Stefanie Wojak

  • Facebook-Spiele sind datenschutzwidrig!

    Das Kammergericht Berlin verkündete im Rechtsstreit zwischen der Facebook Ireland Limited und dem Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände- Verbraucherzentrale e.V. am 22. September 2017 sein Urteil[1], das vor kurzem öffentliches Interesse weckte. Es wird bereits gemutmaßt, dass dieses Urteil noch bis zum Bundesgerichtshof gehen könnte.

    Stefanie Wojak/ datenschutz-notizen.de- 41 Leser -
  • ULD Sommerakademie-Set-Up Müdigkeit und Privacy by Default

    Bei der diesjährigen ULD Sommerakademie wurde von Nija Marnau vom Center for IT-Security, Privacy and Accountability der Universität des Saarlandes über Privacy by Default unter dem Titel „Datenschutz „by Default“ zwischen Paternalismus und Pragmatismus“ diskutiert. Rechtlicher gesprochen ging es um die künftige Rechtslage des Datenschutzes durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen des Art.

    Stefanie Wojak/ datenschutz-notizen.de- 33 Leser -
  • Verbraucherfreundliche Hilfe im Smartphone App-Chaos?

    Pünktlich zur Einführung der Datenschutzgrundverordnung im Frühjahr kommenden Jahres wird ein interessantes Projekt in die Beta-Phase übergehen, das bereits bei der diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt wurde. Unter dem Ziel eines „effektiveren Selbstdatenschutzes“ wird im Rahmen eines Forschungsprojekts eine automatisierte Hilfe für Nutzer von Sma ...

    Stefanie Wojak/ datenschutz-notizen.de- 39 Leser -
  • The obligatory sharing of clinical trial data in the European Union

    The European Union aims at entering a new era of clinical trials by enforcing the steps towards personalized medicine. Instead of searching for the best therapy to treat a certain diagnosis, they are moving towards pursuing the best suitable individual therapy. To meet this approach, Big Data technologies have developed new therapies and potential positive effects by using data bases.

    Stefanie Wojak/ datenschutz-notizen.de- 35 Leser -
  • Datenschutz bei Cloud-Computing Diensten nach DSGVO

    Unter Cloud-Computing-Diensten werden nach Art. 4 Nr. 19 der RL (EU) 2016/1148 (NIS-RL) digitale Dienste verstanden, die einen Zugang zu einem Pool gemeinsam genutzter Rechenressourcen ermöglichen. Im Unternehmensverkehr ist die Nutzung von Cloud-Diensten sehr verbreitet, doch inwiefern greift der Schutz personenbezogener Daten für die in der Cloud gespeicherten Daten? Der Ver ...

    Stefanie Wojak/ datenschutz-notizen.de- 39 Leser -
  • Verarbeitung von Arbeitnehmerdaten

    Die immer systematischere Verarbeitung von personenbezogenen Daten hat die Artikel 29-Gruppe (ein Gremium mit Vertretern aus den nationalen Datenschutzbehörden der Europäischen Union) bewogen eine neue Stellungnahme zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses zu veröffentlichen[1]. Die bisherige Stellungnahme ist aus dem Jahr 2001[2].

    Stefanie Wojak/ datenschutz-notizen.de- 51 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK