Martin Wodraschke

  • Ungarns Zivilprozess wird grundlegend reformiert

    Das ungarische Parlament setzt in neuer Zivilprozessordnung auf schnelle Gerichtsverfahren, außergerichtliche Streitbelegung und elektronische Aktenführung. Am 22. November 2016 verabschiedete das ungarische Parlament die neue Zivilprozessordnung. Ab 2018 durchlaufen alle Klagen ein 2-Stufen-System, um eine Entscheidung nach der ersten mündlichen Verhandlung zu ermöglichen.

    Martin Wodraschke/ CMS Hasche Sigle- 52 Leser -
  • Ungarn treibt Förderung der Elektrofahrzeuge voran

    27. April 2016 eMobilität International Seit Jahren wird in Deutschland diskutiert, ob und auf welche Weise Elektrofahrzeuge gefördert werden sollen. Ungarn ist einen kleinen Schritt weiter. In Deutschland sollen bis zum Jahre 2020 eine Millionen Elektrofahrzeuge auf die Straße kommen. Es wird immer schwieriger, das von der deutschen Regierung sich selbst gesetzte Ziel zu erreichen.

    Martin Wodraschke/ CMS Hasche Sigle- 66 Leser -
  • Legal Update CEE

    Unser Legal Update CEE mit Informationen aus Polen, der Slowakei und Rumänien, Türkei, Ukraine, Ungarn sowie Russland. Unser Newsletter beginnt diesmal mit einem Beitrag aus Deutschland zum Thema Mindestlohn und Subsidiärhaftung. Denn ausländische Unternehmen sind vom deutschen Mindestlohn stärker betroffen als gemeinhin angenommen.

    Martin Wodraschke/ CMS Hasche Sigle- 44 Leser -
  • Automobilindustrie in CEE wächst weiter

    Der Boom der Automotive Industrie in Ungarn reißt nicht ab. Neue Investitionen werden getätigt und Arbeitsplätze geschaffen. Ungarns Wirtschaft ist sehr stark von der Automobilindustrie geprägt und profitiert von dem Boom in der Branche. Auf der Nationalen Automobilkonferenz letzte Woche in Budapest wies der ungarische Außenminister darauf hin, dass die Industrieproduktion in ...

    Martin Wodraschke/ CMS Hasche Sigle- 42 Leser -
  • Neues Ladenschlussgesetz in Ungarn ab 15. März!

    Ab 15. März sind in Ungarn sonntags die Läden geschlossen. das neue Ladenschlussgesetz tritt in Kraft. Dies und mehr im aktuellen CEE German Desk – Newsletter. Nach der neuen Regelung müssen Geschäfte mit mehr als 200 qm Verkaufsfläche an Sonn- und Feiertagen geschlossen bleiben. Nicht unter die Regelung fallen kleine Familien-Geschäfte.

    Martin Wodraschke/ CMS Hasche Sigle- 49 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK