T. Rommelspacher

  • Pflegeleistungen für den Erblasser

    Pflegeleistungen für den Erblasser Häufig gibt es in Erbengemeinschaften Streit, wenn einer der Erben den Erblasser auf eigene Kosten bei sich zu Hause pflegte. Der Gesetzgeber sieht für diese Leistungen eines Abkömmlings im Rahmen der Erbauseinandersetzung einen Ausgleich vor. Die Leistungen des Kindes müssen in einem besonderen Maße dazu beigetragen haben, das Vermögen des ...

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Erbrecht- 33 Leser -
  • Nachweis der Erbenstellung gegenüber Banken

    Nachweis der Erbenstellung gegenüber Banken In der Praxis stellt sich häufiger das Problem, wie können Erben gegenüber Banken oder Sparkassen nachweisen, dass sie tatsächlich die rechtmäßigen Inhaber von Konten oder Sparbüchern sind. Die Banken geben häufig Konten oder Sparguthaben nicht frei, so lange die Erbenstellung nicht nachgewiesen ist.

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Erbrecht- 98 Leser -
  • Wirksamkeit eines nicht auffindbaren Testaments

    Ein Ehepaar errichtete mehrere gemeinschaftliche Testamente. bzw. Erbverträge. In dem letzten gemeinsamen Testament erklärten die Eheleute vor einem Notar, ein gemeinschaftliches und wechselbezügliches Testament errichten zu wollen. Äußerst vorsorglich wurde auch jede eventuelle andere früher errichtete letztwillige Verfügung gleich welcher Art widerrufen.

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Erbrecht- 201 Leser -
  • Erbverzicht gegen Sportwagen ist sittenwidrig

    Die Vereinbarung eines Vater mit seinem gerade 18 Jahre alt gewordenen Sohn, ihn für einen umfassenden Erbverzicht allein mit einem Sportwagen abzufinden, den er zudem nur dann erhalten soll, wenn er im Alter von 25 Jahren eine Berufsausbildung erfolgreich absolviert hat, ist sittenwidrig und deswegen unwirksam. Ein Zahnarzt erwarb zunächst für rund 100.000 Euro einen Sportwagen für sich.

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Erbrecht- 44 Leser -
  • Kosten für die Erneuerung einer Einbauküche

    Kosten für die Erneuerung einer Einbauküche In einem Urteil vom 03.08.2016 hat der Bundesfinanzhof (BFH) mittlerweile entschieden, dass die Aufwendungen für die vollständige Erneuerung eine Einbauküche (Spüle, Herd, Einbaumöbel und Elektrogeräte) in einer vermieteten Immobilie nicht sofort als Werbungskosten abziehbar sind, sog. Erhaltungsaufwand.

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht- 72 Leser -
  • Tatsächliche Verständigung mit dem Finanzamt

    Tatsächliche Verständigung mit dem Finanzamt Wussten Sie, dass es möglich ist sich mit dem Finanzamt über Steueransprüche zu vergleichen? In der Rechtsprechung des BFH ist die Zulässigkeit einer tatsächlichen Verständigung grundsätzlich anerkannt. Zwar sind Vergleiche über Steueransprüche wegen der Gesetzmäßigkeit und der Gleichmäßigkeit der Besteuerung nicht möglich.

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht- 99 Leser -
  • Arbeitsecke kein Arbeitszimmer

    Arbeitsecke kein Arbeitszimmer Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden (BFH Urteil vom 17.02.2016 – X R 32/11), dass ein in der Privatwohnung liegender Raum, der zum großen Teil auch privat genutzt wird, sog. Arbeitsecke, nicht als Betriebsausgaben/Werbungskosten berücksichtigt werden kann. Aufwendungen für einen in die häusliche Sphäre eingebundenen Raum, der sowohl zur ...

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht- 35 Leser -
  • Neue Erbschaftsteuer, die Zeit drängt!

    Neue Erbschaftsteuer, die Zeit drängt! Mit Urteil vom 17. Dezember 2014 hat das Bundesverfassungsgericht zum wiederholten Male die Unvereinbarkeit von Teilen des derzeitigen Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz mit dem Grundgesetz festgestellt. Im Rahmen des Urteils hat das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber bis spätestens 30.

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht Erbrecht- 90 Leser -
  • Einführung einer Sonderabschreibung für Mietwohnungsneubau

    Einführung einer Sonderabschreibung für Mietwohnungsneubau Die Bundes- und Landesregierungen haben sich auf die Einführung einer zeitlich befristeten steuerlichen Förderung des Wohnungsneubaus verständigt. Danach soll eine Sonderabschreibung im Jahr der Anschaffung oder Herstellung und in dem darauffolgenden Jahr bis zu jeweils 10 % und dem darauffolgenden dritten Jahr bis zu 9 % betragen.

    T. Rommelspacher/ rofast.de- 37 Leser -
  • Zugriff auf Kassendaten

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat bereits am 16.12.2014 entschieden, dass die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung Einzelhändler verpflichten im Rahmen der Zumutbarkeit sämtliche Geschäftsvorfälle einschließlich der über die Kasse bar vereinnahmten Umsätze einzeln aufzuzeichnen. Wird dabei eine PC-Kasse verwendet, die detaillierte Informationen zu den einzelnen Barverkäufen aufze ...

    T. Rommelspacher/ rofast.de- 75 Leser -
  • Wirksame Übermittlung einer Einkommensteuererklärung per Fax

    Wirksame Übermittlung einer Einkommensteuererklärung per Fax In einem Urteil hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass eine Einkommensteuererklärung auch wirksam per Fax an das Finanzamt (FA) übermittelt werden kann. Eine Steuerberaterin übersandte eine Steuererklärung nach Unterschrift durch den Steuerpflichtigen vorab per Telefax an das Finanzamt, um erst einige Zei ...

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht- 19 Leser -
  • Erbschaftsteuer verfassungswidrig!

    Erbschaftsteuer verfassungswidrig! Das Bundesverfassungsgericht entschied heute, – 1 BvL 21/12 -, dass das Erbschaftsteuergesetz verfassungswidrig ist. Die massiven Steuerprivilegien für Firmenerben verstoßen demnach in ihrer derzeitigen Form gegen Art. 3 Abs. 1 des Grundgesetzes. Das Gericht gab dem Gesetzgeber bis 30.06.2016 Zeit für eine Neuregelung zu sorgen.

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Steuerrecht Erbrecht- 39 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK