Tom Lukaß

  • Retargeting – Wie Werbenetzwerke Sie durchs Internet verfolgen

    Kennen Sie das? Gerade eben noch haben Sie sich ein Produkt in einem Online-Shop angesehen und schon versucht Ihnen gefühlt jedes Werbebanner quer durch das Internet genau dieses oder ein ähnliches Produkt schmackhaft zu machen. Zufall oder beobachtet Sie jemand beim Surfen? Die Zeiten, in denen Unternehmen ihre Produkte blindlinks auf Webseiten bewerben, von denen sie glaube ...

    Tom Lukaß/ datenschutz-notizen.de- 102 Leser -
  • Datenschutzsorgen um Pokémon Go berechtigt?

    Pokémon Go ist das Handyspiel der Stunde. Schon kurz nach der Veröffentlichung, hat das Augmented-Reality-Spiel um die japanischen Sammelmonster die Spitzenplätze der einschlägigen App-Store-Charts erobert. Wie funktioniert Pokémon Go? Das Spielprinzip ist gleichermaßen einfach wie genial: Sie laufen mit Ihrem iOS- oder Android-Endgerät durch die Straßen Ihrer Stadt und jage ...

    Tom Lukaß/ datenschutz-notizen.de- 109 Leser -
  • Offline-Tracking: Kundenfrequenzmessung in Ladengeschäften

    https://www.datenschutz-notizen.de/wp-content/uploads/2016/06/Offline-Tracking_mit_Puschel.mp3 In Online-Shops gehören Analysen des Kundenverhaltens zum Alltag. Als Shop-Betreiber möchten Sie wissen, über welche Kanäle der Kunde in Ihren Shop gelangt, welche Inhalte er sich dort ansieht, welche Artikel er in seinen Warenkorb legt und ob er etwas bestellt.

    Tom Lukaß/ datenschutz-notizen.de- 89 Leser -
  • Mindestlohn: Einsicht in Gehaltslisten zulässig?

    Ein Unternehmer, der einen anderen Unternehmer mit der Erbringung von Werk- oder Dienstleistungen beauftragt, haftet seit dem 01. Januar 2015 für die Verpflichtung dieses Unternehmers zur Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns (§ 13 MiLoG in Verbindung mit § 14 Satz 1 Arbeitnehmer-Entsendegesetz). Das Besondere an dieser Haftung ist, dass sie nicht davon abhängig ist, wie sorgf ...

    Tom Lukaß/ datenschutz-notizen.de- 124 Leser -
  • Der neue Mindestlohn wirft auch datenschutzrechtliche Fragen auf

    Seit dem 01.01.2015 gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 EUR. Neben den unmittelbaren Folgen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber hat das neue Mindestlohngesetz (MiLoG) auch Konsequenzen für die Auftraggeber von Werk- und Dienstleistungen. Um die Wirksamkeit des Mindestlohns zu stärken, sieht § 13 MiLoG mit Verweis auf § 14 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) ...

    Tom Lukaß/ datenschutz-notizen.de- 83 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK