Tobias Zink

  • Paradigmenwechsel: BGH erlaubt Wechselmodell gegen Elternwille

    Der Bundesgerichtshof in Karlruhe hat mit seiner Entscheidung zum Wechselmodell vom 01.02.2017 (Aktenzeichen XII ZB 601/15) Familienrechtsgeschichte geschrieben. Nun können Gerichte auch gegen den Willen eines Elternteils das sogenannte Wechselmodell festlegen. Bislang haben die Familiengerichte im „Streit um die Kinder“ einen Elternteil ausgewählt, der die Kinder hauptsächlich ...

    Tobias Zink/ Ehe- und Familienrecht | Stuttgart- 94 Leser -
  • Was ist eine „einvernehmliche Scheidung“?

    Das Bürgerliche Gesetzbuch kennt den Begriff der „einvernehmlichen Scheidung“ nicht, trotzdem wird er im Alltagsgebrauch rege benutzt. Nach unserer Erfahrung ist damit eine Ehescheidung gemeint, bei der beide Ehegatten geschieden werden wollen und es möglichst keinen Streit geben soll. Keinen Streit gibt es dort, wo entweder noch nie Konfliktpunkte aufgetreten sind oder wo di ...

    Tobias Zink/ Ehe- und Familienrecht | Stuttgart- 89 Leser -
  • SWR sucht Studiogast mit mißglückter Trennung

    “Wie gelingt die Trennung?” SWR-Nachcafé sucht Studiogast mit Existenzängsten nach der Scheidung. Die Redakteurin bitte um Hilfe und schreibt uns: “Wir vom Nachtcafé, der Talksendung im SWR Fernsehen mit Moderator Wieland Backes (www.swr.de/nachtcafe), bereiten gerade eine Sendung vor zum Thema “Wie gelingt Trennung?” und sind dafür noch auf der Suche nach einem besonderen Gast.

    Tobias Zink/ Ehe- und Familienrecht | Stuttgart- 28 Leser -
  • Die einvernehmliche Ehescheidung

    Pünktlich mit dem Herbstbeginn häufen sich in unserer Kanzlei die Nachfragen nach einer sogenannten “einvernehmlichen Ehescheidung”. Es ruft dann ein Ehegatte eines meist schon seit mehreren Jahren getrennt lebenden Ehepaars an, das sich darauf verständigt hat, die schon länger nicht mehr gelebte Ehe auch auf dem Papier zu beenden.

    Tobias Zink/ Ehe- und Familienrecht | Stuttgart- 64 Leser -
  • Melderecht: Darf ich mein Kind alleine anmelden?

    In unserem Artikel vom 12.02.2013 haben wir erläutert, dass ein Elternteil mit dem gemeinsamen Kind nicht ohne Zustimmung des anderen Elternteils umziehen darf. Wenn er/sie nun doch mit dem Kind umzieht, wie verhält es sich mit der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt am neuen Wohnsitz? Ist dafür die Zustimmung des anderen Elternteils erforderlich? Die Antwort ist eine unter Juris ...

    Tobias Zink/ Ehe- und Familienrecht | Stuttgart- 1083 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK