pflich­tet, das Bau­werk frei von Bau­män­geln (Sach­män­geln) her­zu­stel­len. Bei einem Bau­man­gel kann der Käu­fer vom Bau­trä­ger die Besei­ti­gung des Bau­man­gels inner­halb ange­mes­se­ner Frist ver­lan­gen (Nach­er­fül­lung). Bis zur Besei­ti­gung des Bau­man­gels durch den Bau­trä­ger kann der Käu­fer gemäß § 320 BGB den zur Män­gel­be­sei­t ...

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 74 Leser -
  • Baurägervertrag kostenlos prüfen — Verbraucherschutz beim Kauf vom Bauträger

    Eine kos­ten­lose Prü­fung von Bau­trä­ger­ver­trä­gen ist im Inter­esse des Ver­brau­cher­schut­zes wünschenswert: Beim Kauf einer Immo­bi­lie vom Bau­trä­ger muss der Bau­trä­ger­ver­trag einer­seits bestimmte, gesetz­lich vor­ge­schrie­bene Ver­trags­klau­seln ent­hal­ten und darf ande­rer­seits bestimmte, gesetz­lich ver­bo­tene Ver­trags­be­stim­mun­gen nicht auf­wei­sen.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 79 Leser -
  • Der falsche Bauherr — gefährliche Vertragsgestaltung beim Kauf vom Bauträger

    Eine längst beer­digte Ver­trags­ge­stal­tung beim Kauf vom Bau­trä­ger fei­ert der­zeit fröh­li­che Auf­er­ste­hung mit gefähr­li­chen Fol­gen für die Käu­fer. Bei die­ser Ver­trags­ge­stal­tung wer­den die Käu­fer als angeb­li­che Bau­herrn des Bau­vor­ha­bens aus­ge­wie­sen, obwohl sie weder Ein­fluss auf die Ver­trags­ge­stal­tung noch auf das Bau­ge­sche­hen haben.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 111 Leser -
  • Vertragliche Rücktrittsrechte des Bauträgers im Bauträgervertrag

    Ver­trag­li­che Rück­tritts­rechte des Bau­trä­gers im Bau­trä­ger­ver­trag sind unwirk­sam, es sei denn, dass es für den Rück­tritts­vor­be­halt einen sach­lich gerecht­fer­tig­ten Grund gibt (§ 308 Nr. 3 BGB). Ein sach­lich gerecht­fer­tig­ter Grund für die Ver­ein­ba­rung eines ver­trag­li­chen Rück­tritts­rechts des Bau­trä­gers dürfte sich im Bau­trä­ger­ver­trag aber n ...

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 27 Leser -
  • Totalverlust des Kaufpreises — Horrorszenario beim Immobilienerwerb vom Bauträger

    Bei einer Insol­venz des Bau­trä­gers vor voll­stän­di­ger Fer­tig­stel­lung des Bau­vor­ha­bens läuft der Käu­fer Gefahr, alle gezahl­ten Kauf­preis­ra­ten zu ver­lie­ren. Diese Gefahr ist kei­nes­wegs nur theo­re­ti­scher Natur, son­dern, wie eine aktu­elle Ent­schei­dung des Ober­lan­des­ge­richt Koblenz (OLG Koblenz, Urteil vom 25.03.2014 – 3 U 1080/13) beweist, höchst real.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 94 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK