Udo Vetter - Seite 4

  • Zwei Nachtschränke

    Die Polizei suchte in der Wohnung meines Mandanten nach Belegen für eine Steuerhinterziehung. Das blieb leider ergebnislos. Aber die Beamten schauten unglaublich sorgfältig in alle Ecken – und Schubladen. So fiel ihnen in einem Nachtschränkchen eine krümelartige Substanz in die Hände, welche mit einer Kombination aus kriminalistischem Spürsinn und Lebenserfahrung unschwer als ...

    Udo Vetter/ LawBlog- 437 Leser -
  • Polizeichef fliegt bei der Polizei

    Der ehemalige Polizeichef von Rosenheim verliert seinen Beamtenstatus. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hält den 56-Jährigen nicht für tragbar. Der Polizeibeamte soll bei Einsätzen brutal gegen Festgenommene vorgegangen sein. Das Landgericht Traunstein verurteilte ihn im November 2012 wegen Körperverletzung im Amt. Ein Urteil, das der Bundesgerichtshof billigte.

    Udo Vetter/ LawBlog- 398 Leser -
  • „Die Anklage wird zurückgenommen“

    Für rege Diskussionen sorgte vor kurzem dieser Beitrag. Es ging um eine strafrechtliche Anklage, die in wesentlichen Teilen auf einer „Hochrechnung“ beruht. Das habe ich als überaus fragwürdig empfunden und bei Gericht beantragt, die Anklage so nicht zuzulassen. Ich gehe davon aus, dass der eine oder andere Leser sich für das Ergebnis interessiert.

    Udo Vetter/ LawBlog- 365 Leser -
  • „Schlimmer als Freisler“ – das endet natürlich vor Gericht

    Schlimmer als Roland Freisler – so was lässt sich natürlich kein Richter gerne sagen. In München ist tatsächlich so ein Vergleich in einem Strafprozess gefallen und löste mehrere Verfahren aus. Nun hatte das Oberlandesgericht das letzte Wort. Es sprach den Angeklagten vom Vorwurf der Beleidigung frei.

    Udo Vetter/ LawBlog- 182 Leser -
  • Unter Kollegen

    Die Geschichte ist folgende: Ein Autofahrer fährt auf der Autobahn in alkoholisiertem Zustand einen Motorradfahrer tot. Der Unfallverursacher flüchtet zu Fuß und versteckt sich in einem Industriegebiet. Er telefoniert mit zwei anderen Männern. Einer holt ihn mit seinem Auto ab und bringt ihn zunächst bei sich unter. Mit dem anderen Bekannten telefoniert der Unfallfahrer mehrfach.

    Udo Vetter/ LawBlog- 503 Leser -
  • Foto-Beweis

    Ich berichte ja meist von den unerfreulichen Dingen, die Mandanten widerfahren, wenn die Polizei ihre Wohnung durchsucht. Es geht auch anders. Zum Beispiel in einem aktuellen Fall. Es war noch recht früh, als Beamte bei meinem Mandanten an der Türe klopften. So früh, dass die Ehefrau meines Mandanten noch im Schlafzimmer ruhte. Das wiederum führte bei den Beamten zu erhöhter Rücksichtnahme.

    Udo Vetter/ LawBlog- 369 Leser -
  • Wer sein Autoradio leiser drehen will, muss künftig anhalten

    Nach einigen anderen netten Neuregelungen (Staatstrojaner, Regulierung sozialer Netzwerke, Aussagepflicht für Zeugen bei der Polizei, Ausweitung der DNA-Analyse, um nur einige zu nennen) hat die Große Koalition auf der Zielgeraden noch einen echten Knüller im Gepäck. Das Handyverbot am Steuer soll drastisch ausgeweitet werden.

    Udo Vetter/ LawBlog- 611 Leser -
  • Unverzeihlich

    Heute habe ich einen schweren Fehler gemacht. Ich war pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt an der Justizvollzugsanstalt, um einen Mandanten zu besuchen. Das – zurückhaltend ausgedrückt – komplizierte Einlassprozedere hatte ich gerade hinter mir, als es mir einfiel: Eigentlich hätte ich Kleingeld einstecken sollen.

    Udo Vetter/ LawBlog- 507 Leser -
  • Scheingeld

    Aus einem Durchsuchungsbericht: Das Geldbündel wurde von einem braunen Gummiband zusammengehalten. Insgesamt handelte es sich um eine Summe von 850 €. Das Scheingeld wurde als Beweismittel sichergestellt. Im Pkw wurde außerdem noch die Scheingeldsumme von 415 € aufgefunden. Das Scheingeld wurde als ...

    Udo Vetter/ LawBlog- 179 Leser -
  • Und was ist mit Filesharing?

    Freies WLAN? Nach diversen Anläufen könnte es vielleicht doch noch was werden. Der Bundestag beschloss heute ein Gesetz, das in die richtige Richtung zeigt. Das kann man trotz diverser Kritikpunkte festhalten. Zunächst mal stellt das Gesetz sicher, dass öffentliches WLAN grundsätzlich frei – und anonym – zugänglich sein darf.

    Udo Vetter/ LawBlog- 212 Leser -
  • Vergnügungssteuerpflichtig

    Vergnügungen sind in Deutschland ja meist steuerpflichtig. Wie aber wird die Steuer bemessen? Nach dem tatsächlichen „Vergnügungsaufwand“, erklärt das Bundesverwaltungsgericht in einem aktuellen Urteil. Vergnügungsaufwand – dieses schöne Wort war mir bisher unbekannt. Aber abseits davon ging es um eine Sachfrage, die ich gar nicht so uninteressant finde.

    Udo Vetter/ LawBlog- 143 Leser -
  • Beweise? Eine Hochrechnung tut’s doch auch

    Nach weit über 20 Jahren als Strafverteidiger denke ich manchmal, eigentlich müsstest du alles Absurde mindestens einmal erlebt haben. Dann kommt so eine unscheinbare rote Gerichtsakte daher und belehrt dich eines Besseren. Diesmal war es eine Anklageschrift, dich ich mit zunehmendem Staunen studierte. Es geht um den Besitz strafbarer Bilder.

    Udo Vetter/ LawBlog- 650 Leser -
  • So viel Ehrlichkeit

    Nach einer Hausdurchsuchung, für die es keinen richterlichen Beschluss gab und bei der ersichtlich keine Gefahr im Verzuge vorlag, setzte sich die Kriminaloberkommissarin hin und brachte folgendes zu Papier: Der Durchsuchung wurde seitens des Beschuldigten nachträglich zu ...

    Udo Vetter/ LawBlog- 176 Leser -
  • Drogenscreenings mit Durchfallgarantie

    Nicht alle Dinge machen Sinn, wie man heute so gerne sagt. Das gilt mitunter auch für Bewährungsbeschlüsse, die Richter verkünden. So machte ein Amtsgericht meinem Mandanten unter anderem die Auflage, sich innerhalb der dreijährigen Bewährungsfrist regelmäßig auf Drogenkonsum screenen zu lassen, und zwar mit einem negativen Ergebnis.

    Udo Vetter/ LawBlog- 184 Leser -
  • Fraktionszwang sollte es eigentlich gar nicht geben

    Unter großem medialen Getöse hat Bundeskanzlerin Angela Merkel heute den Fraktionszwang für ihre Partei im Bundestag aufgehoben. In einer Sachfrage. Die Abgeordneten sollen frei entscheiden können, ob sie für oder gegen die Ehe für alle stimmen. Das ist alles sehr nett, hat aber einen Schönheitsfehler.

    Udo Vetter/ LawBlog- 123 Leser -
  • Letzten Dienstag am Fixierpunkt

    Aus einer Ermittlungsakte. Es geht um einen Menschen, der etliche Gläser zu viel getrunken hatte: (Der Beschuldigte wurde) mittels dienstlicher Handfesseln mit der linken Hand am in der Wand eingelassenen Fixierpunkt gefesselt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest wurde durch den Beschuldigten verweigert. Dies machte der Beschuldigte durch Heben ...

    Udo Vetter/ LawBlog- 120 Leser -
  • Wie wird es wirklich gewesen sein?

    Manchmal lese ich Ermittlungsakten der Polizei und frage mich, wie es wohl wirklich gewesen ist. Beziehungsweise wer wen komplett falsch verstanden hat. Oder verstehen wollte. Dabei denke ich etwa an den Fall einer Verkehrskontrolle. Mein Mandant wurde mit seinem Auto angehalten. Den Beamten war wohl schnell klar, dass mein Mandant Betäubungsmittel konsumiert hat.

    Udo Vetter/ LawBlog- 264 Leser -
  • (K)ein guter Tag für einen Gerichtstermin

    Früher gab es Sprüche darüber, wie angenehm das Leben eines Richters ist. Wenig Arbeit für gutes Geld, hieß es zum Beispiel. Die Zeiten sind mittlerweile vorbei. Die Bezahlung hat jedenfalls mit der Arbeitsbelastung eher nicht Schritt gehalten, so zumindest der Eindruck, den ich aus gelegentlichem Smalltalk mit Richtern gewinne.

    Udo Vetter/ LawBlog- 301 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK