Rechtsanwalt Kujus

  • Konsum ist kein Besitz!

    Die ermittelnden Polizeibeamten hatten wieder einen sehr motivierten Tag. Während einer Verkehrskontrolle stellten POM Eilig und POM Wichtig einen äußerst verdächtigen Geruch im Fahrzeug meines Mandanten fest. Der durchgeführte Schnelltest („DrugWipe-Test“) bestätigte: Mein Mandant ist bekifft Auto gefahren.

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 221 Leser -
  • Betrug: Auf den Zeitpunkt kommt es an

    Die Staatsanwaltschaft hatte meinem Mandanten vorgeworfen, er hätte mehrfach betrogen. Genauer: Er soll als Bauunternehmer Verträge mit Handwerkern abgeschlossen haben, obwohl er wusste, dass er die fälligen Rechnungen nicht würde bezahlen können. Fakt war, dass die Rechnungen tatsächlich nicht bezahlt worden sind. Inzwischen sind offene Rechnungen in Höhe von ca. 10.000 € aufgelaufen.

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 154 Leser -
  • Klatsche für die Polizei

    Eieiei, da hat die Polizei versucht und versucht, meinem Mandanten den Diebstahl eines Handys nachzuweisen. Nur: so richtig was Greifbares ist nicht bei rausgekommen. Klar war nur, dass das Handy des Geschädigten später bei meinem Mandanten gefunden wurde. Also ging die Polizei davon aus, dass mein Mandant das Handy schließlich auch gestohlen haben muss.

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 275 Leser -
  • Interview zum Ladendiebstahl

    Der eine oder andere Jugendliche hat im Laden schon einmal etwas mitgehen lassen. Ob als Mutprobe, wegen des Adrenalinkicks oder aus anderen Gründen: Ladendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Rund zwei Milliarden Euro pro Jahr: So hoch sind die Schäden, die den Händlern in Deutschland durch Ladendiebstahl entstehen. Das zeigen Zahlen des Kölner Handelsforschungsinstituts.

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 87 Leser -
  • Strafbarkeit von Tattoos

    Strafbarkeit von Tattoos Auch wenn bereits beachtliche Teile der Bevölkerung tätowiert sind, stellt das Tattoo eine Körperverletzung nach §§ 223, 224 StGB dar. Eine strafrechtliche Ahndung des Tätowierers „scheitert“ nur regelmäßig daran, dass der Kunde in die Tätowierung (also in die Körperverletzung) eingewilligt ha ...

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 273 Leser -
  • In eigener Sache: Gefälschte Schreiben im Umlauf!

    In eigener Sache: Gefälschte Schreiben im Umlauf! Wie heute bekannt wurde, hat sich eine noch unbekannte Person erlaubt, eine Vielzahl von gefälschten Schreiben wahllos an eine noch nicht bekannte Anzahl an Personen zu verschicken. Als Absender wird die Anschrift meiner Kanzlei benannt. Diese Schreiben sind vollständig gefälscht.

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 437 Leser -
  • Wie verhindert man eine Ersatzfreiheitsstrafe?

    Wer zu einer Geldstrafe verurteilt wird, muss diese auch irgendwann bezahlen. Einige Wochen nach Rechtskraft des Urteils und Abschluss des Verfahrens sendet die Staatsanwaltschaft als zuständige Vollstreckungsbehörde eine Zahlungsaufforderung über die verhängte Geldstrafe zu. Auf diese Aufforderung sollte man unbedingt reagieren.

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 148 Leser -
  • Wann ist eine Bedrohung strafbar?

    Nach § 241 StGB wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht. Gerade Streitigkeiten unter ehemaligen Freunden wird gegenüber der Polizei häufig vorgebracht, der jeweils andere habe während der Auseinandersetzung Sätze wie „Ich brin ...

    Rechtsanwalt Kujus/ Rechtsanwalt Kujus- 245 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK