Nikolaos Penteridis

  • IDUNA Lebensversicherung: Kaum verklagt, schon gezahlt…..

    Ab und zu geht alles ganz schnell… Ein Mandant hat bei der IDUNA Lebensversicherung a.G. eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Im Jahr 2010 geht es ihm schlechter, er kann nicht mehr arbeiten. Die IDUNA zahlt auch zunächst die vereinbarte monatliche Rente, und zwar für knapp zwei Jahre. Dann aber teilt die Versicherung mit, dass die Leistungen eingstellt werden, denn unser Manda ...

    Nikolaos Penteridis/ Medrecht-Blog- 320 Leser -
  • Na gut, wir zahlen – Spätes Einsehen der IKK classic

    Soeben konnte ich einem Mandanten eine schöne Nachricht überbringen: Die IKK classic übernimmt für ihn die Kosten einer Trichterbrust-Korrektur-OP. Ein Mandant leidet unter einer Trichterbrust, der Brustkorb sinkt dabei ein (mehr hier bei Widipedia). Er hat deswegen nicht nur psychische Beeinträchtigungen – seine Lungenfunktion ist auch stark beeinträchtigt.

    Nikolaos Penteridis/ Medrecht-Blog- 171 Leser -
  • Patienten wehren sich – 17 % mehr Beschwerden

    Seit Jahren beschweren sich immer mehr Patienten über die Behandlung von Ärzten und Krankenhäusern. Wie das Handelsblatt in seiner Print-Ausgabe vom 07.05.2014 auf Seite 11 berichtet, haben im letzten Jahr 14.600 Patienten den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) gebeten, ein Gutachten zu erstellen, um einen Behandlungsfehler festzustellen . Das sind 17 Prozent mehr als in 2012.

    Nikolaos Penteridis/ Medrecht-Blog- 43 Leser -
  • “Ich muss Sie belehren.” – Befangenheit wegen einer Belehrung?

    Mündliche Erläuterungen von Sachverständigen sind immer spannend. Das schriftliche Gutachten liegt den Parteien vor, es ist also allen bekannt, wohin die Reise geht. Die Befragung des Sachverständigen bringt in aller Regel nichts Neues. Und warum ist die mündliche Anhörung spannend? Die Partei, für die es nach dem schriftlichen Gutachten schlecht aussieht, versucht den Gutachte ...

    Nikolaos Penteridis/ Medrecht-Blog- 426 Leser -
  • Berufsunfähigkeitsversicherung: Auf welchen Beruf ist abzustellen?

    Wer als Auszubildender berufsunfähig wird, hat grundsätzlich Anspruch auf Leistungen von seiner privaten Berufsunfähigkeitsversicheurng. Fraglich war jedoch bisher, auf welche Tätigkeit abzustellen ist. Auf die Ausbildung an sich oder auf die später aufzunehmende Tätigkeit? Diese Frage hat der Bundesgerichtshof (BGH), das höchste deutsche Gericht in Zivilsachen, geklärt: Es ist ...

    Nikolaos Penteridis/ Medrecht-Blog- 52 Leser -
  • Übergewichtiger Mandant erhält Magen-Bypass

    Ein übergewichtiger Mandant hat, nachdem er von Herrn Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Melzer vertreten worden ist, einen Magen-Bypass. Was ist passiert? Eine kleine Zusammenfassung. Herr M.leidet von Geburt an unter Adipositas. Er hat in der Vergangenheit wiederholt Diäten durchgeführt. Die Erfolge waren jedoch immer nur von kurzer Dauer.

    Nikolaos Penteridis/ Medrecht-Blog- 98 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK