Wilfried Recker

  • Bauträgervertrag und Baumangel — Der bei Baumängeln geschuldete Kaufpreis

    Der Bau­trä­ger ist ver­pflich­tet, das Bau­werk frei von Bau­män­geln (Sach­män­geln) her­zu­stel­len. Bei einem Bau­man­gel kann der Käu­fer vom Bau­trä­ger die Besei­ti­gung des Bau­man­gels inner­halb ange­mes­se­ner Frist ver­lan­gen (Nach­er­fül­lung). Bis zur Besei­ti­gung des Bau­man­gels durch den Bau­trä­ger kann der Käu­fer gemäß § 320 BGB den zur Män­gel­be­sei­t ...

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 74 Leser -
  • Baurägervertrag kostenlos prüfen — Verbraucherschutz beim Kauf vom Bauträger

    Eine kos­ten­lose Prü­fung von Bau­trä­ger­ver­trä­gen ist im Inter­esse des Ver­brau­cher­schut­zes wünschenswert: Beim Kauf einer Immo­bi­lie vom Bau­trä­ger muss der Bau­trä­ger­ver­trag einer­seits bestimmte, gesetz­lich vor­ge­schrie­bene Ver­trags­klau­seln ent­hal­ten und darf ande­rer­seits bestimmte, gesetz­lich ver­bo­tene Ver­trags­be­stim­mun­gen nicht auf­wei­sen.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 77 Leser -
  • Der falsche Bauherr — gefährliche Vertragsgestaltung beim Kauf vom Bauträger

    Eine längst beer­digte Ver­trags­ge­stal­tung beim Kauf vom Bau­trä­ger fei­ert der­zeit fröh­li­che Auf­er­ste­hung mit gefähr­li­chen Fol­gen für die Käu­fer. Bei die­ser Ver­trags­ge­stal­tung wer­den die Käu­fer als angeb­li­che Bau­herrn des Bau­vor­ha­bens aus­ge­wie­sen, obwohl sie weder Ein­fluss auf die Ver­trags­ge­stal­tung noch auf das Bau­ge­sche­hen haben.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 108 Leser -
  • Vertragliche Rücktrittsrechte des Bauträgers im Bauträgervertrag

    Ver­trag­li­che Rück­tritts­rechte des Bau­trä­gers im Bau­trä­ger­ver­trag sind unwirk­sam, es sei denn, dass es für den Rück­tritts­vor­be­halt einen sach­lich gerecht­fer­tig­ten Grund gibt (§ 308 Nr. 3 BGB). Ein sach­lich gerecht­fer­tig­ter Grund für die Ver­ein­ba­rung eines ver­trag­li­chen Rück­tritts­rechts des Bau­trä­gers dürfte sich im Bau­trä­ger­ver­trag aber n ...

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 27 Leser -
  • Totalverlust des Kaufpreises — Horrorszenario beim Immobilienerwerb vom Bauträger

    Bei einer Insol­venz des Bau­trä­gers vor voll­stän­di­ger Fer­tig­stel­lung des Bau­vor­ha­bens läuft der Käu­fer Gefahr, alle gezahl­ten Kauf­preis­ra­ten zu ver­lie­ren. Diese Gefahr ist kei­nes­wegs nur theo­re­ti­scher Natur, son­dern, wie eine aktu­elle Ent­schei­dung des Ober­lan­des­ge­richt Koblenz (OLG Koblenz, Urteil vom 25.03.2014 – 3 U 1080/13) beweist, höchst real.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 93 Leser -
  • Immobilienmarkt, Verbraucherschutz und Bauträgervertrag

    Die Nach­frage nach Neu­bau­im­mo­bi­lien ist in vie­len städ­ti­schen Bal­lungs­ge­bie­ten erheb­lich grö­ßer als das Ange­bot. Die­ses Ungleich­ge­wicht von Ange­bot und Nach­frage stärkt die Markt­macht der Bau­trä­ger und führt in der Pra­xis zu einer emp­find­li­chen Ein­schrän­kung des Ver­brau­cher­schut­zes.

    Wilfried Recker/ Dr. Recker- 24 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK