Niklas Plutte

  • Google: Sperrung von Links auf Persönlichkeitsrechtsverletzungen

    Google haftet bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen in verlinkten Webseiten auf Unterlassung, wenn so detailliert auf die Verstöße hingewiesen wird, dass deren Rechtswidrigkeit offensichtlich erkennbar ist und trotzdem keine Sperrung im Index erfolgt. Google soll Links zu Rechtsverletzungen aus Index entfernen Die Kläger hatten Google über mehrere persönlichkeitsverletzende Äuß ...

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 38 Leser -
  • OLG Hamm: 3.000 € Vertragsstrafe für unerwünschte Werbemail

    Für das unerwünschte Zusenden einer E-Mailwerbung kann unter Kaufleuten – nach vorausgegangenem Vertragsstrafeversprechen – eine Vertragsstrafe von 3.000 Euro zu zahlen sein (OLG Hamm, Urteil vom 25.11.2016, 9 U 66/15, rechtskräftig). Werbemail nach Abgabe von Unterlassungserklärung Die Klägerin betreibt eine Kfz-Vertragswerkstatt in Iserlohn.

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 45 Leser -
  • Fristverlängerung bei Abmahnungen: Übersicht + Musterschreiben

    In Abmahnungen werden oft sehr kurze Reaktionsfristen gesetzt. Wir erklären, warum die Fristen so kurz bemessen sind und wann ein Anspruch auf Fristverlängerung besteht. Am Artikelende finden Sie ein kostenloses Muster für eine Fristverlängerungsbitte. Übersicht Abmahnungen im gewerblichen Rechtsschutz Warum sind die Fristen in Abmahnungen so kurz? Wann ist die in einer A ...

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 79 Leser -
  • Abmahnung Deadpool (Film) | Waldorf Frommer

    Die Münchner Abmahnkanzlei Waldorf Frommer verschickt für Twentieth Century Fox Abmahnungen wegen illegalem Filesharing des Films Deadpool in Tauschbörsen. Unterlassung, Erstattung von Abmahnkosten und Schadensersatz Für den illegalen Upload der Comicverfilmung Deadpool mit Ryan Reynolds fordert Waldorf Frommer im Namen der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH ...

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 40 Leser -
  • WordPress: Abmahngefahr bei Nutzung von AMP Plugin

    Wer auf seiner WordPress Website AMP einbindet und dafür das weit verbreitete AMP Plugin von Automattic nutzt, kann wegen fehlender Verlinkung auf Impressum und Datenschutzerklärung abgemahnt zu werden. Accelerated Mobile Pages (AMP) – was ist das? Viele mobile Nutzer geben nach etwa drei Sekunden Wartezeit auf, wenn die Seite bis dahin nicht geladen ist.

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 97 Leser -
  • Fotoabmahnungen: Webdesigner haftet Kunde – in Grenzen

    Bei Fotoabmahnungen haften Webdesigner ihren Kunden für urheberrechtswidrig in die Kundenwebsite eingebundene Bilder auf Schadensersatz – aber nur in rechtlich angemessener Höhe (LG Bochum, Urteil vom 16.08.2016, Az. 9 S 17/16). Webdesigner bindet Stockfoto rechtswidrig in Kundenwebsite ein Eine Kanzlei hatte sich von einem Webdesigner eine neue Website designen lassen.

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 113 Leser -
  • LG Hamburg: Einstweilige Verfügung wegen Google Analytics

    Wer Google Analytics nutzt, ohne Nutzer in seiner Datenschutzerklärung darüber aufzuklären bzw. deren IP Adressen zu anonymisieren, kann von Mitbewerbern auf Unterlassung verklagt werden (LG Hamburg, Beschluss vom 09.08.2016, Az. 406 HKO 120/16). Google Analytics: Datenschutzverstöße können gerichtlich verfolgt werden In einem von der Kollegin Carola Sieling geführten Verfahren ...

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 77 Leser -
  • Google Shooping: Händler haftet stets für falsche Versandkostenangabe

    Werden bei Google Shopping zu Produktangeboten eines Onlinehändlers falsche Versandkosten angezeigt, haftet der Händler selbst dann, wenn der Fehler durch Google begangen worden sein sollte (OLG Naumburg, Urteil vom 16.06.2016, Az. 9 U 98/15). Falsche Versandkostenangabe bei Google Shopping Ein Onlinehändler hatte seine Produkte auf der Internetplattform Google Shopping gelistet.

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 76 Leser -
  • Abmahnung Bridge of Spies (Film) | Waldorf Frommer

    Die Münchner Kanzlei Waldorf Frommer verschickt für Twentieth Century Fox Abmahnungen wegen Verletzung des Urheberrechts an dem Film Bridge of Spies durch illegales Filesharing. 915 € für Tauschen des Films Bridge of Spies Für das unerlaubte Tauschen des US-Spielfilms Bridge of Spies mit Tom Hanks in Onlinenetzwerken wie z.B.

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 46 Leser -
  • EuGH: Haftung von Geschäftsinhaber für Filesharing über offenes WLAN

    Ein Geschäftsinhaber, der der Öffentlichkeit kostenlos ein WiFi-Netz zur Verfügung stellt, ist für Urheberrechtsverletzungen eines Nutzers nicht verantwortlich. Jedoch darf ihm durch eine Anordnung aufgegeben werden, sein Netz durch ein Passwort zu sichern, um diese Rechtsverletzungen zu beendenoder ihnen vorzubeugen (EuGH, Urteil vom 15. September 2016 – C 484/14 (McFadden ./. Sony).

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 88 Leser -
  • Abmahngefahr bei Onlinewerbung mit Bisher-Preisen

    Werbung mit früher verlangten Preisen ist in Onlineshops sehr beliebt, um die Attraktivität des aktuellen Preises besonders hervorzuheben. Mit Bisher-Preisen darf allerdings nur für kurze Zeit geworben werden, andernfalls drohen Abmahnungen. Bisher-Preise über drei Monate nach Umstellung In einem vor dem Landgericht Bochum verhandelten Fall hatte ein Onlinehändler in seinem Sho ...

    Niklas Plutte/ Kanzlei Plutte- 38 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK